Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Daten auf einer Partition nicht mehr erreichbar

Ich habe zu Hause an meinem Rechner über USB eine externe Festplatte angeschlossen. Sie hat 2 Partitionen, von je ca. 27 GB, die eine mit NTFS und die andere mit FAT 32 formatiert.

Nun wollte ich gestern mit dem Programm Paragon Partition Manager Professionell 8.0 die Clustergröße der NTFS Partition vergrößern. Nachdem das Programm ca. 1 Stunde gearbeitet hat, kam eine Meldung, dass die Umstellung aufgrund des Anschlusses nicht möglich sei, obwohl in der Anzeige nun die Clustergröße mit 32 angezeigt wird.

Der unangenehme Nebeneffekt ist, dass die FAT 32 Partition verschwunden ist, bzw. als freier Speicherplatz gezeigt wurde, obwohl ich ca. 22 GB Daten darauf hatte. Der Laufwerksbuchstabe war verschwunden. Nun habe ich versucht, über die Datenträgerverwaltung von Windows XP den Laufwerksbuchstaben neu zu bestimmen. Leider wurde ich gefragt, ob ich das Laufwerk formatieren möchte. Dieses habe ich verneint, um meine Daten nicht zu vernichten.
Die Daten auf der FAT 32 Partition sind nun für mich nicht wieder herstellbar. Die Daten sind aber sehr wichtig für mich. Nun möchte ich den Speicherplatz der FAT 32 Partition zugunsten der NTFS-Partition verschieben und hoffe, dass meine Daten dann auf der NTFS-Partition sind. Ist das möglich? Kennt jemand einen besseren Weg?

Grüße
 


« Kein zugriffsrecht auf PartitionDVD Probleme »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!