Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

kleines bild größer machen ohne das die qualität schlecht wird

Hallo
Brauche eure Hilfe ich will ein Bild mit 200x150 auf ein 1024x768 vergrößern oder größer machen nur das Problem ist wie kann ich das machen ohne das die Qualität schlechter wird wäre für jede Hilfe dankbar


Antworten zu kleines bild größer machen ohne das die qualität schlecht wird:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kann ein 40-Tonner auch mit dem Motor eines VW Golf 25 Tonnen ziehen? Nein. Die gleiche Feststellung gilt für Dein Vorhaben. Es geht nicht. Woher soll die Grafiksoftware aus 200x150 Pixel die Information für eine qualitativ gleichwertige Darstellung mit mehr als der 5-fachen Anzeigegröße nehmen? Es geht nicht.   

« Letzte Änderung: 24.04.08, 17:10:04 von PWT »

Gibts keine möglichkeit ürgend ein programm  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Gibts keine möglichkeit ürgend ein programm   
Nein. Denn für jede Software, mit der Du dieses vorhaben umsetzen möchtest stellt sich die gleiche Frage: Woher die "information" zum "hochrechnen" nehmen. In der Datei ist einfach keine Information, sprich genügend Bits & Bytes um daraus ein größeres, gleichwertiges Bild zu errechnen. Anders definiert: Du kannst 200 ml Wein mit 800 ml Wasser auf 1 Liter strecken, dabei bleibt der Geschmack und GEhalt des Weines natürlich "auf der Strecke", Das ist dann kein Wein, das ist im besten Fall eine dünne Schorle.
« Letzte Änderung: 24.04.08, 17:11:53 von PWT »

Richtig. Unmöglich ist das. Geht rein technisch schon gar nicht zu realisieren. Es gibt Programme, wie Photoshop, die einen guten Algorithmus für die Vergrößerung haben. Mehr aber auch nicht. Selbst bei Super-Programmen würdest du nur einen extremen Weichzeichnungseffekt sehen. Das Prinzip beim Interpolieren ist folgendes:
Wenn du ein Bild von 10x10 px hast und daraus eines mit 100x100px machen willst, dann muss das Programm die fehlenden px ersetzen. Es rechnet also sozusagen um ein bestehendes px andere rundherum dazu. Da das Programm nicht unterscheiden kann, wo eine scharfe Kante oder weiche Kante ist, werden die hinzugerechneten px einfach farblich mit den daran angrenzenden vermischt. Heraus kommt eine verschwommene Kante oder Fläche als goldener Mittelweg. Je größer dein Bild wird, desto mehr muss das Programm dazurechnen und desto verschwommener wird das Bild.
Jetzt gibt es aber den Scharfzeichnungseffekt. Schlag dir den sofort aus dem Kopf. Dabei werden radial pixel scharfgezeichnet, also farblich voneinander stark abgestuft. Das ist sinngemäß der Umkehreffekt einer weichen Kante, nur dass die ursprünglichen Farben nie mehr wiederhergestellt werden können, sondern innerhalb dieser neuen Farbmischung aus den verrechneten Pixeln wieder Abstufungen entstehen. Du verschlimmbesserst also dein Bild.
Wie du siehst, ist die Vergrößerung ein Fass ohne Boden. Es geht einfach nicht.   

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Man sollte also mit "bester Größe / Pixel" aufnehmen , verkleinern ist dann einfacher ...  ::);D():-)

Jo. Verkleinern ist in der Tat besser realisierbar. Aber auch da kommt die KI der Programme ins Spiel. Sie können nicht zwischen unwichtigen und wichtigen Elementen unterscheiden. Verkleinerst du einen Kopf mit viel Hintergrund, werden vllt. die Augen, die ja hauptsächlich das Gesicht prägen, auf wenige Pixel bis zur Unkenntlichkeit reduziert, während der Hintergrund nahezu seine farblichen Abstufungen beibehält und nicht sehr an Qualität einbüßt.
Ein Bild ist wie es ist. Man kann nicht mehr und nicht weniger draus machen. Alles hat Nachteile. Inwiefern man die dann in Kauf nimmt, hängt immer von einem selbst ab.


« SD Karte formatierenWin Bild- + Faxanzeige, Text-Anmerkungsfeld nicht zu öffnen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildwiederholfrequenz
Auf Bildschirmen erscheint ein Bild nur Bruchteile von Sekunden, weil die es erzeugenden Elektronenstrahlen oder Impulse sehr kurzzeitig wirken. Deshalb wird es mit einer...