Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Fehlerfinden PC instabil nach OC

Hallo

also ich habe ein Problem,
ich habe mein AMD Phenom 9850 von 2,5GHz auf 2,9GHz getaktet
nun habe ich Prime95 laufen lassen anfangs lief alles noch gut doch nach ca 30minuten hatte er sich einfach neu gestartet

hab im Bios nur den Multiplikator verändert sonst alles Standard gelasse
sollte ich bei 400MHz vielleicht noch was anderes erhöhen?

Mein System:http://www.sysprofile.de/id91243



Antworten zu Fehlerfinden PC instabil nach OC:

übertakten ist immer so´ne sache...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bei 400MHz sollte der VCore hochgedreht werden, wenn du nicht weist was für Gefahren damit verbunden sind, bitte anschreiben, dann kann ichs dir erklären ohne das wir den Thread zuspammen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der threat ist dazu da um mir zu Antworten du kannst es gerne hier schreiben was für gefahren damit verbunden sind ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann musst du erstmal wissen was die Standardspannung ist, mit AMD Overdrive auslesen.
Dann brauchst du ausserdem eine gute Kühlung, wie heiß wird deine CPU jetzt bei Vollast?

Ausserdem geht deine CPU mit anderem/schwächerem OC?

Habe auch die cpu zuhause und bin aber noch nicht auf die idee gekommen diese zu übertakten..
vielleicht auch deshalb, weil diese in dem pc der eltern steckt.
bei mir läuft die cpu mit max 2.0ghz und das bei einer spannung von 1.05 oder 1.1l.

die cpu soll sich allgemein schwerer erfolgreich übertakten lassen. den was bringt es schon, wenn diese mit 2,9ghz läuft?
der stromverbrauch von der cpu ist so schon immens.. ich konnte meine spannungswandler vom mainboard deutlich hören, wenn ich die cpu bei standardeinstellungen mit prime (orthos) belastet habe.
mit den 2. ghz läuft das mainboard deutlich ruhiger auch der stromverbrauch ist DEUTLICH gesunken.. Habe das schon mal nachgemessen, aber weiß nicht mehr die genauen details. ich glaube, es waren um die 60 watt, was ich sparen konnte.


naja, was ich sagen will. beim phenom 1 hat oc wenig sinn. 1. wenig oc-potential 2. bei geringrem takt schon extreme tdp werte

ansosnt, erhöhe einfach den multiplikator (wenn du die BE version hast) und erhöhe auch die spannung.... natürlich alles in maßen und mit beiden augen auf die temperatur..

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also erst muss du mir mal verraten wer dir gesagt hat, dass man einfach mal so ins BIOS gehen soll und dan den FSB erhöt und das wars dann.

Das ist totale Grütze. Dir ist schon klar dass du damit deinen ganzen Rechner schrotten kannst?


http://www.computerhilfen.de/hilfen-4-217049-0.html

Es ist nicht damit beendet nur den FSB Takt zu erhöhen und dann mal auf die paar mehreren MHZ zu kommen!

Du musst den

CPU-Takt
Ramtakt
Ramteiler 
Bustakt

ändern und anpassen. Und evtl auch die Vcore erhöhen.

Als 1. guckt man welche BIOS Version man hat, dann muss man iwie herausfinden ob das Board mit dem BIOS overvoltet wenn die sachen auf Auto stehen, ist oft der fall und das Bios gibt zu viel spannung.

Mein altes Asus P5QC overvoltet mit einem alten BIOS enorm. D.h. wenn ich den kleinsten Spannungwerst oder AUTO einstelle (FSB, vNB, whatever) dann kann man gleich nochmal 0,5V drauf addieren (bei AUTO ist das noch abgefahrener) Beispiel FSB 400:

http://www.xtremesystems.org/forums/showpost.php?p=3088504&postcount=951

Dann aktualisiert du ggf. dein BIOS - auf eigene Gefahr.

Dann stellst du alle(!!!!!!!!!) Spannungen auf den kleinstmöglichen Wert. Bei den GTLs musst du nochmal googeln wenn das dein Board supportet. Die Vcore stellst du auf deine IDLE VID - kann man mit CPUs auslesen oder Coretemp.

