Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

IOMEGA HDD (EXT, 500 GB), rätselhafte Symptome

Hallo!

Ich habe ein kleines Problem mit meiner externen Festplatte, das mir so rätselhaft erscheint, dass ich einfach nicht weiss, wonach ich Googlen soll.

Erscheint meine Festplatte im Arbeitsplatz (sie wird dort als Laufwerk "J" angezeigt) dann funktioniert alles völlig reibungslos. Das Erstellen von Dateien, das Kopieren, Verschieben, Löschen.

Sobald allerdings einmal die Platte beim Einschalten selbiger nicht im Arbeitsplatz angezeigt wird (scheint Zufall zu sein ob es klappt, meist klappt es wenn ich die Platte anschalte bevor Windows hochfährt) gibt es mehrere rätselhafte Probleme. Ideen hab ich (unzureichende Stromversorgung über USB?), aber keine Lösungen, da die Symptome wie bereits erwähnt willkürlich auftreten.

Wenn die Platte nicht angezeigt wird passieren diese Dinge:

A: Ich kann nicht im Arbeitsplatz, aber direkt mit der Eingabe in der Adresszeile auf die Platte zugreifen.
B: Ich kann keine Dateien oder Ordner erstellen mit mehr als 8 Zeichen (DOS??).
C: Verschiebe ich eine Datei auf die Platte, und packe sie in einen bestimmten Ordner, dann wird ein neuer Ordner mit dem Namen des Zielordners angelegt, allerdings mit maximal 8 Zeichen (siehe oben), und dort wird im jeweiligen Unterordner die Datei abgelegt.
 
Beispiel: Es gibt den Ordner "Handyrechnungen" mit dem Unterordner "Rechnungen_2007". Die Platte wird nicht im Arbeitsplatz angezeigt. Verschiebe ich nun eine Datei (HDD Intern -> HDD Extern) in diesen Ordner  mit dem Namen "Rechnung_November.xyz" dann landet diese nicht dort wo sie hinsoll. Stattdessen wird auf der Platte ein Ordner erstellt mit dem Namen: "Handyrec" und dem Unterordner "Rechnung" in dem sich dann die Datei "Rechnung.xyz" befindet.

Hoffe ich hab mich klar ausgedrückt.

D: Im Kontextmenu (rechtsklick -> Neu) erscheint nur der Eintrag "Ordner".

Vielleicht hat jemand eine Idee, wie man diese Dinge lösen kann? Wäre dankbar für ein wenig Support!

Gruß,

Nutsch



Antworten zu IOMEGA HDD (EXT, 500 GB), rätselhafte Symptome:

Kleiner Nachtrag: Das mit der Stromversorgung ist ne Schnapsidee von mir, ich Depp hab vergessen, dass die Platte NATÜRLICH eine eigene hat.

Gruß,

Nutsch

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
hallo  :)
wenn der fehler auftritt was wird unter datenträgerverwaltung zu der externen angezeigt o. mach mal ein screenshot und stelle es hier rein (fenster so vergrößern das man alles sieht )
start/ausführen dort gibste diskmgmt.msc ein ok klicken und
datenträgerverwaltung erscheint.
kannste die platte aus dem gehäuse ausbauen  ??? (es gibt welche da kann man es nicht machen)

Hallo Peter!

Schon einmal vielen Dank, dass du dir den ganzen Quatsch durchgelesen hast :)

Hier der Screen.

Leider kann ich die Platte nicht öffnen ohne das Siegel zu verletzen. Wenn tatsächlich ein Defekt vorliegt, dann schick ich sie lieber ein. Aber noch geb ich mich mit dieser letzten Möglichkeit nicht zufrieden, einen Defekt schliesse ich nämlich auch eher aus.

Ich habe auch im Netz gelesen (und wusste nicht einmal dass es sowas bei externen USB-HDDs überhaupt gibt), dass die Platte als Master gejumpert werden muss. Aber wie soll ich das bitte Prüfen, wenn ich sie nicht öffnen kann?

Gruß,

Nutsch

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
in welchen zustand war die platte grad als du das bild gemacht,ich meine war grad der fehler  ???
laut datenträgerverwaltung ist diese io.
benutze doch mal dieses tool klicke hier
window ist doch auf den neusten stand  ???
haste auch mal den chipsatz-treiber für das board erneuert  ???
sollte das alles nicht helfen mal die daten sichern und die partition löschen und neu anlegen (dies machste in datenträgerverwaltung),formatieren (ntfs) nur um mal sicher zugehen,sollte es auch nichts geholfen haben kann es sein das es was mit dem gehäuse was nicht stimmt (also intern anschlüsse oder so)
   
« Letzte Änderung: 06.11.07, 10:56:36 von peter50 »

Hallo!

Das mit den Chipsatztreibern werd ich mal probieren, ebenso das Programm. Leider ist das Problem seitdem nicht mehr aufgetreten.

... wenn man's braucht  ::) ...

Naja, sobald es wieder da ist probier ichs erst mit dem Programm. Dann sollte ich ja eigentlich sofort ein Ergebnis sehen können. Ansonsten mach ich die Chipsatztreiber mal drauf.

Gruß,

Nutsch


« HILFE! Rechner verreckt beim booten2Bildschirme, Vista 64Bit »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!