Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows Vista: PC Abstürze, Fehlersuche

Hallo zusammen.

Zuerstmal zu meinem PC:

Acer Aspire M5641
Betriebssystem: Windows Vista Home Premium (32 Bit)
Prozessor: Intel Core 2 Quad Q 8200 (Yorkfield, 2,33 GHz)
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2 Apacer (667 MHz, CL 4,2)
Soundprozessor: Realtek ALC888
Grafikkarte: ATI Radeon HD 4850 (512 MB) 625 / 993 MHz


Mein Problem ist folgendes:

Seit kurzem stürzt mein PC (von einem auf den anderen Tag) ständig ab, wenn ich WoW spiele. Bisher (ca. 1 Jahr) trat das nicht auf.

Das äußert sich so, dass das Bild im Spiel einfriert und nicht mehr geht. Auch nicht den Taskmanager aufrufen oder ähnliches, es hilft nur ein Neustart.


Da ich keine Ahnung habe, woran das liegt bin ich mal wie folgt vorgegangen:

Ich habe zuerstmal alle Treiber auf den neuesten Stand gebracht (ATI, Realtek, Board), JV16-Powertools mal die Registry aufräumen lassen und den PC aufgemacht und die Lüfter etwas vom Staub befreit.

Mein Tip war dass sich vielleicht die Grafikkarte überhitzt oder das Netzteil eine Macke hat. (Einfach aus dem Bauch raus getipt)

Also habe ich mir GPU-Z runtergeladen und die Grafikkarten-Temperatur überwachen lassen während ich WoW spiele bis zum Absturz. Das habe ich zweimal gemacht und jedesmal war die letzte Aufzeichnung des GPU-Z-Logs eine Temperatur von ca. 78-80 Grad, was für meine Grafikkarte wohl „normal“ ist. Es gab auch keinen Anstieg vor dem Absturz, sondern die Temperatur war während der Zeit vor dem Absturz auch so ca. auf diesem Niveau.

Ich hatte mir dann noch das ATiTool runtergeladen, mit dem man die Grafikkarte be-lasten kann und das dann eine Weile laufen lassen, während ich die Temperatur usw. mit GPU-Z angeschaut habe.

Da war es so, dass das ATiTool mit der Zeit die Grafikkarte mit dauerhaft 90-100% Auslastung der GPU auf über 90 Grad, also bis 94/95 Grad hochgejagt hat, ohne dass sich die Grafikkarte, der Rechner oder irgendwas anderes verabschiedet hat und auch keine Fehler der Grafikkarte angezeigt wurden.

Also muss es wohl an etwas anderem liegen (Netztteil? das hat 400W, Defekte RAMs?).
Da ich aber ein absoluter Hardware-Laie bin und nichtmal die RAMs identifizieren könnte, wenn ich den PC aufschraube (ja an der Stelle dürft ihr lachen) ist das halt schwer.

Und daher meine Fragen:

1. Wenn es das Netzteil wäre, hätte das dann nicht auch bei so einer Belastung wie von dem ATiTool in die Knie gehen müssen, so dass ich das jetzt erstmal - vorsichtig gesagt - ausschliessen kann?

2. Gibt es eine Software, mit der ich testen kann ob meine RAMs alle richtig arbeiten?

3. Ausser WoW spiele ich nur ab und an eine Runde C&C Generals, Warcraft III oder Counterstrike. Bei den Spielen passiert es aber nie. Ich weiss aber auch nicht wie stark da die Auslastung der z.B. Grafikkarte im Vergleich zu WoW ist.

4. Hat jemand sonst noch eine Idee oder einen Vorschlag?


Ich installiere gerade WoW nochmal neu in der Hoffnung, dass es dann besser geht, ansonsten wäre ich einfach mit meinem Latein am Ende.


Grüße und danke an alle, die es bis hierher geschafft haben.
Hmpf, in welches Forum gehört das denn?


Mein Computer-System:   
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.



Antworten zu Windows Vista: PC Abstürze, Fehlersuche:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

« Windows XP: Asus X 50 N Festplatte Daten retten komplette Musik DokumenteSuche Software für emtec Webcam 100K !!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!