Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Router TP-Link TL-WR841ND als Access Point - sehr langsam

Hey

ich nutze einen Router (TL-WR841N V9) mit der neuesten Firmware als Access Point. Dieser ist mit einem Hitron CVE-30360 per Lan-Lan verbunden. Leider erhalte ich, selbst über LAN, nur 25.000 kbits. Nutze ich den Hauptrouter, der 2 Zimmer von mir entfernt ist, erhalte ich eine wesentlich bessere Bandbreite. Wo liegt die Ursache? Habe DCHP und die ganzen Optionen ausgeschaltet.

lg



Antworten zu Router TP-Link TL-WR841ND als Access Point - sehr langsam:

Handbuch zum Router:
http://www.tp-link.com/resources/document/TL-WR841ND_V9_User_Guide_1910010905.pdf

Das Kabel vom CVE30360 <-> TL-WR841N V9 ist ein durchgehendees Kabel mit RJ45-Steckern auf beiden Seiten?
Angeschlossen hast du dieses Kabel an welchem Port des TL-WR841N V9 ?
Teste mal die Ergebnisse, wenn du das ankommende Kabel in LAN-1 des Switch am TL-WR841N V9 steckst...

Befindet sich bereits an Lan-Port 1 :/

Nächster Test - da der Router ein Gerät ohne einen integrierten Modem ist, wäre der Anschluß des "ankommenden Internet" am blauen WAN-Port eigentlich korrekt.
Wie sind die Ergebnisse dann?

Leider genauso ernüchternd  :(

Nun noch die Frage:
Wenn du das vom (Hauptrouter ?) Hitron CVE-30360 ankommende LAN-Kabel nicht in den als Accesspoint gedachten TL-WR841ND steckst sondern in die Netzwerkbuchse am PC - wird da noch die "wesentlich bessere Bandbreite" empfangen?

(Kurze Antworten sind zwar bequem zu lesen - man hat aber immer den Eindruck, daß der Rat-Suchende so gut wie keine selbst durchdachten Lösungsansätze testet. Zumindest aber darüber nichts preisgeben will.)

Nein, das hat nichts mit selbstinitiative zu tun. Ich habe stundenlang gegooglet und konnte keinen passenden Lösungsweg susfindig machen, weshalb ich ziemlich frustriert bin.         Wenn ich das Lan Kabel an den Pc anschließe, erhalte ich die volle Bandbreite (99,5k).  Liebe Grüße

Nach deiner letzten Antwort hast du ja den "Übeltäter" selbst eingegrenzt (wenn du tatsäöchlich nur den TL-WR841ND aus der Strecke genommen hast).

Was in dem TP-Link-Router verändert wurde (oder durch jahrzehntelange Nutzung ausgefallen ist) - das kann ein fremder Ratgeber auch nach Lesen des Handbuches und der FAQ zum Router (auf den Seiten von TP-Link) nicht ergründen.
Borge dir mal zu Testzwecken einen anderen Router ohne integrierten DSL-Modem (oder gleich einen WLAN-Accesspoint mit integriertem Switch) und vergleiche die Testergebnisse  im Verhältnis zu deinem TP-Link.

Habe einen weiteren Router eingesetzt (Dlink Dir 615) und habe leider die gleichen unzureichenden Ergebniswerte erhalten.

lg :)

Kabel vom Hitron CVE-30360 ankommend
- PC mit Netzwerkkarte direkt daran = zufriedenstellende Übertragungsrate
- über TL-WR841ND = unzureichende Übertragungsrate
- über D-Link DIR-615 = unzureichende Übertragungsrate
Ich denke, daß du selbst Schlußfolgerungen ziehen kannst...  ::)

Ja klar, aber mich würde interessieren, warum es nicht funktioniert..

lg

Bitte die Wohnanschrift hier eintragen und einen Terminvorschlag machen wann ein "Hausbesuch" möglich ist.  ;D  ::)
Die Ursache kann auch ich nur durch Tests vor Ort finden - bei dieser von dir beschriebenen Sachlage!!

Nett von dir, aber so tiefgründig kann es doch nicht sein.. :/

Ich habe schon etliche Stunden, Tage verbracht und komme einfach zu keinem Ergebnis, sehr frustrierend.

Sollte ich vielleicht einen neuen Hauptrouter verwenden?

lg

Hallo, habe das selbe Problem.
Pc direkt am Modem(KabelBW 120)-> ca. 120MBit
Pc über TP-Link -> 10-25MBit

Hast du schon eine Lösung gefunden?

Gruß

Jürgen


« Sichere Alternativen zu Google Docs?Verbindung VPN zwischen 2x Fritz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!