Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Aegis Protocol IEEE802.1x defekt. Dadurch kein WPA im W-Lan

Hallo Leute!

Hab ein riesiges Problem mit meinem W-Lan. Hatte bisher einen älteren W-Lan Router der nur WEP-Verschlüsselung konnte. Da ich aber auf WPA-PSK umstellen wollte hab ich mir jetzt ne AVM Fritz! Box 3070, den AVM USB W-Lan Stick fürs Notebook und und ne Ralink RT 2500 PCI W-Lan Karte für meinen Pc gekauft.

Damit die WPA Verschlüsselung funzt, muß man ja das Aegis Protocol IEEE 802.1x in den Eigenschaften der "Drahtlosen Netzwerkverbindung" anklicken. Jedenfalls wenn man Windows die Konfiguration überlässt. Stellt man aber die Konfiguraton über die Software der W-Lan Karte/Stick ein, greift normal das Aegis Protocol von der Sofware der Karte/Stick, denn dort ist Aegis auch  immer mit drauf.
So und nun mein Prob.....
Notebook und AVM USB Stcik funzt einwanfrei.
Beim Pc hab ich das Problem, das er mir unter der Eigenschaften der Drahtlosen verbindung das Aegis überhaupt nicht anzeigt. Also auf Installieren geklickt, aber da krieg ich sofort ne Fehlermeldung auf den Monitor. Naja, hab dann gedacht ist ja egal, Steuerung soll eh die Ralink Software übernehmen, also kann das auch das Aegis der Ralink Software. Und was ist? Mal wieder Pusekuchen. Auch die Software der Ralink Karte startet das Protocol nicht. Hab schon direkt von der HP die neueste Software und Treiber galden,a ber damit gehts auch nicht. Dann hab ich mit dem Support gemailt und er gab mir den Tip zu versuchen das Aegis Protocol von der ralink Karte über cmd zu installieren. Ausprobiert, aber geht nicht. Aegis zeigt mir beim installieren an das die die AegisP.inf Datei in c:\Windows\inf erfolgreich installiert wurde, genauso  der Treiber AegisP.sys in c:\Windows\system32\drivers
Hängen tut die Sache  an "AegisPProtocol (Netzwerkkomponent): Installation Failed
Angeblich urde kein Treiber ausgewählt und dazu nen WinSystem Error 0x800f0203 und "Klasse nicht vorhanden" Error 1411

Da der Support mit seinem Rat am Ende ist versuche ich es nun mal hier und vielleicht weiß ja jemand Rat von euch. Bin für alles dankbar, denn meine Nerven liegen schon ziemlich blank....
Hab XP mit SP2 und sämtlichen Updates. Von daher versteh  ich das eh nicht, denn ab SP2 sollte eh alles was mit W-Lan zu tun hat funzen.

Schon mal vielen Dank und nun erstml zum breagieren ne Runde Bf2....    *heul*

Greetz Torsten



Antworten zu Aegis Protocol IEEE802.1x defekt. Dadurch kein WPA im W-Lan:

Keiner ne Idee? *schnüff*

Ich habe die Vermutung, dass das AEGIS Prokoll oder aber gewisse Versionen davon WPA sowie ein WLAN-Netzwerk mit festen IPs nicht unterstuetzt:

Bei mir habe ich 3 PCs.

Zwei davon waren schon n paar Monate da. Habe n LAN-Netz. Ein Server, ein Client. Client ist ein auf der Strasse gefundner P2 mit ner nachtraeglich gekauften DLink-WLAN-PCI-Karte, fuer die aufm Client nur der Win-Treibererweiterungsdienst, nebst Ereignisprokoll, PlugnPlay, Remoteprozeduraufruf, und dem Dienst Workstation fuer den Client-Netzbetreib laufen muessen.

Nun habe ich n neuen Laptop. Weder XP noch Vista konnten sich an meinen Dlink-Router anbinden.

Dies bei WPA-PSK. Entweder, meist, Verdindet er sich und wird nach einer halben Sekunde wieder disconnected, Vista hat gar nur doofe Fehlermeldungen fuer korrekte WLAN-Login-Versuche uebrig.

Bei WEP ist dem allem nicht so. Es laueft. Nur ist WEP nicht so sicher wie WPA.

Loesung fuer jetzt: Eventuell das Aegis-Protokoll, das nur aufm Lap wegen dem komischen Acer-AEGIS-Wlan-Adapter da drinnen ist, auch aufm Server installieren (evtl. Setup-Dateien entpacken und nur mit dem installieren eines Protkolls in den Netzwerkverbindungen dann die dortige Inf- oder so Datei anwaehlen). Oder weiss was ich. ;>

Unverschluesselt will man ja kein WLAN haben.

Und der Sinn nes Laps besteht nicht darin, uberall dort, wo er grad ist, mit nem LAN-Kabel verbunden sein zu muessen.

Denn ueber LAN lauft dann ploetzlich allet, klar, da gibts auch keine WPA-Abfrage, das ist ja nur fuers WLAN.

Also, ich stell mal meinen Router auf WEP, der Code darf dort eben leider nur 13 Zeichen lang sein. Editiere diesen Post, wenn Erfolg.

 

Ach ja:

jetzt laueft bei allet.  Einfach WEP mit HEX verwenden, sind 26 Zeichen Code.

