Kein Kontakt zum WLAN-Repeater

Hallo zusammen,

ich habe einen Router und einen WLAN-Repeater von TP-Link. Beide Geräte habe ich mit der WPS-Taste miteinander verbunden. Der Repeater zeigt mit seinen LED an, dass er eine Verbindung zum Router hat und zeigt als Signalstärke 4 von max 5 LED an.

Der Repeater ist im Schlafzimmer in der Steckose, da ich in diesem Zimmer im hinteren Bereich kein WLAN mehr habe. Obwohl der Repeater mir die Verbindung zum Router und eine gute Signalstärke anzeigt, verliere ich im hintern Bereich des Zimmers das WLAN komplett.

Kann mir jemand sagen woran das liegen kann? Die Gerätebezeichnungen kann ich nachreichen. Ich bin im Moment nicht zuhause.

Danke für eure Hilfe.

Grüße Copoli


Antworten zu dieser Frage:

Kein fest eingestellter Kanal zwischen WLAN-Router und Repeater?


"Mikrowelle mit defekter Türdichtung unterm Bett in Betrieb" (?) - ein Gerät in der Nähe, das ein so starkes elektrisches Feld aussendet, daß die aufgenommenen und weitergegeben Signale nicht auswertbar sind?
Ende der Ironie

Gibt es in dem Raum keine andere Steckdose, daß der WLAN-Repeater "auf halber Distanz Router <-> Repeater" eingesetzt werden kann?
Repeater höher positionieren als die Steckdose knapp über der Scheuerleiste - kann ein besseres Antennfeld abstrahlen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Einen Kanal habe ich nicht eingestellt, da sich die beiden Geräte ja über die WPS-Taste selbst konfigurieren sollten.

Bei der Mikrowelle unterm Bett habe ich mitlerweile eine Dichtung eingebaut, aber es geht immer noch nicht  ;D

Ich habe auch schon eine andere Steckdose benutzt aber keines der Endgeräte (Tablett, Handys) bekommt ein Signal vom Repeater. Sehe ich es richtig, dass der Repeater genau so angezeigt würde wie mein Router, also mit dem von mir vergebenen Namen des WLAN?

Wenn der Kanal für das eigene WLAN im WLAN-Router eingestellt ist - dann übernimmt der Repeater auch diese Einstellung.
Den optimalen Kanal (von fremden WLANs wenig oder gar nicht frequentiert) findest du mit dem Tool "InSSIDer".
http://www.heise.de/download/inssider.html
Kostenfreie Version - bei CB downloaden
http://www.computerbild.de/download/inSSIDer-2980697.html
(Benutzerdefiniert installieren - "ungewollte Beipacksoftware" im Rahmen der Menüfolge abwählen.)



Lesestoff zu "WLAN-Repeater":
http://de.wikipedia.org/wiki/Repeater

WLAN-Topologie
Abschnitt "WDS - Wireless Distribution System (WLAN-Repeater)"
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907071.htm
und die dort verlinkte Seite:
WDS - Wireless Distribution System (WLAN-Repeater)
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1407071.htm

Dein WLAN-Router und der WLAN-Repeater sind vom gleichen Hersteller? - dann sollte es eigentlich auch keine Probleme mit der Verschlüsselung WPA2 geben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke für deine Antworten.

Ich werde dann wohl mal die TP-Link Hotline kontaktieren müssen  [???]

Die Konfiguration vom (nicht genau genannten) WLAN-Router und TP-Link WLAN-Repeater solltest du vorher aber nochmals nach Handbuch exakt durcharbeiten

TP-Link in Hofheim am Taunus - deutschsprachig:
http://www.tp-link.de/about/?categoryid=107

Deaktiviere zu Testzwecken mal die Verschlüsselung des WLAN (WLAN offen) und stelle dadurch fest ob es an dem Verschlüsselungsverfahren scheitern könnte.
(Nach dem Test wieder Verschlüsselung aktivieren.)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Ok probiere ich heute Abend mal aus.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Ich konnte das Problem lösen indem ich den Router auf die Werkseinstellungen gesetzt und neu konfiguriert habe.

Ich hatte da mal was verstellt und im Bereich WLAN das falsche Land (USA) eingestellt. Danach lief alles ohne Probleme.

Danke nochmals für die Hilfe.


« ein Computer kommt nicht mehr reinSpeedport.ip: Den Router konfigurieren - 192.168.2.1 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!