Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Alte SATA HD mit Daten zusätzlich am Raid 0 betreiben

Hallo,
ich habe eben mein Mainboard, CPU und RAM getauscht.
Nun stehe ich vor folgendem Problem:
Meine beiden 80GB Festplatten wurden so erkannt, wie ich sie am alten Mainboard eingerichtet hatte, waren "healthy" und ich konnte Windows direkt neu installieren nachdem ich sie formatiert hatte.
Ärgerlicherweise werden die partitionen meiner 500GB Festplatte nicht erkannt. Und gerade auf diese hatte ich meine gesamten Daten "gerettet"! Bei Vista poppt nach dem Start ein Fesnter auf mit der Meldung, es sei eine neue Festplatte da. Dort habe ich dann die Wahl meine Platte mit dem MediaShield von nVidia formatieren zu lassen. Ich will aber das sie so läuft wie zuvor, ohne Formatieren!
Weiß da einer Rat?

Mein Board ist das ASRock AlifeNF7-Full HD R3.0 (Chip ist n630a)



Antworten zu Alte SATA HD mit Daten zusätzlich am Raid 0 betreiben:

Du warst IMHO besonders schlau.Informiere Dich mal zum themea Raid.Dann wirst du wissen,das bei einrichten eines Arays alle daten auf den betreiligten platten verloren gehen.Ist sicher Dein ziel,oder?

Auf die beteiligtte 500 Gb platte mit knoppix zugreifen,sofern möglich und daten andersweitig lagern.Seltsame dreingaben von Nvidis entfernen,die braucht kaum einer.

Hallo,
ich glaube du hast da etwas missverstanden, oder ich habe es nicht genau genug geschrieben.
Nur die beiden 80er Platten liefen im Raid und laufen auch immer noch im Raid. Diese habe ich formatiert, wollte ich auch..

Nur die 500er Datenplatte, die am alten Board als einzelne Festplatte einfach im dritten SATA Slot betrieben wurde, wird nicht mehr erkannt bzw. Windows will diese formatieren. Ich möchte einfach, das die Festplatte samt ihren Partitionen und Daten erkannt wird.

@Knoppix.. Wenn alle Stricke reißen versuche ich das mal.. Zur not setz ich meinen alten PCI-SATA Controller aufs Board und versuche die Festplatte dort zum laufen zu bringen.

Nun,da Könnte man erstmal die übertragungsgeschwindigkeit der betroffenen festplatte herabsetzen,je nach hersteller ist dies per software oder per jumper vorgesehen.
Daneben wären angaben zum alten SATA controller und zum neuen erforderlich.Mich würde nicht wundern,wenn hier eine andere zugriffsmethode verwendet wird.
Bei SCSI ist die nicht unüblich,jeder herstekller hat seine eigene Geometrie.

Hi,
ich habe das Problem gelöst. Ich habe einen alten PCI SI3112 SATA Controller installiert und die Festplatte darüber laufen lassen. Vista hat die Karte erkannt, automatisch die Treiber gezogen und schwupps hatte ich meine beiden Partitionen im Arbeitsplatz.. *puuuh*

Nach zweistündiger Internetrecherche ist es mir nicht gelungen eine Lösung zu finden, mit der ich die Festplatte über mein Board laufen lassen kann, ohne sie neu zu formatieren (bzw. neu zu initialisieren).

Thema ist somit durch.. Falls jemand ähnliches vorhat kann ich nur empfehlen alle wichtigen Daten irgendwo extern zu sichern, damit man sich solche aufregenden Stunden erspart..


« Externe USB HD defektLabtop flimmert »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

CPU
Siehe Prozessor ...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...