Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

WindowsXP: WLAN ja, Internet Nein

Hallo,

Ich habe folgendes Problem mit meinem PC.
Er verbindet sich per WLAN mit dem Router, ich kann auch Webseiten anpingen per cmd, aber wenn ich den Fuchs oder den Internet Explodierer ins Netz schicken will, kann ich ewig auf google warten...

Hab XP Pro mit SP3.
Der Router funktioniert und vergibt auch fleißig die Interneteintellungen an sämtliche Laptops mit denen wir es getestet haben und auch an den PC. Nur will der PC einfach nicht am Internet teilnehmen. Mit den Laptops klappt's aber...



Antworten zu WindowsXP: WLAN ja, Internet Nein:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast du schonmal die Netzwerkeinstellungen und die Einstellungen im Browser beider PCs miteinander verglichen ???

 

Zitat
Nur will der PC einfach nicht am Internet teilnehmen
von diesen ein IPCONFIG /ALL


 
Zitat
Mit den Laptops klappt's aber

und von diesen ein IPCONFIG /ALL

FW's
Tuningtools
Systemtools
und ähnlichen Müll
 

Browsereinstellungen sind bei Firefox ja eigentlich nicht vorhanden. Und Proxys sind bei beiden Browsern deaktiviert.
Des weiteren ist auf den Laptops (bei denen es ja funktioniert)Vista Home Premium drauf. Nur der Problemrechner hat noch XP, ansonsten sind die Einstellungen bei allen gleich. Und per Kabel kann (konnte) ich mit dem ja auch in's Internet... Nun steht er aber wo anders und da habe ich kein Kabel mehr, sondern will und muss WLAN nutzen.

Um Komplikationen zu verhindern habe ich sämtliche anderen Netzwerkfähigen Adapter/Verbindungen (LAN,Bluetooth,Firewire) vorsorglich deaktiviert.

Und wie gesagt... im cmd kann ich auch jede beliebige Internetseite anpingen. Eine Verbindung zum Internet besteht folglich. Nur meine Browser scheinen das nicht zu raffen.

Auszug von "ipconfig /all" sende ich morgen, da ich heute an den Rechner nicht mehr ran komme.

Sorry für Doppelpost, aber edit kann ich leider nicht.

FWs hab ich alle extra deinstalliert und die von Windows deaktiviert.
An Tuning Tools hab ich sonst nur noch den Rivatuner aktiv, aber so sachen wie cpu-z, Tune-Up Utilities 08... drauf.

Hab den WLAN-USB-Stick an dem Problemrechner jetzt mal in nen anderen Port gesteckt. Da komme ich zwar in's Netz, aber nur auf ganz kleine Seiten wie google oder StudiVZ. Sobald ich mich irgendwo einloggen will oder die Seite etwas umfangreicher wird, bricht die Verbindung zusammen.
Stecke ich den Stick wieder in den ursprünglichen Port, kann ich ewig auf Google warten.

ipconfig:
DHCP...ja
autokonfig aktiviert... ja
IP-Adresse... 192.168.178.23 (accespoint hat 192.168.178.22 und anderes Notebook hat 192.168.178.24)
Standardgateway...192.168.178.1 (Fritzbox ohne WLAN)
DHCP...192.168.178.1
DNS....192.168.178.1

Interessanterweise zeigt mir mein Notebook hier dann noch, dass NETBIOS aktiviert ist, der Sorgen-PC aber gar nichts dazu (NETBIOS ist aber installiert).

€: interessanterweise schmeißt der Accespoint alle anderen mit raus, wenn der SorgenPC rausfliegt.

« Letzte Änderung: 31.12.08, 15:16:25 von Nomad »

Hallo,

inzwischen bin ich auf dem Stand, dass egal in welchem USB-Port der Stick steckt, er sich verbindet, ich auch google öffnen kann, aber eigentlich nach 10 sek. etwa jegliche Verbindung getrennt wird. Eine Suchanfrage bei google, oder ein Login auf einer kleinen Seite kann nicht abgearbeitet werden, öffnen tut er aber kleine Seiten.

Außerdem fliegen leider immernoch alle anderen Rechner mit aus dem WLAN, wenn der Problemrechner rausfliegt. Ohne eben diesen Rechner, oder ohne dass man auf dem Rechenr Firefox oder den IE öffnet, kann ich aber stundenlang über WLAN mit dem Laptop im Internet surfen.


« Modem reagiert nicht...Win XP: Drucker freigabe über fritzbox »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!