Die Ramtimings musste auch erstmal fixen - nicht die Subtimings. Und seh zu, dass nichts in deinen Einstellungen auf AUTO steht. Google alle Werte und guck was die bedeuten.

Erst dann, wenn du alles soweit vorbereitet hast kannste mal anfangen den FSB anzuheben und drauf achten, dass der Ram richtig eingestellt ist. Die Temps sind auch wichtig.

Welchen Kühler hast du den?



Hier meine Bios Einstellung war so:

 

Zitat
Ai Overclocker Tuner = Manual
CPU Ratio Setting = 6.0x --> Weil du die Boardspannungen f. den FSb finden musst
FSB Takt = 333 --> erst mal den Standardwert laden um zu gucken obder rechner mit den Änderungen überhaupüpt startet
PCIe Takt = 100 --> AGP = iwas anderes und PCIe 100...
FSB Starp tp North Bridge = 333MHz --> Läuft meinst am besten!
DRAM Takt = ---> Auf deinen Ramtakt einstellen. Bsp. 800Mhz
DRAM Timing Control = Manual -> 5.5.5-15 DEN REST AUF AUTO, weil Subtimings nicht interessieren

(1st. Information: 5-5-5-18-3-54-6-3
2nd. Information: 8-3-5-4-6-4-6
3rd. Information: 14-5-1-6-6)

DRAM Static Read Control = Disabled
DRAM Dynamic Write Control = Disabled
DRAM Read Training = Disabled
DRAM Write Training = Disabled
MEM. OC Charger = Eanbled
Ai Clock Twister = --> umso höher desto besser, aber ggf. auch instabieler ---> Nimm Lighter
Ai Transaction Booster = Manual
--> Performance level: --> Umso niedrieger desto besser, ggf auch instabieler --> Nimm 10


-------------------------------------------------------


CPU Voltage = --> Auf VID Fixen!!!
CPU GTL = --> Erstmal AUTO ich fahre mit 0,63x ganz gut
CPU PLL = --> DAS NIEDRIEGSTE nehmen...das ist das tödlichste f. ne CPU ---> 1,5V
FSB Termination Voltage = --> Bereich von 1,x - 1,22V nicht überschreiten --> Fix erstmal auf 1,2V f. FSB 400 funzt bei mir auch
DRAM Voltage = ---> herstellerangaben nehmen.. steht auf dem Riegel
NB Voltage = --> Hier gilt wenn alle RAM Slots belegt sind hoch einstellen (1,2-1,26V). Wenn nicht, dann fixier das erstmal auf 1,2V
SB Voltage = --> Uninteressant f. oc --> 1,1V lieber fixen, da sonst overvolting
PCIe Sata Voltage = --> Uninteressant f. oc --> 1,5V lieber fixen, da sonst overvolting

-------------------------------------------------------

Load-Line Calibration = Disabled -> Auch Vdrop genannt musst mal gucken wenn das ding unter last ist, dann nimmt die Vcore ab ;-)
CPU-Spread Spectrum = Disabled
PCIe Spread Spectrum = Disabled
CPU Clock Skew = --> uninteressant --> Auto
NB Clock Skew = --> uninteressant --> Auto

-------------------------------------------------------

C1E Support = ---> das ist der stromsparmodus --> lieber disablen!
Max CPUID Value Limit = uninteressant --> Enabled
Intel Virtualization Tech = uninteressant --> Enabled
CPU TM Funktion = uninteressant --> Enabled
Execute Disabled Bit = uninteressant --> Enabled
 


nach den ganzen einstellung und wenn enn die Kiste startet mach mal einfach so prime large f. 2 mins an.

danach machste fsb mal auf 400 (10er schritte) somit haste denn 6*400

wenn das stable ist,w eisste das die boardspannungen passen und danach kannste den multi auf 9 setzten -> 9*400=3,6Ghz

kannst natürlich auch gleich mit 9*400testen



Gruß

« CPU Support List zeigt verschiedene PCBs?Windows XP: Notebooks kannst starte aber er zeit kein bild an »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

Autoresponder
Der Autoresponder, auch autoreply, ist eine spezielle Funktion im Email - Programm oder ein Zusatz auf dem Mailserver: Per Autoresponder lassen sich automatische Antwortm...