Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows 7: Windows Messanger Dreck deinstallieren

Ich hasse den Windows Messanger. Ich brauche das Programm nicht. Das Programm verzögert den Start des Rechners um 30 %. Ich kann den Autostart Eintrag entfernen - Windows schreibt ihn neu. Was ich für eine Frechheit von Micorosoft halte. Wie kommen die dazu, die Kunden immer noch bevormunden zu wollen?
Über die 'Systemsteuerung' und 'Programme' versuche ich nun, mit 'Windows Live Essentials' das Programm zu deinstallieren - 'Windows Live Essentials' reagiert noch nicht einmal auf das anklicken. Gibt es ein Programm, mit dem ich diesen Windows - Müll für immer loswerden kann?

dk


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa wenige Tage alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Software installiert: ALLE



Antworten zu Windows 7: Windows Messanger Dreck deinstallieren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja - DR-DOS-5 installieren (oder Linux).
Oder beim nächsten Download von MS aufpassen wo Markierungen entfernt werden sollten. Bei Paketinstallationen muß man da schon genau hinschauen.

@copy - sind die Tips auch bei Windows-7 angebracht und nutzbar?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja so sollte es sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dafür nehme ich www.xp-antispy.org

Unter Windows-Vista habe ich bei Bekannten ganz einfach über "msconfig" "Startoptionen" die Markierung beim Windows-Live-Manager entfernt - damit war das Thema erledigt.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja aber wollte ja deinstallieren.

Hallo Leute, vielen Dank für Eure Antworten.

Es funktioniert allerdings alles nicht. Das liegt villeicht auch daran, dass ich einige Tuning - Tools habe durchlaufen lassen und die deaktivieren einige Funktionen.

Normalerweise gibt es keine Probleme, weshalb ich keine Backups von den Tätigkeiten der Tuning - Tolls mache.

Ich habe aber noch ein anderes Problem:

da ich schon reichlich erfahrungen mit Spionage - Programmen sammeln musste, wechsele ich oft die Hardware und installiere alle zwei Wochen mein Betriebssystem völlig neu.

Das habe ich heute nacht auch getan.

Ich habe allerdings schlampig gearbeitet, dass heisst, zum Beispiel erst zum Schluss defragmentiert.

Nun ist der Rechner beim Hochfahren entsprechend langsam.

Gut, ich habe gespielt, also habe auch herausfinden wollen, ob man wirklich immer noch nach der Installation des Betriebssystems und der Deinstallation und Installation eines jeden Programms defragmentieren muss.

Leider wohl schon.

Normalerweise läuft der Windows - Balken beim Hochfahren 1 1/2 mal durch - nun 9 1/2 mal. Normalerweise dauert das hochfahren 40 Sekunden, nun 1 Minute 20 Sekunden.

Da nun defragmentieren zu spät ist, der Fehler also tief in der Zusammenstellung der Dateien auf der Fesplatte unbehebbar ist,

INSTALLIERE ICH NUN WIEDER ALLES (also auch das Betriebssystem) NEU.

Und das ist die nächste Sache eigentlich:

wie kann es sein, dass man im Jahre 2010 bei Windows 7 tatsächlich noch eine Installation vergurken kann?

Jedenfalls danke für Eure Mühen und Antworten.

dk

Vielleicht hast Du Dich zu wenig mit den Möglichkeiten und den Anforderungen von Windows-7 befaßt.
Etwas grundlegend Anderes als bei früheren Windows-Versionen ist z.B. schon: daß der Bootmanager in eine separate 100 MB große NTFS-Partition ohne Laufwerksbuchstaben geschrieben wird.
Das bringt zumindest Nutzer von Multibootsystemen in einige Schwierigkeiten, wenn zwischendurch Neuinstallationen eines zweiten / dritten Betriebssystemes erfolgen.

Seit Windows-7 rate ich jedem Laien, nur das Windows-7 auf einer Platte zu haben. Wer unterschiedliche Systeme haben möchte, sollte wieder zu der Methode "Laufwerkstausch per Wechselrahmen" zurückkehren. So sind eine Reihe Fehler schon nicht machbar.

Befaß Dich mit der Image-Technologie für Windows-7, dann ist ein Betriebssystem in wenigen Minuten zurückgeschrieben und Du hast zumindest (bei sauberem Image) eine aktuelle Variante vom Tag der Image-Erstellung.

Wenn Du wieder mal an "Windows-Live-Essentials" gerätst, schau Dir vorher an wo etwas abgewählt werden kann.
Windows-Live-Essentials - http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/products/features/windows-live-essentials
oder - http://explore.live.com/windows-live-essentials?os=winvista

Bei Microsoft muß man die Stellen finden - bei anderen Downloadadressen ist eine Zusammenstellung mit entfernbaren Markierungen zu sehen - 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..ich kann und werde nie verstehen warum diese Tunning tools als verwendet werden..gabs bei mir noch nie und bringt vieleicht bei Professionals darin etwas..aber ich denke wo nichts ist kann dadurch nichts mehr gezaubert werden und es macht Probleme(ist bekannt dafür)
Windows
verstehen kommt besser.

« Letzte Änderung: 19.06.10, 15:28:44 von copy »

Vergessen: Windows-Live-Essentials läßt sich normalerweise ... - (wenn man geflissentlich und überhaupt auf das Herumfuhrwerken von Fremdtools in Windows verzichtet - dafür aber sein BS versteht)
über Systemsteuerung - Programme und Funktionen deinstallieren.

Im Nachhinein bei einer erneuten Installation eben die Installation des Messenger verhindern.
 

Neuinstallation mit gleich anschließendem Defragmentieren... da fehlt mir etwas Verständnis dazu oder wurden gleich 25 bis 30 umfangreiche Anwendungsprogramme dazu installiert?
 

12 Programme, 23 Portable Programme.

Ich habe es nun alles neu gemacht - Problem behoben.

Aber: 3 lange Stunden Arbeit ... .

dk


« Windows Vista: GatewayWebcam Probleme bei MSN »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!