Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

USB Anschluss nach Kurzschluss defekt

Hallo zusammen,

ich habe einen IBM ThinkPad T42p. Als ich gestern meinen USB-Hub erneut anschließen wollte, nachdem der einen Wackelkontakt hatte, hatte ich einen Kurzschluss, bei dem es mir irgendwas durchgebrannt hat, wie ich am Geruch aus dem Lüfter des Notebooks erkennen konnte... Der Computer stürzte daraufhin ab und erstmal ging gar nix. Später lief der Laptop wieder aber die USB-Stecker sind defekt, sowie das Bluetooth Modul läuft nicht mehr ??? Man kann es also nicht ansteuern, lediglich die Stromversorgung scheint an den USB-Steckern noch zu funktionieren!?
Lohnt es sich das zu reparieren, kann man das reparieren, muss da "nur" eine Diode ausgetauscht werden? Kann das noch weiter durchbrennen? Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß



Antworten zu USB Anschluss nach Kurzschluss defekt:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Oh. Sind alle Anschlüsse defekt? Sonst klebe doch den def.einfach dicht, und nutze die anderen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Erfahrungsgemäß stellen dir die Hersteller fast den Neupreis in Rechnung wenn sie da ein Motherboard austauschen. Und nach einer Diode guckt gar keiner erst.  Austausch oder nicht Austausch wirst du gefragt. Lohnt also nur bei Liebhaberstücken.

@Seppelsepp:
Und weißt du schon wieviel die Reperatur kosten würde bzw. hast du vielleicht weitere Informationen zu dem Problem gefunden? Hats vielleicht mal eine Rückholaktion deswegen gegeben? Habe nämlich dasselbe Problem.

LG wess

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
@Seppelsepp:
Und weißt du schon wieviel die Reperatur kosten würde bzw. hast du vielleicht weitere Informationen zu dem Problem gefunden?
Wird er wohl in den letzten 10 Tagen irgendwie erfahren haben. Es sieht nicht so aus, als wenn er sich jetzt hier dauernd an seinen alten Thread hängt...  ;D

 
Zitat
  Hats vielleicht mal eine Rückholaktion deswegen gegeben?
Wofür? Für schadhafte externe Komponenten oder Ungeschick des Benutzers? Wer soll denn da von wem zurückgeholt werden? Der Computer-Eigner? Das Zubehörteil?  ;D;D

 
Zitat
Habe nämlich dasselbe Problem.
und die Lösung ist ein neues Mainboard dessen Ein/Umbau und Materialpreis den Zeitwert/Restwert des T42 übersteigen dürfte.  ;)

« Creative X-Fi Musik und Teufel Concept G 7.1Computer startet nicht oder nur kurz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!