Neue Laps mit lustigen WLAN-Adaptern und WPA funzt oft nicht.

Klar ist immer, dass der Router das unterstuetzen muss, was Clients vorzugsweise fuer Anspruehce fordern. Werd mit auch mal n neuen Router zulegen, der top security hat und auch meinen Lap mit mehr als nur WEP WLAN-speist.

Ahem ahem. Nix "laeuft", zu frue gefreut, grmbl...


Auch mit WEP hat mein WLAN/Adapter im Laptop offenbar Probleme: Er kann sich mit WEP zwar TOP connecten zum Router, einem DLink DI-514 mit der FW 1.2 oder aehnlich, aber kein Zugriff aufs Netzwerk, obwohl Internet da ist (uebrigens immer auch total ohne den bloeden Dienst hierfuer!), mit der FEhlermeldung "You might not have permission... Network path not found".

Normalerweise liegt das entweder an SIcherheitseinstellungen im Fenster "Security Policies", ist unter Windows-Accesories.

ODER aber an einer falschen MTU. Denn PCs, die ueber WLAN angeschlossen sind, haben nicht 1492, wenn dies der Router und der Server haben.

Kann ja nicht, denn das WLAN eines alten Routers ist nicht so schnell wie seine LAN-Anbindungsgeschwindigkeit (oder -uebertragunsrate).

Rausfinden kann  man das mit dem Befehl

ping -f -l 1464 www.WebsiteDesEignenProviders.xx

oder im LAN mit ping -f -l 1464 192.168.0.10

wenn 192.168.0.10 der erste PC im Netz und der Hauptserver ist, der das Internet ueber Modem und Router empfaengt,

wobei man den WErt 1464 stets erhoeht, bis er nicht mehr pingt, sondern die pings fragmentieren muesste.

Den Wert dann in Customizer XP als MTU eingeben, dann denselben Wert minus 40 und mal 255 rechnen, ist dann die Window Size, auch in Customizer XP eingeben, beides unter Internet.

Dann alle im LAN befindlichen PCs mit dem Reghack IRPStacksize ausstatten, ist googelbar.

Auch "NoNetcrawling" beschleunigt extrem die Abfrage der Netzwerkumgebung.

Wichtig noch zu hier: Evtl. andre, evtl. inf-gemoddete, also geknackte Treiber fuer WLAN, wenn nix funzt. Denn neue Laps haben neue, Vistasuechtige Hardware, leider.

Endgueltiger Post hier, alles gefunden:

Ich kann gar nicht genug betonen, wie WICHTIG es ist, seinen evtl. alten, aber EBEN immer noch auch mit neuen Laptops brauchbaren Router zu RESETTEN.

Eieiei.

Deswegen habe ich mir viele Hirnnerven zerstoert.

Also: Nach einem Firmware-Update, oder auch nach vielen Wireless-Connect-Versuchen, oder nach mehrtaegigem Routergebrauch, zwingend den Router auf Standard-Einstellungen resetten, hierfuer hat es meist hinten am Router ein ganz extrem kleines Loch, das mit "Reset" beschriftet ist, ich kam nur mit einer Schere, einer sehr Spitzen, hinein, man muss ca. 15 Sekunden fest draufdruecken.

Wartet man danach brav ca. 2 Minuten bis 5, so erscheinen alle PCs im Netz, jeder PC hat Internet.

Puuu.

Natuerlich muessen die Sicherheits-Policies stimmen, NTLM und LM, negotiate Signing, also Signierung verhandeln, und Gastkonto aktiviert, und als gast anmelden, aufm Server u.A. SecLogon-Dienst aktiv, dann wie gesagt IRPStacksize und NoNetcrawling, dann die reale MTU jedes Clients mit dem oben beschriebnen Ping-Test checken und mit Customizer XP ausfuehren. Fertig. MaxSpeed ueberall. :)

Oops.

Ertsmal sorry, man kann hier seine eignen Posts nich mal editieren, deswegen ist dieser erneute Post noetig:

Ich schrieb vorhin, WEP sei "einfacher". Ist nicht so, nur vordergruendig, da der Router zwar dann authentiv einhakt, das Netz den Clients aber nicht gibt!

Jetzt laueft auch WPA-PSK bei mir, nachdem ich den Router auf Standard-Einstellungen resetete.

Es ist herrlich, endlich kann ich mich meinen wichtigen Briefen widmen, die ich lieber im Buero als im Musikzimmer schreibe. Und VNC, etc... :>

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mit Interesse mitgelesen ... konnte dazu nix beitragen .  ::)
Danke aber für die Lösungsbeschreibung , hilft bestimmt dem "nächsten" !!


« Hilfe zur AufgabenlösungNetzwerk wlan?? problem? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Router
Unter einem Router wird ein Gerät verstanden, mit dem verschiedene Computern (und Smartphones, Tablets, Spielekonsolen) zu einem gemeinsamen Netzwerk verbunden werde...

Fritzbox
Die Fritzbox (auch Fritz!Box oder Fritz Box genannt) ist ein beliebter Router des Berliner Hersterllers AVM. Neben der Fritzbox in verschiedenen Varianten zum Beispiel f&...

Set Top Box
Als Set-top-Box, englisch für Draufstellkasten oder Beistellgerät, wird ein Spezialisierter Grafik- und Kommunikationscomputer bezeichnet, den man an den Fernse...