Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

NetTV Box (Internet TV) und gleichzeitiger Download am Laptop - Ruckeln?!

Hallo Zusammen,

komischerweise kann ich nicht downloaden, ohne dass das Internet TV anfängt zu ruckeln.

Internetprovider und InternetTV-Provider ist NetCologne, DSL 100 mit einer Fritzbox 7590.
Ankommem tun tatsächlich auch 108 Mbit/s und Upload mit 42,3 Mbit/s.

NetTV Box (Receiver) ist über LAN direkt an den Router angeschlossen.
Downloadgeschwindigkeit beim Laptop ziemlich schnell bei fast 12 MB/S (lade GTA5 mit ca. 88 GB runter...) über WLAN. Auch per Kabel angeschlossen ergibt selbe Downloadgeschwindigkeit und das Stocken im TV.

Komischweise hatte ich letzte Woche ein anderes Spiel geladen, dies war allerdings immer so bei 6 MB/s - hier kam kein Stocken des Fernsehempfangs zustande.

FRAGE:

1. Ist DSL 100 tatsächlich zu schwach, dass ich nicht gleichzeitig TV streamen und einen Download durchführen kann? Das kann ich mir kaum vorstellen..
Netflix konnte ich ganz normal gucken, während ich downloade..

2. Kann ich die NetTV Box priorisieren?
UPDATE: Die Frage kann ich mir selbst beantworten - habe ich gerade versucht und im FritzBox Menü eingestellt - sobald ich den Download fortsetze wird direkt das Bild verpixelt, bis es nicht mehr geht...



Vielen Dank schonmal!!!


Daaaniel

« Letzte Änderung: 13.04.20, 18:58:01 von Daaaniel »


Antworten zu NetTV Box (Internet TV) und gleichzeitiger Download am Laptop - Ruckeln?!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe jetzt auch den Online-Monitor der Fritz.Box entdeckt.

Wenn die NetTV Box läuft und wir ganz normal mit Handys und sonstigen Geräten online surfen, liegt die Auslastung zwischen 8000 und 14000 kbit/s. Sobald ich den Download starte beim PC steigt die Auslastung auf 100 Prozent und dementsprechend kann ich kein TV gucken... ist das normal?!

ZUSATZ:
Ich habe an der FritzBox nun die 5-GHZ-Frequenz deaktiviert. Jetzt kann ich per WLAN downloaden und gleichzeitig TV gucken. Selbstverständlich ist nun aber auch die Downloadgeschwindigkeit niedriger und liegt nun im Schnitt bei 8 MB/s.

Im Online-Monitor der Fritzbox sehe ich nun, dass das Netz nicht ausgelastet ist. Das ist ja jetzt auch nicht Sinn der Sache.. Denn sollte ich den Laptop nun auch wieder per LAN anschließen wollen, hätte ich ja wieder das selbe Problem...

Wie kriege ich es hin, dass die NetTV Box irgendwie 10000 kbit/s "reserviert" bekommt und ich den Rest der Leitung voll ausnutzen kann?!


Nochmal Zusatz:
Ich habe jetzt mal ausgerechnet, wieviel MB/s meine Leitung verträgt, und das wären ja ca. 13 MB/s bei einer Leitung von 105 Mbit/s.... Wenn also GTA mit einer Downloadgeschwindigkeit von 11-12 Mbit/s lädt, ist es ja klar, dass ich kein TV mehr streamen kann.

Nichtsdestotrotz bleibt ja dann immer noch selbige Frage: Wie stelle ich ein, dass LAN1, wo der Receiver angeschlossen ist, Leitung reserviert bekommt?! ;)

Sorry, für so viel Text - muss ja selbst auch das Problem irgendwie erarbeiten..
Daaaniel

« Letzte Änderung: 13.04.20, 20:34:31 von Daaaniel »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier die Standardlösung.
Google
Suchen
Ergebnis
 

Zitat
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/228_Internetzugang-fur-wichtige-Netzwerkgerate-und-anwendungen-priorisieren/
Hier wir beschrieben, wie man Prioritäten einstellen kann.
Zum andern kann man z.B. mit Downloadmanagern Bandbreiten begrenzen.
Gruß
Gast64

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Gast64,

leider habe ich anscheinend vergessen zu schreiben, dass ich bereits alles mögliche versucht habe zu googlen.
Anscheinend habe ich auch vergessen zu schreiben, dass ich bereits die NetTV Box in der FritzBox priorisiert habe.

