Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Zusätzlichen WLAN-Router mittels Netzwerk ein- und ausschalten ... machbar???

Hallo,

ich hätte folgende Frage:
Ich habe zu Hause ein Netzwerk (reine LAN-Verkabelung mit CAT7-Kabeln). Ich bin einfach ein Verfechter der LAN-Verkabelung und nutze eigentlich kein WLAN (ist halt meine Einstellung  ():-)).
Nun habe ich aber folgendes Problem:
Ich bekomme in die Garage ein netzwerkfähiges Gerät und hier habe ich keine Netzwerkdose, daher bleibt mir nichts anderes übrig als mit diesem mit WLAN zu kommunizieren (Internet über Steckdose funktioniert leider nicht).
Meine Vorstellung wäre nun die, dass ich am Dachboden (Netzwerkdose vorhanden) einen WLAN-Access Point installiere. Hier möchte ich den Access Point mittels Netzwerk ein- und ausschalten bzw. auch das WLAN ein- und ausschalten, da ich den Zugang zum Gerät in der Garage nur sehr sporadisch brauche. Ist das mit heutigen Access Points (bzw. WLAN-Routern) möglich??

Danke im Voraus!

SG
Klaus



Antworten zu Zusätzlichen WLAN-Router mittels Netzwerk ein- und ausschalten ... machbar???:

Meine Vorstellung wäre nun die, dass ich am Dachboden (Netzwerkdose vorhanden) einen WLAN-Access Point installiere. Hier möchte ich den Access Point mittels Netzwerk ein- und ausschalten bzw. auch das WLAN ein- und ausschalten, da ich den Zugang zum Gerät in der Garage nur sehr sporadisch brauche. Ist das mit heutigen Access Points (bzw. WLAN-Routern) möglich??

sauumständlich.  Wozu dieser Quatsch von Aufwand?  Sicherheit? Nimm WPA2 und einen langen WPA-Key und fertig.

Sinniger wäre es Strom zu sparen: AP nur einschalten wenn er auch benötigt wird. Dann aber komplett vom Strom trennen zB über Steckdosenleiste mit Schalter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

wenn es dir darum geht, das dir WLAN zu unsicher ist, könntest du das Gerät mittels D-LAN (Netwerk über Stromverkabelung) verbinden.

Hängt aber auch von der Qualität des Stromnetztes des Hauses ab..

Wenn´s um Strom sparen eght hilft nur Strcker raus oder über Schalter stromlos setzen.

bye

Steckdose mit Fernbedienung (falls Reichweite der Fernbedienung ok) könnte als Behelfslösung die Stromversorgung des im Hause abgesetzten WLAN-Accesspoints "auf Verlangen" realisieren.
(kein unnötiger Dauerbetrieb)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

danke für die Antworten.

Ich muss noch ein bisschen konkreter werden  ;)
WLAN möchte ich nicht aus Sicherheitsgründen, sondern wegen unnötigen zusätzlichen Elektrosmog (ist einfach meine Einstellung dazu).
Ich möchte den AP deswegen per Netzwerk ein- bzw. ausschalten oder wenigstens in den Standby-Modus schalten können (und auch WLAN ein- und ausschalten), da sich dieser dann im Dachboden befindet und ich nicht immer Zugang habe (Ferienwohnung im Dachboden vermietet).

Genau handelt sich beim netzwerkfähigen Gerät um einen Wechselrichter für eine Photovoltaikanlage und der befindet sich "leider" in der Maschinenhalle (habe Landwirtschaft) und hier kann ich mir nicht vorstellen, dass Internet über Steckdose vom Haus aus bis zur Maschinenhalle funktioniert.

Danke nochmal,
Klaus

« Letzte Änderung: 16.11.17, 15:03:34 von lmessner »

Wie gesagt das ist sauumständlich. Willst du jedes Mal erstmal in das Webmenü vom AP rein nur im WLAN ein und auszuschalten??? Dann kannste gleich hochrennen und stecker ziehen ein oder reinpfiemeln...  [???]::)::)

... und der befindet sich "leider" in der Maschinenhalle (habe Landwirtschaft) und hier kann ich mir nicht vorstellen, dass Internet über Steckdose vom Haus aus bis zur Maschinenhalle funktioniert.

