Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Epson Stylus C64 druckt kein schwarz mehr

Hallo!

Habe ein Problem: mein Epson Stylus C64 druckt kein schwarz mehr. Die Patrone ist noch halb voll, habe vorhin Fotos gedruckt, da funktionierte es noch. Beim letzten Foto wurde das schwarz schon weniger, nun druckt er nur noch alle anderen Farben. Habe bereits Druckkopf gereinigt, hilft nichts. Ne neue schwarze Patrone hab ich nicht, aber die alte müsste ja auch eigentlich ok sein weil noch voll. Hat jemand ne Ahnung, woran es liegen könnte?

LG
emarie



Antworten zu Epson Stylus C64 druckt kein schwarz mehr:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

da liegt vielleicht ein Belüftungsproblem vor. Ich glaube das beim einsetzen der Patrone ein Folie pben abgezogen werden muß.
Bau mal die Patrone aus und versuche mal ganz vorsichtig reinzublasen.
Ansonsten könnte der Druckkopf an den Düsen etwas verstopft sein. DK ausbauen und vorsichtig mit Alkohol (Isopropanol 70%) reinigen.

Gruß

danke schön! also das mit der Patrone hab ich probiert. Druckkopf ausbauen scheitert erstmal daran, dass ich keinen Alkohol habe. Müsste im Auto noch etwas Reinigungsalkohol von Esso haben, vielleichtgeht das ja auch...
ansonsten bin ich ratlos!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

Reinigungsalkohol geht auch. Übrigens Isopropanol 70% (Alk) gibts in jeder Apotheke.

Einfach ausprobieren, und schreib mal wieder.

Gruß

Hallo, zum Teuren Isoprpylalkohol gibt es eine günstige Alternative, geht zum Drogeriemarkt Schlecker und kauft den Glasreiniger AS von Schlecker 1 Liter kostet 0,99 Euro. Habe damit schon mehrere Druckköpfe wieder frei gekriegt. Eine kleine Anleitung zum Druckkopf reinigen habe ich hier:

1.Druckkopf in Wechselposition fahren.
2.Ein halbes Küchenkrepp oder ein ganzes, wenn's reinpasst, falten in der Größe des Druckkopfes.
3.Mit Glasreiniger vollständig durchtränken und einlegen in den freien Raum, wo sonst das Papier zu sehen ist.
4.Druckkopf leicht anheben und über das Küchenkrepp schieben, dann loslassen wenn der Druckkopf positioniert ist.
5.Am Anfang 2-3 mal wechseln, wegen total verdreckten Druckkopf, erst wenn einzelne Farben sichtbar sind
Längere Zeit (am besten über Nacht) einwirken lassen. Die Prozedur ca. 3mal wiederholen mit frischem Küchentuch.
6.Am letzten Tag Testbild drucken (keine Reinigung). Druckkopf müßte eigentlich wieder frei sein. Hat bei mir immer funktioniert.

Gruß Executer :D;D

« Letzte Änderung: 08.11.06, 10:06:56 von Executer »

Ich glaube, es lag nicht am Druckkopf sondern an der Patrone. Die neuen Patronen sind endlich angekommen, und ich hab die schwarze ausgetauscht, jetzt funktioniert er wieder! Habe schon öfter gelesen, dass wenn der Drucker einige Zeit nicht im Gebrauch ist, das macht. So'n Ärger! Mein magenta war alle und wenn eine Patrone leer ist druckt der gar nicht mehr, nicht mal schwarz! So eine Fehlplanung bei der Druckerkonstruktion *grummel*.

Danke für die wertvollen Tipps!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

vielleicht liegts an der Belüftung der Patrone.
Mal testen bevor du die wegwirfst.

Gruß

Was bedeutet: Belüftung der Patrone?

Ich habe eine Original T0441 (schwarz) eingesetzt, neu. da war - entgegen der beiliegnden Anleitung - gerade kein gelber Abziehstreifen.

Die frisch eingesetzte Patrone wurde einfach an der Tintenaustrittsstelle wie von einem Büchsenöffner "gelocht".

CL

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

wenn dein Drucker an der Tintenaustrittsstelle Tinte abzieht, muss von oben her Luft nachkommen, sonst kommmt es zu einem Unterduckzustand. Dann kann keine Tinte mehr nachlaufen. Die Belüftung der Patrone muss auf der beiligenden Anleitung beschrieben sein.

Laut beiliegender Beschreibung der Org.Epson-patrone soll ein gelber Klebestreifen entfernt werden.Ganau DEN aber finde ich nicht. Wo genau bitte?

Der C64 ist mein erster Tintendrucker nach 10 Jahren...

CL

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

was sagt die Beschreibung der Patrone ??? Ich kann das von hier nicht nachvollziehen.

Beschreibung liegt mir nicht vor. Drucker steht nicht hier bei mir. Aus der Erinnerung: Da steht nicht mehr, kein Bild, kein Detail. Auch ander Patrone selbst sehe ich keine abziehbare Folie.
CL

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,

du hast recht. Das Handbuch gibt auch nichts her.
Versuch einfach nal mit einem ganz kleinen Bohrer ein Loch von oben in die Cassette zu bohren. Das Loch brauch nur ganz winzig zu sein.

Berichte dann wieder.

@ Cocoloco :

Vorsicht beim Bohren zusätzlicher Löcher in die Tintenkartusche - Tinte läuft dann meist zu viel aus - lieber mit einem Messer die verbliebenen Reste der Klebefolie entfernen, die die Lufteintittsöffnung noch verkleben

           

Ansonsten: Fehlerbehen wie Epson das empfiehlt:
Epson - Wie installiere ich meine Tintenpatronen zum ersten Mal?

Oder liegt die Kartusche schon so lange, daß ihr Inhalt eingetrocknet ist ?
 

Vielen Dank für Deine Hinweise.

Meine Original-Epson-Patrone, kein Refill oder dergl., bohre ich nur ungern auf.

Die Tintenaustrittsöffnung (tranparente Folie) ist ja durch Einsetzen der Patrone entstanden und sieht etwas zerfleddert aus wie ein Loch in einer Dosenmilchbüchse.

Die Epson-Druckersoftware erkennt den Tintenfüllstand im übrigen (Windows XP SP2) korrekt.

Leider hat meine Patrone nicht das von Dir und Epson geschilderte GELBE Klebeband. Weder in gelb noch einer anderen Tarn-Farbe.

Die Druckkopfjustierung mit Probedruck und Druckkopfreinigung mit der Epsonsoftware bringt nichts.

Umtausch? Produktionsfehler?

CL


« Windows XP: Laufwerk fuktionirt nicht habe keine ahnung wiso kan mir da einer helfen ? :SHabe eine Samsung Digicam A403 geschenkt bekommen, wie funkioniert der Selbstaus »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Prozessfarben
Prozessfarben, auch Druckfarben genannt, werden durch Mischen der Gundfarben Cyan, Maganta, Gelb und Schwarz (CMYK-Farbraum) erzeugt. Diese Art der Farbmischung wird auch...

Schmuckfarben
Eine Schmuckfarbe, die auch Sonderfarbe oder Spotcolour genannt wird, ist eine zusätzlich zu den Grundfarben verwendbare Druckfarbe beim Mehrfachdruck. Hingegen beim...

Autoresponder
Der Autoresponder, auch autoreply, ist eine spezielle Funktion im Email - Programm oder ein Zusatz auf dem Mailserver: Per Autoresponder lassen sich automatische Antwortm...