Dies führt allerdings nicht zum gewünschten Ergebnis.

Nach weiterem googlen und lesen in diversen Foren, soll wohl das Priorisieren von Downloads nicht machbar sein - nur durch eine extra Hardware (spezieller Switch)..

Vielleicht hat jemand eine andere Lösung parat?


 

Zitat
Zum andern kann man z.B. mit Downloadmanagern Bandbreiten begrenzen.
Gruß

Danke. Ich wollte aber nicht unbedingt Bandbreite durch Software auf dem Laptop begrenzen, sondern Bandbreite für die TVBox "reservieren". Falls das überhaupt möglich ist?  [???]8)

Gruß

Daaaniel
« Letzte Änderung: 13.04.20, 21:07:22 von Daaaniel »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Habe jetzt erstmal den NetLimiter in Verwendung. Trotzdem wäre es toll, wenn ich das ganze ohne Software hinbekomme.

Ziel ist es einfach, dass das Internet komplett ausgelastet ist (um die komplette Bandbreite nutzen zu können), aber halt immer noch Bandbreite für die TVBox übrig bleibt... :-\:'(:'(;D;D;D

Gruß

Daaaniel

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Irgendwie hast Du das mit der Priorisierung nicht ganz verstanden.
TV muß als Echtzeitanwendung laufen.
Dein Download-PC muß als Priorisierte Anwendung laufen. Der bekommt dann 90%, sofern kein Echtzeit-Gerät höhere Anforderungen stellt.
Du willst es aber irgendwie umgekehrt einstellen. Das wird nix.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Irgendwie hast Du das mit der Priorisierung nicht ganz verstanden.
TV muß als Echtzeitanwendung laufen.
Dein Download-PC muß als Priorisierte Anwendung laufen.

Ich frage mich, wie du zu dieser Vermutung kommst  :o;D Genauso ist es doch eingestellt.

Trotzdem schnellt der Download am PC in die Höhe von 12 MB/s und die TVBox bekommt nicht mehr genug ab, sodass das Bild stockt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ich frage mich, wie du zu dieser Vermutung kommst
Weil Du ja bisher nicht beschrieben hast, wie Du die Einstellungen vorgenommen hast. Nun habe ich soeben gelesen, daß der ganze Kram im Prinzip nur vom Sender (Fritzbox) durch das verzögern von Antwortpaketen beeinflusst wird. Deshalb kann es natürlich zum derzeitigen Ergebnis führen. Kannst ja mal Probeweise bei der Priorisierung mit den möglichen Einstellungen unter Netzwerkanwendungen spielen.
Oder mal zum Test PC als Hintergrundanwendung einstellen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Weil Du ja bisher nicht beschrieben hast, wie Du die Einstellungen vorgenommen hast.

Anscheinend habe ich auch vergessen zu schreiben, dass ich bereits die NetTV Box in der FritzBox priorisiert habe.
Dies führt allerdings nicht zum gewünschten Ergebnis.

Nach weiterem googlen und lesen in diversen Foren, soll wohl das Priorisieren von Downloads nicht machbar sein - nur durch eine extra Hardware (spezieller Switch)..

Hier hatte ich erwähnt, dass ich bereits die Einstellungen dafür vorgenommen hatte und ebenfalls gelesen habe, was du im letzten Post erwähnt hast  :D;)

Kannst ja mal Probeweise bei der Priorisierung mit den möglichen Einstellungen unter Netzwerkanwendungen spielen.
Oder mal zum Test PC als Hintergrundanwendung einstellen.

