Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mein Ram ist maximal 29% ausgelastet

Hallo! Mein Rechner nutz mein kompletten Ram nicht. Ich habe 4x 512MB im System unter Windows XP Home Edition und wenn ich Den Ram mal eine wenig auslatet möchte  macht er bei max. 29% schluss und der Pc ist langsam. Im System wereden 2GB angezeigt. Woran könnte das liegen?



Antworten zu Mein Ram ist maximal 29% ausgelastet:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
und der Pc ist langsam
Könnte ein defekter RAM sein? Den RAM schonmal einzeln und nacheinander auf dem Board getestet ??? 
« Letzte Änderung: 17.09.08, 16:15:48 von DD »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo! Mein Rechner nutz mein kompletten Ramnicht.
Das macht kein Rechner.
Den RAM auslasten - das machen nur Anwendungen. Und wenn Du den RAM zu 100% auslasten willst, (was kaum [statisch] gelingen wird) dann benötigst Du ein eigenes "RAM- Last" Programm. (gibt es, sind mir -außer Memtest- aber gegenwärtig nicht gegenwärtig)
Oder eine sehr anspruchsvolle Anwendung.
Auch da kann nur sehr temporär eine 100%ige Auslastung erreicht werden, denn bei einer modernen und intelligent programmierten Anwendung schreibt XP schon vor der Auslastung des RAM auf die Festplatte - und das sogar dann, wenn die Auslagerungsdatei auf Null gesetzt wurde.
Bleibt die Frage, wozu Du das beabsichtigst?
Da kommen wir vielleicht einer exakten Antwort näher - denn nur mal sehen, was bei voller Auslastung des RAM geschieht, willst Du doch sicher nicht. Oder?

Jürgen

Nein das nicht aber ich frag mich wozu ich 2GB hab und der nicht mehr als 29% nutzt und denn extrem stockt wenn ich 2 oder 3 programme offen habe. Denn könnt er doch z.B. auf 50% oder so gehen und es läuft alles sauber.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie sieht denn erst mal der Rest deines Systems aus?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die 2GB hast Du, damit sich Deine Anwendungen (Programme) sozusagen "frei bewegen" können. Also dann, wenn sie Arbeitsspeicher benötigen, darauf auch zugreifen können.
Wenn dies nicht der Fall ist, also Arbeitsspeicher fehlt, dann würde sich das Programm (Spiele, Fotobearbeitungen) ausbremsen - es müßte seriell eines nach dem anderen abarbeiten. Ist hingegen genügend RAM vorhanden, können mehr Zwischenergebnisse schneller abgespeichert werden - der Prozessor kann seine Optionen schneller und optimaler erledigen.
Voraussetzung ist eine optimale Installation und Pflege des Betriebssystems.
Wurden schon oft und kritiklos Programme installiert und wieder deinstalliert, wurden geheimnisvolle Tuning- Versuche unternommen oder gar Trojaner mittels VooDoo- Riten unsichtbar gemacht, dann wird Dir auch ein noch so großer und schneller RAM nichts nützen. Denn dann ist der Prozessor in der Hauptsache mit internen Fehlerkorrekturen und der Abarbeitung vollkommen überflüssiger Prozesse beschäftigt.
Und das sollte man sich einprägen: Die beste Hardware nützt nichts, wenn die Software nicht optimal eingerichtet ist.
Wie ich meine (und die von mir beaufsichtigten) PCs installiere und auf höchstem Niveau halte, beschrieb ich hier - speziell im Link "Imagerstellung":

Installation, Pflege, Sicherung von Windows XP

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Deine Aussage
 

Zitat
Denn könnt er doch z.B. auf 50% oder so gehen und es läuft alles sauber
deutet darauf hin, das Du grundsätzlich etwas falsch siehst.
Du meinst anscheinend, die Geschwindigkeit (Performance) eines PCs ist analog der RAM- Auslastung.
Dem ist nicht so.
Absolut nicht.
Das erklärte ich bereits oben.
Wenn der Prozessor nur mit überflüssigeren Rechnungen und Prozessen ausgelastet ist, dann hat er gar keine Zeit für die eigentlichen Programme. Geschweige denn, den RAM zu verwalten.
Und noch eines:
Es gibt eine ganze Menge "Kanäle" im Prozessor, die eben nicht multipel vorhanden sind.
Wollen nun gerade 2, 3 oder mehrere Prozesse auf einen solchen internen "Kanal" zugreifen, dann heißt es eben anstehen. Dann wird diese Zeit dort per Interrupt zugeteilt.
Was den Rechenprozeß natürlich ebenfalls verlangsamt.

Jürgen

Also wäre es mal sinvoll AntiVir mal wider durchlaufen zu lassen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kannst Du mir erklären, warum Du ein AntiVir durchlaufen lassen willst?
Antivir stellt allerhöchstes fest, ob ein paar allgemein bekannte Viren vorhanden sind.
Intelligente Trojaner und Rootkits werden von kaum einer bekannten Software -und erst recht nicht von Freeware- erkannt.
Der einzige Schutz dagegen ist neben der (beschriebenen) Imagetechnologie, diese netten Freundlichkeiten erst garnicht auf den PC zu lassen.
und sind sie drauf, den PC zu formatieren und -wenn man die Imagetechnologie als überflüssig betrachtete oder nicht konsequent nutzte- eine Neuinstallation.
 Es existiert kein automatisch wirkendes Programm, welches aus einem verseuchten und / oder verkorksten PC eine schnelle Supermaschine macht!
Und erst recht nicht ein Antivirentool.
Installiere neu, installiere durchdacht, betreibe Systemhygiene und wende die Imagetechnologie konsequent an. Dann hast Du die Garantie, einen jederzeit optimal funktionierenden PC zur Verfügung zu haben.

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn du mehr auslastung haben willst, kauf dir Crysis. Dein RAM wird während des Spiels schnell voll sein. ;D


« touchpadWindows XP: Wie konfiguriere ich alles das meine Festplatten erkannt werden ? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...