Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Sonstiges: Brot für die Welt

Ihr wisst ja, das es in den letzte Tagen verstärkt auf die Hungersnot auf der Welt angesprochen wird.

Was sagt ihr dazu? Spendet ihr Geld? Was macht ihr?


Antworten zu Sonstiges: Brot für die Welt:

Hab ich nichts von mitbekommen  ???

Wird mehrmals täglich in den Nachrichten drauf hingewiesen.

Ja ich spende auch. Care (haben nach dem Krieg auch meinen Eltern geholfen), DRK, Brot für die Welt auch meistens. Na ja und SOS-Kinderdorf monatlich (Patenkind).

Nichts von mitbekommen da ich kein Fernseh mehr gucke. SPenden tu ich und meine Eltern nichts

Heute 2x im Radio auf dem Weg zur Arbeit. DLF und FFN gehört.

Also man hört im Radio und im Fernsehen die ganze zeit was.

Wenn man keine Zeitung liest, Nachrichten schaut oder sonst wie was, dann wird man auch nichts von der Welt hören ;)

die Welt hat Geld genug , den Banken die Milliarden hintenrein zu schieben .... aber 30 Millarden gegen den Hunger waren nicht drin .

Und jetzt sollen wir wieder unser Taschengeld opfern ...

Mir reicht es .... ich spende nur vor Ort ...

Das ist doch super. Vor Ort und direkt was geben ist sicher das Beste. Klar, was überall verschwendet wird usw. Wenn das mal für sinnvolles ausgegeben würde. Aber das würde das Thema hier sprengen. Wer selbst mal in Not gerät und von denen Unterstützung erhält (oder die Verwandten), weiß warum er spendet.

genau so ist es Nope.

Wenn man erst in die Lange kommt, würdigt man die spenden.

----

« Letzte Änderung: 28.11.14, 16:59:13 von Exit »

brot für die welt? lmaa, sorgt erstmal für die armen im eigenem land.

----

« Letzte Änderung: 28.11.14, 17:00:11 von Exit »

hast recht, aber warum immer zu weihnachten diese aufrufe?
wer etwas dagegen machen möchte, kann es das ganze jahr über.
wenn es in einer sogenannten wohlstandsgesellschaft wie unsere, bei der eltern nichtmal genügend geld haben, um zu weihnachten ein "festessen" zu machen und kein geld für bekleidung da ist, da ist es mir egal, ob in china n sack reis umfällt.
klingt hart, aber wir sollten erstmal ans eigene volk denken.

Wenn ich diese Gefühlsdusselige dumme Geschwätz jedes Jahr höre. Die ganzen spenden aufrufe für irgendwelche ach so geplagten menschen auf dieser welt.
Ich habe Jahre in Afrika gearbeitet,ich habe vieles selbst gesehen. Was uns hier vorgelogen wird.
Es ist schön für alle wenn in Afrika die Bauern neue Traktoren bekommen, und Fahrer ausgebildet werden. Damit der Ackerbau vorwärts geht.
Ein jahr später wieder in das Dorf gekommen, was ist geschehen. Die Traktoren waren ausgeschlachtet und viele Teile als schrott verkauft. Weil keiner an die Tankstelle gedacht hat. Die hatten kein Sprit und verkauften den Schrott un essen zu kaufen.
Oder hungernde Kinder auf der Müllkippe, bewacht durch Feffgefressenes Militär.
Oder werden Schulen und Kirchen gebaut, aber keiner kann reingehen weil alle Kinder damit beschäftigt sind aus 20Km entfernung Wasser für die Familie zu holen.
Ich habe schon jahre den eindruck, Die paar gelungen Aktionen werden immer wieder im Fersehen gezeigt, und das meiste Geld verschwindet in der Organisation .
Denn viele die bei solchen Hilfsorganisationen arbeiten, verdinen richtig Asche.
Nicht alle wohlgemerkt, es gibt bestimmt auch gute Hulfsorganisationen
nur ich kenn keine

eisbär, ich stimme dir voll zu.


« Umfrage - Bankdaten-Transfer übern großen TeichFilm: ghost dog »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!