Habe ich schon probiert - funktioniert alles nicht. Leider beansprucht der PC die komplette Downloadbandbreite für sich, sobald er lädt.

Ich werde dann mal diese Woche beim Provider anrufen, schließlich ist dies ein Bundle, welches er mir so verkauft hat (TV und Internet) und da sollte es doch möglich sein TV zu prioriesieren ohne Extra-Software auf den PC zu laden... soll wohl bei Vodafone und Telekom auch so funktionieren?!

Außer jemand von hier hat noch DIE Idee  ;D

Danke Dir, Gast64!

Daaaniel

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Naja,
kannst ja mal berichten, wie die Jungens das Problem gelöst haben.
Zumindest hat das Ganze ja was Gutes. Ich habe mal wieder was dazu gelernt, nämlich das diese ganze Priorisierungsgeschichte nur Senderseitig richtig zu funktionieren scheint, sprich, die Fritzbox nur den Upload direkt beeinflussen kann. Aber das bringt Dich natürlich keinen Meter weiter.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Naja,
kannst ja mal berichten, wie die Jungens das Problem gelöst haben.

Werde ich definitiv. Habe auch schonmal eine Supportanfrage an AVM geschickt.. bin gespannt, wie lange ich auf die Antwort warten muss!  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nachdem ich dem AVM Support eine Mailanfrage gesendet habe, kam, schneller als gedacht, auch schon deren Antwort:

Zitat von: AVM Support
Guten Tag Herr [Daaaniel],

vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM Support.

Es tut mir leid, dass die Konfiguration Ihrer Download-Bandbreite noch nicht so möglich war, wie Sie sich das wünschen.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, belegt ein Datendownload trotz Priorisierung des IPTV-Geräts fast die gesamte Download-Bandbreite, eine Nutzung der NetTV-Box ist nicht mehr möglich. Tatsächlich wirkt sich die Priorisierung auf die Senderichtung aus, Downloads sind dadurch noch nicht einschränkbar, einen Workaround kann ich Ihnen hier FRITZ!Box-seitig leider auch nicht anbieten.

Ich werde Ihre Anfrage aber als Verbesserungsvorschlag an unsere Produktentwicklung weitergeben.

Bei der Weiterentwicklung unserer Produkte stehen die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden stets im Mittelpunkt und wir konnten in der Vergangenheit bereits zahlreiche Verbesserungsvorschläge umsetzen.

[.....]


Somit gibt es seitens FritzBox keine Möglichkeit. Ich verstehe nur nicht, warum seitens AVM explizit Set Top Boxen als Beispiel für die Prio-Funktion in deren Beschreibung mit aufgelistet werden, wenn man den Download nicht beschränken kann. Denn hauptsachlich "downloadet" eine TV-Box doch hauptsächlich....?!

Da warte ich nur noch auf die Antwort von NetCologne!

Daaaniel



Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Heise kennt wohl die Aussage von AVM noch nicht, die Du bekommen hast.
So sieht es wohl aus.
Heise ist eben auch keine unerschöpfliche Quelle allumfassenden Wissens.
 
Zitat
Tatsächlich wirkt sich die Priorisierung auf die Senderichtung aus,

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo. Irgendwie ist die Sache nicht im Sinne des Erfinders bbzw. des Providers. Ich hab schon bei einigen Kunden IPTV über Speedport-Router von der Telekom eingerichtet, natürlich dann auch den T-Home-Receiver eingestellt und IPTV war ohne Probleme möglich auch wenn parallel mehrere Notebooks gerade mit Windows Updates beschäftigt waren. Natürlich muss eine bestimmte Banbreite vorhanden, aber die ist ja eh nicht das Problem in deinem Fall. Aber in keinem Fall musste ich im Router umständlich herumfummeln. Liegt das Problem an der FritzBox?


« FritzBox7590 - Verständnisfragen zu Wireshark Auswertung (Homeplug/Ethernet II/VLAN ID7)Router Kaskade, Zugriff aus unterem Netzwerk auf Geräte des oberen Netzwerks »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...