Wenn deine "Erkenntnisse" nur auf Vorstellungen laienhafter Unkenntnis beruhen - dann mußt du das eben hinnehmen.
Borge dir doch erst mal ein Power-LAN-Adapterpaar und teste das Ganze!
Zumindest solltest du dich von einer Hotline beim Hersteller "devolo" beraten lassen und Auskunft einholen an welcher Stelle in deinem Elektronetz ein "Phasenkoppler" einsetzbar wäre, um das Datennetz doch über Elektrokabel zu nutzen.
Welche Entfernung ist es denn Wohnhaus <-> Maschinenhalle?

Die großen Stromversorger steuern ihre Netze doch auch über ihre Kabel und lassen sich die Ergebnisse entfernt aufgestellter Meßstellen über die Kabel übertragen.

Kontakt hier
https://www.devolo.de/service/downloads/

Man darf auch nicht vergessen, dass dieser ganze Quatsch nur zustande kommt, weil man sich zuviel Elektrosmog einbildet.  ::)

 Einfach den Router/AP anlassen und gut ist. Wer in der Landwirtschaft arbeitet und einmal am Auspuff seines Traktors schnüffelt, wird davon wohl einen größeren Schaden erleiden als 100 Jahre direkt neben dem wifi-router zu pennen....  ;D():-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Naja, wäre natürlich super, wenn es wirklich über das Stromnetz funktionieren würde. Habe es schon mal in unserem Haus so gemacht und keine gute Erfahrung damit gemacht!!! Von Erdgeschoß zum Dachboden hat es nicht sehr gut geklappt.
Entfernung Haus-Maschinenhalle ca. 50 Meter.

Rauflaufen und einfach manuell den AP ausschalten, ist eben bei mir nicht möglich, da sich im Dachboden eine Ferienwohnung befindet. Der AP muss dann hinter einer Wand aufgestellt werden (es wird nicht der ganze Dachboden für die Ferienwohnung verwendet). Und diese Wand ständig abzumontieren, nur um das WLAN ein- und auszuschalten....?

Aber ich glaube WLAN ein- und ausschalten wird man hoffentlich doch auch vom entfernten PC aus können. Aber ob man den AP auch in einen Standby-Modus schalten kann, bin ich mir eben nicht sicher???

« Letzte Änderung: 17.11.17, 12:08:39 von lmessner »
Aber ich glaube WLAN ein- und ausschalten wird man hoffentlich doch auch vom entfernten PC aus können. Aber ob man den AP auch in einen Standby-Modus schalten kann, bin ich mir eben nicht sicher???

Warum liest du dazu nicht einfach mal das Handbuch von deinem Router bzw AP?  ::)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe ja noch keinen WLAN-Router bzw. AP gekauft. Darum habe ich ja überhaupt die Frage gestellt, ob es heute schon zum Standard gehört, dass man APs fernsteuern kann (über Netzwerk). Oder ob man nur eine gewisse Marke bevorzugen sollte, wenn man dies vorhat.

Danke,
Klaus

Ja kann man, aber Elektrosmog=0 ist wohl nur dann erreicht wenn man die Stromzufuhr kappt.  ;D
Kannst du das Teil nicht an eine Steckdose betreiben, die mit separater Sicherung abgesichert ist? Dann drehst einfach die Sicherung raus wenn kein WLAN da sein bzw der AP aus sein soll  8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Digitalisierungsbox der Telekom hat einen WLAN-Controller. Dort lassen sich drei zusätzliche APs des Herstellers Bintec anschliessen und im Menue an/aus-schalten.

Alternativ ein AP der an einem gemanagten Switch mit POE hängt. Dann könnte einfach die Stromversorgung an dem Port des APs abgeschaltet werden.


« Bridge mit TP-Link CPE510 - Welche Zusatz-Hardware?Internet Probleme mit einer TP-Link switch »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!