Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Gebraucht als Neu verkaufen

http://hartware.de/news_44358.html

eine frechheit, wo weiß man da heute noch, ob´s schon mal in gebrauch war  >:( 

Antworten zu Gebraucht als Neu verkaufen:

nur noch ware kaufen, die original verpackt(eingeschweißt) ist.
 

Gibt ja da so schöne Einschweißgeräte für den Hausgebrauch :-)

Das haben wir auch immer so gemacht: Ausstellungsstücke etc. wieder schön eingepackt und ausgeliefert. Und dann zum Kunden gesagt: "Wir haben die Ware vor der Auslieferung NUR nochmal überprüft ... ;D 

« Letzte Änderung: 19.03.08, 13:56:54 von DD »

 :o:o  Hätte ich DIR aber nicht zugetraut!  ;D;D;D

Hatte mal vor Jahren eine CD in der Hand, komisch (neu) eingeschweißt.
Auf meine Frage: wurde die hier im Markt abgespielt(dudelt ja immer Musik)?-
Kam die Antwort: Nö!
Wer es glaubt.....  ::)

Hätte ich DIR aber nicht zugetraut!
Naja, bei Geräten der Unterhaltungselektronik wie Fernsehern usw. kann man das schonmal machen.  :)

Ja schon, mein Fernseher war ein sogenanntes "Ausstellungsstück", habe es im Markt selbst untersucht und hatte keinerlei Macken. Auch die Fingerabdrücke der Kunden(grabscher) waren fast nicht existent.
dafür bekam ich das Teil merklich unter Verkaufspreis.

Zitat
Fingerabdrücke der Kunden(grabscher)
In diesem Fall konnte man preislich immer etwas machen - ansonsten ging es zum normalen VK-Preis weg. Wenn es allerdings zu krass war (Kratzer etc.), wurde das Gerät billiger oder als sog. B-Ware verkauft. Aber das ist alles schon lange her und mittlerweile habe ich auch damit nichts mehr zu tun! 8) 
Naja, bei Geräten der Unterhaltungselektronik wie Fernsehern usw. kann man das schonmal machen.  :)

Hehe. Weißt aber schon, dass man die "geschauten Fernsehstunden" zurückverfolgen kann?
Weiß das von nem Experten, der Leiterplatten in seiner Firma konstruiert und solche Geräte repariert. Der hatte nen Fall, dass ein Kunde zu ihm kam und ihm ein kaputtes Gerät gab. Er hätte es als Neuware von Media Markt oder so nem Elektronikmarkt verkauft bekommen. Doch als der Experte nachschaute, war der Fernseher schon mehr Stunden gelaufen, als der Monate hatte ;D Ist kein Scherz. Lässt sich alles nachvollziehen.
Lügen lohnt nicht. ;)

nur noch ware kaufen, die original verpackt(eingeschweißt) ist.
 
Ich hatte vor mehreren Jahren mal ein Spiel bei ebay gekauft. OVP. In der OVP war es auch, aber nicht mehr eingeschweißt. :P Hatte ich eben Pech.

 

Zitat
Lässt sich alles nachvollziehen.

Und wie konkret? Anhand der Staubablagerungen oder ist auf der Leiterplatte ein Zähler?

Und wie konkret? Anhand der Staubablagerungen[...]
Jo genau. Der hat Flöhe gezüchtet, die ihm dann bei der Suche nach den Staubpartikeln geholfen haben. Ist zwar viel Aufwand aber es geht ;D

Nee. Die Geräte haben irgend einen speziellen Speicher oder Abschnitt auf der Leiterplatte. Diesen, hat er gesagt, könne aber nur er bzw. die Leute seiner Firma auslesen. Warum genau weiß ich nicht, aber die Konstrukteure werden sich schon ein paar Hintertüren offenhalten.
Ist ja nun auch nicht so, dass der nächste Elektrofachmarkt Dr. Allwissend ist. Ich kenn einen Kerl, der hat diesbezgl. mehr auf'm Kasten, als viele ausgebildete Elekroniker, oder wie immer sich diese Sparte schimpft.

 

Zitat
Der hat Flöhe gezüchtet

 ;D;D;D

« Computerhilfen: Alle 1000 wieder100.000 Unterschriften für 'Rettung' von Windows XP »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ad Ware
Das Wort Ad-Ware setzt sich aus dem englischen Beriff "Advertisement" (Werbung) und "Soft-Ware" (Programm) zusammen. Unter Ad-Ware versteht man kostenlose Programme, die ...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

Malware
Mit Malware bezeichnet man allgemein Schadprogramme, die dazu entwickelt worden schädliche Funktionen auf Computern auszuführen. Das Wort setzt sich zusammen au...