Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kompletten Festplatteninhalt verschieben

Hi,

zur Zeit habe ich 2 Festplatten eingebaut. Eine 12GB und eine 120GB Festplatte. Auf der 12er ist mein XP drauf und auf der 120er sind Programme/Multimedia.

Ich werde in den nächsten Tagen allerdings eine 750GB Festplatte zugeschickt bekommen.

Nun würde ich sehr gerne mein BS auf die 120er und mein Multimediazeug auf die 750er verschieben.

Die Programme werde ich wohl alle (leider) neu installieren müssen, oder?

Und wie verhält es sich mit dem Betriebssystem? Kann ich die C:\ Partition irgendwie komplett verschieben? Damit ich nicht alle Einstellungen neu vornehmen muss?
Oder beinhaltet ein Image eigentlich auch die Einstellungen? Die Frage kam grad beim Schreiben auf, weil ich ja eigentlich auch ein Image machen könnte und es nachher aufspielen könnte, oder?^^

MfG
Princeps



Antworten zu Kompletten Festplatteninhalt verschieben:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wenn du alles auf die neue Platte kopierst (komplett mit Bootsektor) dann die neue als C wieder einbaust, dann läuft alles wie vorher nur du hast mehr Platz. Dafür gibts auch Tools Imagekopien oder 1:1 Kopien  usw.

Acronis hat eine Funktion, die sich "Festplatte klonen" nennt. Das entspricht dem ganzen oder?


Gut, wenn das alles so funbktioniert, dann wäre das sehr cool :-)

MfG
Princeps

P.S.: Ich werde mal, wenn die HD hier ist, erzählen, wie es gelaufen ist! :-)

Acronis kann ich nur wärmstens empfehlen!!Du kannst die komplette FP sichern und dann auf einer anderen FP zurück spielen.Vorher bitte Notfall-CD brennen ( die Funktion wird im Programm gezeigt - einfach nur aus dem Menü anwählen und CD brennen).Ich habs schon 2 mal gemacht, da totaler Absturz meines alten Rechners. nach 4-6 Stunden ist alles wie vorher gewesen....TOP!!!

Cool!
So, sie ist da! :)
Ich habe als erstes die Multimedia-Partition rübergespielt.
Das mit dem Inhalt hat auch ganz gut geklappt (Ich hatte einfach den Multimedia-Inhalt (Musik, Videos, Bilder) rüberkopiert, weil ich die Platte schon komplett formatiert/partitioniert hatte vorher).
Jetzt muss ich allerdings den Laufwerksbuchstaben irgendwie so ändern, dass er identisch dem der alten Plate ist. Theoretisch kein Problem, wenn da nicht die Sache wäre, dass sich die ehem. Multimedia-Partition nicht löschen lässt....oO

Ich weiß nicht warum, aber sie mag partout nicht gelöscht werden...

Das Gleiche Spiel habe ich mit der "Programme" - Partition vor... Also Partition erstellen, Inhalt auf die neue Platte, Laufwerksbuchstaben neu einrichten (damit die Startmenüeinträge/Verknüpfungen auch stimmen nachher...) und gut ist.
Allerdings habe ich nun Angst/die böse Vorahnung, dass, wenn ich die alte Programm-Partition vernichte, sie also formatiere/lösche, dann mein System evtl. nicht mehr vernünftig bootet?

Im laufenden System kann ich das ja nicht löschen/formatieren, weil die ja benutzt wird die Programmpartition. Also muss es via "Auftrag" beim Booten (oder davor/kurz danach/keine Ahnung, wie die es machen) geschehen.
Bootet er aber noch richtig, wenn kurzzeitig die Programmpartition fehlt? Gut, auf AVIRA und ähnlichen Spaß kann ich kurz verzichten. Laufwerksbuchstaben geändert, gerebootet und alles geht wieder seinen Gang.
Aber ist das so leicht?
Also bootet das System fehlerfrei, wenn die Programmpartition nicht mehr da ist?

MfG
Princeps


P.S.: Mein System stelle man sich bitte so vor:
Eine Platte: Betriebsystem (12GB)
Andere Platte: Programme (rund 50GB) und (ehem.)Multimedia (rund 50GB)
neue Platte: 750 GB (zur Zeit nur Multimedia von der alten drauf!)

P.P.S.: Wer das alles versteht, was ich geschrieben habe.... Respekt...!^^

Hier liegt ein konfigurations und denkfehler vor.
Das bisherige vorgehen war so nicht richtig,da auf der zielplatte keinerlei partionen sein dürfen,wenn bestehende partionen dorthin verschoben bzw kopiert werden.
Soll die alte platte auf die neue transverriert werden,so muß dies mittels notfall Cd gemacht werden,ansonsten kann die systempartion nicht kopiert werden.
Ablauf wie folgt:
Neue platte als slave einbauen,Alte sollte master sein.
Ist Neue Platte SATA,vorher den SATA kontroller in bestehende XP instalation einbinden,sofern nicht schon erledigt.
System mit Acronis notfall Cd starten und von alter platte 1:1 auf neue kopieren lassen,die größe der partionen unverändert lassen,Auch die alte platte muß unverändert bleiben.
Nach abschluß der kopieraktion system abschalten,alte platte weglegen und neue platte testen.Ist alle funktionsfähig,neue platte weiter einrichten bzw wie gewünscht partionieren.
Alte platte nich eine weile aufheben,falls nach einigen tagen probleme auftreten.Erst nach etwa 2 wochen würde ich alte platte formatieren.


« Festplatte kaputt?Grafische Darstellung vom Webseite nicht vollständig.WindowsXP-Proffesionell »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...