Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Stimmt die Systemleistung des Arbeitsspeichers?

Hallo,

ich hab mir einen Pc zusammenbauen lassen und auf der Rechnung steht 2x RAM DDR2 2GB, allerdings wird mir unter Systemeigenschaften angezeigt "3,00 GB RAM"  ??? Stimmt das so, oder wurde da was falsch eingebaut/angeschlossen oder nicht richtig erkannt/installiert?
Falls noch Infos fehlen einfach posten.
Vielen Dank
Aquaplant



Antworten zu Stimmt die Systemleistung des Arbeitsspeichers?:

Nein,das ist so richtig.Der händler hat Dich allerdings dahingehend betrogen,als das er Dir verschwieg,das man unter einem 32 bit betreibssystem nicht mehr als 3,25 Gb ansprechen kann.Demnach braucht Dein system etwa 250 MB,um PCI adressen der verbauten geräte zu nutzen.
Es kann auch sein,das das mainboard nicht mehr unterstüzt.
ohne genaue angaben ist da wenig zu machen.
erst mit einem 64 Bit system kann man mehr als 3,25 Gb speicher nutzen,was derzeit aber noch wenig bringt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Aha. Ok danke, hab nur 32bit. Dann noch eine Frage:
Ich habe gehört, dass Vista angeblich nicht mehr als 2GB Arbeitsspeicher berechnen kann (Und die brauch es ja schon selber)  ??? Ich glaube nicht, dass das stimmt, aber vielleicht könnte mir trotzdem jemand etwas sicherheit dazu geben ;) Hab nämlich sowohl Vista als auch XP.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
dass Vista angeblich nicht mehr als 2GB Arbeitsspeicher berechnen kann

Falsch.

(Und die brauch es ja schon selber)  

Auch Falsch.

Vista kommt natürlich auch mit mehr als 2 GB Arbeitsspeicher zurecht (nutze selbst 3 GB unter Home Premium 32bit), unter 64 bit natürlich noch mehr.
Außerdem braucht Vista keine 2 GB Arbeitsspeicher für sich selbst.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie viel brauch es denn selbst? Der Computerfachmann (langsam zweifel ich daran^^) meinte das so, deshalb hat er mir ja auch empfohlen insgesamt 4GB Ram einzubauen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vista braucht selbst nicht viel mehr als XP, insgesamt mit Startprogramme waren es bei mir ca. 700MB !

2GB reichen unter Vista auch, mehr sollte man aber zum Spielen schon haben. 4GB und mehr werden zudem nur von 64bit Exemplaren unterstützt !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ok. Vielen Dank an euch alle ihr habt mir sehr weitergeholfen. Allerdings: Wieso lohnt es sich noch nicht mehr als 3,.. GB RAM zu haben? 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein 32-bit Betriebsprogramm kann maximal 3 GB Arbeitsspeicher nutzen, erst ein 64-bit Betriebsprogramm kann 4 GB (und mehr) optimal ausnutzen.

Vista braucht bei mir ebenfalls max. 800 MB Arbeitsspeicher, der Unterschied von 3 zu 4 GB Arbeitsspeicher ist vernichtend gering.

Dein Computerfachmann scheint etwas schlecht informiert zu sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hmm ja scheint er wirklich :D Aber was ist hiermit:

Allerdings: Wieso lohnt es sich noch nicht mehr als 3,25 GB RAM zu haben? 

ich fang mal ganz vorne an....

unter xp laufen max .3,5 GB RAM.

meiner meinung nach hat der fachmann alles richtig gemacht nur hat er eben vergessen dir zu sagen das unter XP nur 3,5 GB "gehen".

2x 2GB sind gut und zukunftssicher (meistens baugleich / später gu zu übertakten).


zu den "3,25 GB ram"..
wenn du nun 4GB hast, arbeitet dein Pc trotz der 4 GB nur mit 3,5 GB unter XP, das ist das maximum der 32bit version.



 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ok. Das hat meine letzte Frage zwar nicht beantwortet, aber eine neue aufgeworfen; auch wenn die etwas vom Thema abschweift. Was hat das mit dem übertakten auf sich? Also was bringt das für Vor-/Nachteile und evt. wie geht das?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Warum lohnt es sich denn nicht mehr als 3GB zu haben ???
Wer sagt das ???

Unter Vista machen 4GB sehr wohl Sinn, beim Spielen macht es sich deutlich bemerkbar.
Von Professionellen Anwendungen (Videobearbeitung z.b.) mal abgesehen...

"Wieso lohnt es sich noch nicht mehr als 3,25 GB (3,5 GB) RAM zu haben? "

- weil windows XP nicht mehr als diesen wert des RAM's unterstützt.

und DOC hat gerade schon geschrieben was ich denke  ;D

übertakten :

Als Übertakten (engl.: Overclocking) wird das Betreiben von Prozessoren oder anderer Computer-Bauteile mit einer höheren Taktfrequenz außerhalb ihrer Spezifikation bezeichnet, mit dem Ziel, eine höhere Leistung zu erzielen. Das Gegenteil hierzu ist das Untertakten, das meist als Energiesparmaßnahme oder auch mit dem Ziel, eine längere Lebensdauer zu erzielen, angewandt wird.

Die Erhöhung der Taktraten von Komponenten, wie z. B. Hauptprozessor, Grafikkarte oder Arbeitsspeicher, resultiert in einer Leistungserhöhung des Gesamtsystems. Je nach Komponenten und Kühlung kann so ein deutlicher Leistungsgewinn erzielt werden, so dass in einigen Fällen sogar die Leistung der höchst getakteten Variante des Herstellers übertroffen werden kann.

Möglich wird dies, da die Hersteller aufgrund der Entwicklungs- und Produktionskosten nur wenige Versionen eines Mikrochips entwerfen. Des Weiteren unterscheiden sich die auf einem Wafer hergestellten Mikrochips in der Qualität dahingehend, dass die Wärmeentwicklung bei gleicher Taktrate variiert.

Mit diesen Produkten deckt dann ein Hersteller alle Preisregionen des Marktes ab. Die Nachfrage für leistungsstärkere Chips ist dabei aber geringer. Es kommt häufig vor, dass ein Chip, der eigentlich höhere Taktraten vertragen würde, mit Hinblick auf die damit höhere Wärmeentwicklung bei spezifizierter, maximal zulässiger Wärmebelastung letztlich für niedrigere Taktraten verkauft wird. Daraus resultiert das meist gar nicht so geringe Übertaktungspotenzial bei Mittelklasse-Prozessoren.

wikipedia  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke  ;D
Dann ist es wenigstens schonmal für später gut 4GB zu haben - auch wenn ich glaube, dass ich bis dahin schon einen neuen Computer habe :D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
"Wieso lohnt es sich noch nicht mehr als 3,25 GB (3,5 GB) RAM zu haben? "

- weil windows XP nicht mehr als diesen wert des RAM's unterstützt.

XP gibts auch als 64bit Exemplar welches mehr als 4GB unterstützt.
Nur der vollständigkeit halber ;)

« DDR3 sinnvoll oder GeldmachereiWin XP: Jetzt hatb es mich voll erwischt , Laptop1 "gestorben" »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...

RAM
Die RAM-Module (RAM steht für Random Access Memory) sind die Speichermodule des Rechners, die zusammen den Hauptspeicher (auch Arbeitsspeicher genannt) ausmachen. Di...