Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Sonstiges: Frage zu Ausbuildung

Hallo!

Ich bin 17 Jahre Alt und besuche immoment die einjährige Handelsschule.  Ich hatte eigentlich vor eine Ausbildung im Kaufmänischen Bereich zu absolvieren, deswegen war ich auch auf diese Schule gegangen, weil das eine Schule ist wo man schon kaufmänische erfahrungen sammelt!  Ich habe aber gemerk das besonders diese Kaufmänischen Schulfächer wie BWL und Rechnungswesen mir überhaut nicht gefallen. Habe dan meine Meinung geändert (bis heute) und wollte doch was Technischen Berich machen (Fachinformatiker, Elektroniker, IT Systemelektroniker...) Irgendwie sowas. Deswegen gucke ich jetzt auch schon nach Ausbildungsstellen.   Wenn ich jetzt z.b eine Ausbildung als IT Systemelektroniker kriegen würde für nächstes Jahr und sagen wir mal am ende der Einjährigen Handelsschule merke ich doch das mir dieses Kaufmänische spaß macht und ich doch kein IT Systemelektroniker werden möchte! Was mache ich den dann, gibt es da dan noch irgendeine Möglichket eine Ausbildung im KM-Bereich zu kriegen??  Ich habe einen Realschulabschluss mit Q Vermerk, habe auch schon Überlegt auf die Höhere Handelsschule zu gehen aber ich weiß ja nicht :-\   was würdet ihr in meiner Stelle machen ???

Edit:  Oder wenn ich jetzt sagen wir mal keine Ausbildung kriegen würde, was hätte ich dann nächstes Jahr für Möglichkeiten, ausser HH? Will auf keinen Fall ein Jahr zuhause gammeln  :-\


PS.  Entschuldigung für diese grottenschlechte formulierung, besser konnte ich meine Situation nicht Schildern  :-\

« Letzte Änderung: 25.09.09, 14:26:19 von HUSd »

Antworten zu Sonstiges: Frage zu Ausbuildung:

Ich kann das Wort "Spaß" im Zusammenhang mit Ausbildung und Berufswahl nicht mehr hören.
Denn der Zweck von Berufen war noch nie, "Spaß" zu machen. Um Spaß zu haben geht man in einen Vergnügungspark.
Bei einer Informatik-Ausbildung kann der Stoff schnell so umfangreich und komplex werden, daß Du Dich zum Handel zurücksehnst.
Anstatt nach "Spaß" zu fragen sollte man durchdenken, wie man die Zukunftschancen in dem Beruf auf 20, 30 Jahre sieht, d.h. auch überlegen, wie man wohl als 50, 60jähriger seine Brötchen verdient.
Auf Jahrzehnte gesehen hat man wohl im kaufmännischen Bereich den stabileren Berufsweg. Bei der so schnellebigen EDV ist dagegen sehr zweifelhaft, ob Du noch als 50jähriger Treiber programmierst etc.

« Letzte Änderung: 25.09.09, 16:06:22 von harold »

Ja, das habe ich mir auch schon überlegt ob ich später auch so viel Spaß im Umgang mit Computer habe oder in diesen ganzen Kaufmänischen Berufe wie Bankkaufmann, Bürokaufmann etc.. :-\

GArnicht mal so Leicht eine Entscheidung zu treffen!!!  Villeicht gehe ich auch nochmal zum Berufsberater und schauen was die mir raten würden

bankkaufmann wirst du eh nur mit abi..

Sorry, aber ich hasse Bänker, die kriegen nicht mal nen Nagel in die Wand.

Dumme Verallgemeinerung.

Handelsschule ist gut. Höhere ist noch besser. Ich hab die HH gemacht. Bei Bewerbungen usw. wird das im kfm. Bereich sehr anerkannt. Die bringen einem noch mal alles näher. Quasi schon wie ein erstes Ausbildungsjahr. Einige bei uns in der Klasse haben erst da die Prozentrechnung kapiert :-)
Dumme Verallgemeinerung.

Dito. Ich sag auch nicht die Deutschen sind doof weil die meisten Nachbarn von meinem Kumpel deutsche Spießer sind, die sofort die Polizei rufen wenn man mal bisschen rumschreit (Um ca. 7 Uhr abends, da is keine Ruhe !) Ich weiß blödes Beispiel aber ich bin echt angepisst von denen -.-
Spießer sein ist doch "in", siehe Werbung.

Naja die Zukunftschancen sind alle ziemlich gleich...
Kaufleute sitzen heut auch zu genügend aufm Amt.

Musst schauen dass du in die Industrie kommst. Betriebselektroniker oder Elektroniker für Automatisierungstechnik werden gesucht und gut bezahlt (600-800 in der Ausbildung, erstes Lehrjahr / 2500-3000 später).
Die Industrie ist auch im Allgemeinen relativ stabil. Die Verträge eher Kündigungssicher. Maximal Kurzrbeit wie aktuell, rausgeworfen wirst da eher selten. Wenn man da an Wollworth, Arcandor die ganzen Banken und Autohäuser denkt...

« Letzte Änderung: 26.09.09, 20:14:44 von TheDoc »

« hardwareversand.deSonstiges: CH Bug »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
AGP Schnittstelle
Die AGP (Accelerated Graphic Port) - Schnittstelle ist auf neueren Mainboards die Schnittstelle für die Grafikkarte. Die Vorteile gegenüber dem PCI - Slot, in d...

PCI Schnittstelle
PCI ist eine Kartenschnittstelle auf dem Mainboard. Man unterscheidet die Kartensteckplätze in die alten ISA - Ports und PCI - Ports. Siehe auch Schnittstelle...

Serielle Schnittstelle
Genormte Schnittstellen zur seriellen Datenübertragung vom und zum Computer, beispielsweise RS 232 und RS 422. Bei einer seriellen Datenübertragung werden die B...