Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Rechner geht nicht an

Einen schönen guten Morgen. Ich habe volgendes Problem: Mein zweiter Rechner geht seit heute Morgen nicht mehr an.

Ich hatte den gestern wie gewohnt runtergefahren nun springt er aber nicht mehr an. Ich höre ein seltsames "klacken" was aber nicht vom Netzteil kommt, sondern vom Mainboard nähe des Rams. Ist vielleicht doppel so schnell wie eine Sekunde das "Klacken" und nicht sehr laut.

Nforce 2
Ati X1600pro
2Gb Ram
2 Terrabyte Festplatte


Meine persönliche Idee ist: Ich hatte über Nacht meine alte Kaffemaschiene laufen. Die schaltet sehr laut immer im bestimmten Abstand. (Um die Temperatur zu regeln)

Kann es sein das dieses an und ausschalten das Netzteil oder den ganzen Rechner geplättet hat`?

Würde mich über schnelle Antwort freuen ;)

Danke euch

BízZzâr



Antworten zu Rechner geht nicht an:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo BízZzâr,

aus dem geschilderten wird man nicht ganz schlau. Klackt es nur wenn man den Powertaster betätigt oder ist der PC an und es klackt. Mit an meine ich rein stromtechnisch ohne Hochfahren.

In welcher Umgebung steht Dein Computer? Beheizte Räumlichkeiten? Mit der Kaffeemaschine hat das sicher nichts zu tun. Wieviel Leistung hat Dein Netzteil?

gruß saffi

Danke für deine Antwort.


Also mein Rechner steht ganz normal in meinem Wohnzimmer. Das klacken ist sehr leise und ist ab den Zeitpunkt wenn ich die Powertaste betätige zu hören.Also wenn das netzteil eingeschaltet ist passiert nichts. Nur wenn ich den Rechner einschalte, dann kommt dieses klacken und mehr nicht. Kein Lüfter dreht sich, nicht mal kurz.

Power Pentium 4 Netzteil 420 Watt

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich tippe drauf, dass entweder das Netzteil gehimmelt ist, oder der Powerschalter nicht angeschlossen ist bzw nicht richtig oder einen Wackelkontakt hat.

Ja super..
Puls 180. Hab das Netzteil rausgebaut und und mir ist da aufgefallen, das der Lüfter sehr schwehrfällig dreht.. Also Schutzklappe ab und nochmal gedreht. Tja: Damit es sich lockert immer weitergedreht Finger rein und BÄM hang ich an 230 Volt. Also Strom hat das Ding schonmal  :-X

An alle Leser hier macht das nicht nach. Lasst alles wie es ist und baut nichts auseinander.

Tja nun zu dem Problem: Also das netzteil ist in Betrieb. Aber ich weiß auch nicht wie ich es zum laufen bringen soll wenn es mit dem An-Aus schalter schon nicht geht.

Ich fahr jetzt erstmal zum Artzt und dann zum Pc-Laden vielleicht können die das Ding testen.

Gruß BízZzâr

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 ::)
Das is ja nochmal glimpflich ausgegangen ::)
420w würden völlig reichen um dich komplett zu rösten o.O
Nebenbei is die Garantie auch für die Katz' wenn du die Schutzklappe abnimmst. Nich vll erstma getestet ob der Powerschalter angekabelt ist?

Viel Erfolg noch beim Arzt^^

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Schau mal nach der Sicherung im Netzteil, sicher ist die im Himmel! Hatte ich bei einem Bekannten auch.

gruß saffi

Oh man.. Mich zitterts aber gewltig  :-X

Ja der Powerschalter war und ist in Ordnung. Also die Anschlüsse.
Ich kann mir echt nur vorstellen das das Netzteil einfach nicht mehr will.Kann sein das es durchgebrnnt ist denn ein Lüfter der sich sehr sehr schwer drehen lässt schlägt schon die Alarmglocken.

Ich lass es nun mal durchtesten. Und schreibe heute Abend dann mal wie es gelafen ist.

Adrenalin-reiche Grüße

BízZzâr

Edit:@saffi Ich mach hier garnichts mehr nach der Show. Ich lass das schön vom Fachman machen ;)

Danke euch

So liebe Leute ^^ Ich lebe noch und hab mir ne Vitaminspritze abgeholt.

Ich war beim Fachmann und habe mich beraten lassen. Er hat auch sofort auf das Netzteil getipptund  hat es getestet. Siehe da es ist hin.Er hat mir gleich ein neues mitgegeben und mein Rechner läuft wieder geht aber nach ca 10 min einfach aus. Ich versuche dieses Problem jetzt noch zu lösen. Danke an allen die Helfen konnten/wollten

Liebe Grüße

BízZzâr

System mal entstauben,aber die lüfter dabei festhalten,die dürfen sich bei nutzung von druckluft nicht drehen.
Eventuel liegt noch ein temperaturproblem vor.
Vor öffnen des systems von stom trennen.Vorsicht:
Netzteil auf keinen fall öffnen,hier sind an bestimmten stellen noch tagelang 230 v versteckt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo BízZzâr,

ich hätte mir aber trotzdem sagen lassen, was genau ma NT kapputt war oder ist. Denn manchmal ist es eben nur diese kleine Glassicherung! Dafür gleich ein neues NT für vielleicht 40-50 Euronen zukaufen?

Wenn er nach ca. 10 min ausgeht, würde ich auch erstmal alles überprüfen, wo sich "Staubmuzeln" und anderes gefläusch angesammelt haben. Man glaubt garnicht, was so ein Computer für eine "Dreckstaubsauger" sein kann.

UNd wieder sei geschrieben: Computer vom NETZ nehmen!!!! Also Stecker raus!!!

@w: Strom ist nicht versteckt! Strom ist wenn, nur in Kondensatoren ist er gespeichert und entleert sich dort aber nach einiger Zeit. Man sollte halt wirklich nur an solchen Geräten rumfummeln, wenn man sich es auch zutraut. Wobei eben nichts dabei ist, einmal ins Innere zuschauen. Nur die Finger sollten eben außerhalb der BAuteile bleiben.

gruß saffi

System mal entstauben,aber die lüfter dabei festhalten,die dürfen sich bei nutzung von druckluft nicht drehen.
 

warum dürfen sich diese nicht drehen? Oo hab auch schon google glöchert...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein Lüfter funktioniert in etwa so wie ein großes Windrad. Durch die Drehbewegung dreht der Rotor sich in einem Magnetfeld, dabei entstehen sogenannte Wirbelung in Form von Elektrizität oder so ähnlich. Das wiederum wird in Energie umgewandel, also Strom. Her muß man allerdings anmerken, das der Lüfter sich mit hohen Drehzahlen bewegen muß, um etwas zu zerstören. Etwa beim Saugen. Dann reicht schon der geringe Strom aus, um kleine Bauteile auf PLatine & Co. zum Tanzen zu bringen.

Bitte straft mich nicht, liebe Fachleute der Elektrizitätslehre! Bin nur ein Laie und schildere laienhaft einem Laien das Leid. *hust*

gruß saffi

..gut dass das mal jemand anspricht, denn ich bin wahrscheinlich nicht das einzige opfer das bisher einfach drauf losgesaugt hat  ():-)

guter call
 


« nach 10 min Monitor ausWindows Vista 64 Bit - welches RAM »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...