Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Totale Verwirrung

Hallo werte Community,

erstmal sorry, falls ich hier eine total überflüssige Frage stelle, aber ich hab jetz ne ganze Weile gelesen und verstehe nur noch Bahnhof!

Ich hab ein MSI P35 Neo2-FIR und einen E6600. Momentan habe ich noch OCZ Ram DDR2-800 (PC2 - 6400).

Beim Board steht, es unterstützt 1333MHz Bustakt, aber nur DDR2-800 Speicher?

Meine Frage, der E6600 geht ja bis 1066MHz .. Kann ich mir jetz DDR2-1066 (PC2 - 8500) kaufen und den reintun und dann mit nem Ram - FSB Verhältnis von 1:1 einfach alles ganz normal laufen lassen, oder geht das nicht, weil bei dem Board ja steht, dass es nur DDR2-800 unterstützt.

Bitte helft mir und sagt einem ganz verwirrten und scheinbar geistig hinterhhinkenden Noobie, wie er es anstellt, dass das System mit dem DDR2-1066 auf 1066MHz läuft?

MfG,
Hans_Kraut



Antworten zu Totale Verwirrung:

Servus,

Also wenn dein mainbaord 1333fsb unterstützt dann bezieht sich das nur auf dein CPU,d.h. du könntest einen z.b E6750 einbauen! Wenn dein board nur PC 800 Ram unterstützt kannst du auch nur den Ram einbauen!

greetz

Brilli

Danke

Also ist die Angabe des FSB des CPU mit 4 * 266 = 1066 MHz diese "quadpumped" Angabe. Das heißt, eigentlich ist sein FSB 266MHz und er läuft mit nem festen Multi von 9.
Okay, dem kann ich folgen

Dann heißt es ja: RAM-Takt= FSB/(Dividend des RAM-Teilers*Divisor des RAM-Teilers) ...
heißt dem nach, ich hebe den FSB auf 400 an, dann läuft mein RAM mit 800MHz, weil es ist ja DDR2...

Dann läuft mein System ja aber trotzdem nur mit einem FSB von 800MHz. Ich hätte aber gerne die realen 1066 (dem nach also FSB=533).

1) Bringt mir das überhaupt viel?
2) Ist das einfach durch den Einbau des genannten PC8500 RAM möglich? Oder geht das dann nur per Speicher-OC?

Vielleicht ist meine Frage so verständlicher formuliert THX erstmal an alle, die schon geantwortet haben!g

 

Zitat
Also ist die Angabe des FSB des CPU mit 4 * 266 = 1066 MHz diese "quadpumped" Angabe. Das heißt, eigentlich ist sein FSB 266MHz und er läuft mit nem festen Multi von 9.
Okay, dem kann ich folgen
fsb*multi=cputakt (falls du das so meinst, JA)


 
Zitat
Dann heißt es ja: RAM-Takt= FSB/(Dividend des RAM-Teilers*Divisor des RAM-Teilers) ...
heißt dem nach, ich hebe den FSB auf 400 an, dann läuft mein RAM mit 800MHz, weil es ist ja DDR2...
punkt 1: ? (bin bei intel und mathe ein noob^^, der ramteiler steht im verhältnis vom ram zum fsb)
punkt 2: wenn du das machen würdest, ja (wenn der speicherteiler 1:1 wäre (wie schon gesagt, man kann den ramtakt auch mit dem speicherteiler steuern, aber nicht jedes bios genau so viel einstellungen)

0
Zitat
Dann läuft mein System ja aber trotzdem nur mit einem FSB von 800MHz. Ich hätte aber gerne die realen 1066 (dem nach also FSB=533).
???????
400x4=1600
den realen fsb von 1066 hast du ja schon! (4x266)

 
Zitat
1) Bringt mir das überhaupt viel?
fsb erhöhen? nein

 
Zitat
2) Ist das einfach durch den Einbau des genannten PC8500 RAM möglich? Oder geht das dann nur per Speicher-OC?
was steht ihn deinem mainboard handbuch? [edit: laut deinem oberen post geht es nicht^^]
durch ram-oc geht es aber sicher!  (ich würd annehmen, das es geht) 
« Letzte Änderung: 13.01.08, 17:29:50 von Yggdrasil »

« Motherboard zerstört???Headset »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...

RAM
Die RAM-Module (RAM steht für Random Access Memory) sind die Speichermodule des Rechners, die zusammen den Hauptspeicher (auch Arbeitsspeicher genannt) ausmachen. Di...