Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Ständiges Abstürzen, bitte Hilfe!

Hallo.
Ich habe folgendes problem, mein PC stürzt am laufenden Band einfach ab, auch in Ruhepausen also nicht nur bei starken Belastungen.

Hier mein System:

Amd Athlon 2,6 ghz
1 Gb ddr ram
Ati radeon 9600
K7N2 Delta board (msi)
3 Festplatten
350watt netzteil

Die Temperatur hab ich direkt nach dem Absturz im bios gecheckt, cpu temperatur 51° und innen 31°... sollte ja in ordnung sein.
An der Grafikkarte kann es auch nicht liegen, da ich mir seit gestern die radeon geliehen hatte, davor hatte ich eine gf4 ti 4400, und da war es genauso. Die Abstürze treten ca in 1-2 stunden Abständen auf, es hört sich wie ein Kurzschluss an, ein kurzes "zappen" und der PC startet sich neu. Woran liegts nun? womit kann ich rausfinden woran es liegt ohne massig Geld in einem Computerladen zu blechen?
Ich hoffe jemand kann mir helfen, danke im vorraus..



Antworten zu Ständiges Abstürzen, bitte Hilfe!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

"Ein kurzes zappen und der PC startet neu",  da würde ich mir als erstes mal vom Kumpel ein fittes Netzteil leihen und das ausprobieren.

Ich kanns nicht genau beschreiben wie es sich anhört, auf jeden fall kommt es mir vor als würde er eine kurze zeit keinen strom bekommen.

Kann man das irgendwie bestätigen das es wirklich am Netzteil liegt? will mir kein neues holen um dann doch festzustellen das sich an der stabilität meines pcs nichts geänder hat.  Hab nun mal im Windows eingestellt, das ein bluescreen beim absturz erscheint, jedoch wird in diesem keine fehlermeldung angezeigt, pc "zappt" bluescreen kommt und fährt wieder hoch.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Theoretisch kann man ein Netzteil durchmessen aber einfacher ist es eher, sich mal für einen Abend eines auszuleihen.
Du kannst aber mal einige Programme im Hintergrund laufen lassen und bei Everest unter >>Computer >>Sensoren nachsehen ob die dort angezeigten Voltzahlen nicht ständig  schwanken und die 3,3 die 5 oder die 12 Volt auch immer annähernd (ein paar Millivolt zuwenig macht nichts) erreicht werdem.
Ansonsten deutet es auf rin schlappes/defektes Netzteil hin.

Hab das mal mit Everest gemacht, hier die zahlen:

Informationsliste   Wert
Sensor Eigenschaften   
Sensortyp   Winbond W83627HF  (ISA 290h)
Motherboard Name   MSI K7N2 Series
   
Temperaturen   
Motherboard   29 °C  (84 °F)
CPU   39 °C  (102 °F)
Seagate ST3160023A   33 °C  (91 °F)
   
Kühllüfter   
CPU   2071 RPM
Gehäuse   1318 RPM
   
Spannungswerte   
CPU Core   1.65 V
Aux   1.95 V
+3.3 V   3.31 V
+5 V   5.03 V
+12 V   12.10 V
-12 V   -11.87 V
-5 V   -5.00 V
+5 V Bereitschaftsmodus   4.99 V
VBAT Batterie   2.05 V
Debug Info F   08 A3 FF
Debug Info T   29 39 26
Debug Info V   67 7A CF BB C7 25 36 (01)

Die Voltzahlen stimmen doch soweit, richtig?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

...vielleicht zu den "+" Voltzahlen noch die Amp Werte.

Wo sehe ich die Werte?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi, jedes NT hat einen gr.Aufkleber
diese Werte braucht man:

+3,3V =  amp?
+ 5 V =  amp?
+12 V =  amp?

und den Hersteller und die Typenbez.

Frohe Ostern jmueti


« ZehnertastaurEinbau einer Zweitplatte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...