Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

WindowsXP-Partition "kaputt" nach Installation von JackLab (Suse)

Hi Forumler,
Ich habe hier folgendes ziemlich unangenehmes Problem:
Ich habe letzte Woche versucht die Linux-Distribution JackLab (Abgeänderte Version von Suse 10.2 für Audioprodiktion) auf meinem PC zu installieren. Das ist auch so halbwegs geglückt, nach dem Neustart jedoch funktionierte der von Suse eingerichtete Grub nicht richtig... Ich bin schon länger Nutzer eines Dual-Boot-Systems mit Ubuntu und XP und habe eigentlich schon einige Erfahrung mit der Installation von Betriebssystemen....
Aber hier hakts: Seit der Installation funktioniert meine Partition, auf der XP liegt nicht mehr. GPartet sagt, der Festplatteninhalt kann nicht gelesen werden und zeigt ein Ausrufezeichen, XP ist nicht mehr bootbar...
Auch in Testdisk habe ich schon nachgesehen, gibt an dass keine Daten gelesen werden können und "Filesystem seems Damaged"
Außerdem habe ich hier die ausgabe:

Disk /dev/sda - 320 GB / 298 GiB - CHS 38913 255 63
     Partition                  Start        End    Size in sectors
 1 * HPFS - NTFS              0   1  1 10198 254 63  163846872 [WindowsXP]

Boot sector
Status: OK

Backup boot sector
Status: OK

Sectors are not identical.

A valid NTFS Boot sector must be present in order to access
any data; even if the partition is not bootable.


Ich hoffe das kann vielleicht auch helfen.
Auf der Partition sind keine super wichtigen Dateien, aber es würden, sollte die Partition nicht wiederherstellbar sein, viele viele Stunden Arbeit hinüber sein, daher wäre ich wirklich sehr froh, wenn mir jemand von euch irgendwie helfen kann...
Die Partition liegt übrigens am Anfang der Festplatte und ist in etwa 87GB groß.
Vielen Dank schon im Voraus!

MfG Raffael



Antworten zu WindowsXP-Partition "kaputt" nach Installation von JackLab (Suse):

Dualboot systeme sind fein,aber zum testen von systemen sind einzelne platten immer sehr fein.
Ein image wurde weshalb nicht angefertigt?

Hi, joa, 2 Platten wären schöner, aber leider hab ich nen Laptop, drum is da auch nur eine Platte drin...
Ein Image von was?

Auch bei laptops kann man mehrere platten nutzen.man muß sie nur einzeln einbauen oder externe SCSI platten nehmen.Ist nur nicht so modern.
Warum wurde vom funktionierenden system kein image gefertigt,bevor experimentiert wurde?
Hier würde ich daten sichern und alls neu machen,außer Du bekommst den Bootloader wieder hin.

Hi,
also das wurde denke ich falsch verstanden, es ist eigentlich nicht der Bootloader hinüber sondern nur die erste Partition meiner Festplatte. Die wichtigen Daten, die auf meiner Festplatte sind habe ich auch gesichert, darin liegt nicht das Problem, aber gibt es einen Weg, die Partition wieder zu reparieren?
Selbst wenn der Weg risikoreich ist würde ich ihn gehen, da ich ja jetz quasi nichts mehr zu verlieren habe... Ich kann quasi die Daten retten, die ich aus der Partition noch rausbekomme, aber dann würde ich, falls es da eine chance gibt, gern versuchen die Partition wieder zum laufen zu bekommen, denn wenn das klappt, dann habe ich mein vollständig eingerichtetes Betriebssystem wieder, und das wäre mir schon recht, da ist einiges Installiert und Konfiguriert, wäre toll wenn das klappt.
Habt ihr irgendwelche Tips? (und nein, eine Festplatte im Laptop reicht mir, ;-)
MfG Raffael

Versuche testdisk,ist aber nicht ungefährlich und erfordert gründliche einarbeitung.Anleitungen wurden hier im forum verlinkt,selbst habe ich damit nicht gearbeitet.


« Windows Vista: wie kann man die übertragungsrate einer externen festplatte steigern?Cpu-Lüfter geht an und aus »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!