Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

NAS bauen mit vernünftigem Datendurchsatz.

Hallo zusammen.
Ich nutze bisher bereits eine Buffalo LinkStation mit der ich eigentlich recht zufrieden bin. Bis auf den Nachteil eines Datendurchsatzes von etwa 11 MB/ sekunde.

Mein Netzwerk soll nun ein selbstgebautes NAS spendiert bekommen.
- Meine Rechner sind alle flott und mit Gbit Karten ausgerüstet.
- Das Netzwerk ist komplett Gbit fähig (Switch, Kabel)
- Das NAS system soll vor allem Sparsam sein, da es immer laufen soll und zudem einen hohen Datendurchsatz haben.
- Ich möchte keine 1000€ investieren, aber mir ist klar, dass es etwas kosten wird.

Mir wurden bereits VIA Embedded Platinen nahe gelegt, allerdings noch nicht genau welche.

Ich möchte 2-4 Laufwerke anschließen (2TB fürs erste).
Ganz wichtig ist mir der DATENDURCHSATZ!!!
Warum passen (theoretisch) 125MB/sek durch die Leitung, aber mein NAS kann bisher nicht mehr als 11mb verarbeiten=> Murks.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps zu einem sparsamen und vor allem schnellen NAS geben könntet.

Vielen Dank im Voraus



Antworten zu NAS bauen mit vernünftigem Datendurchsatz.:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Warum passen (theoretisch) 125MB/sek durch die Leitung, aber mein NAS kann bisher nicht mehr als 11mb verarbeiten=> Murks.
weil die verbaute CPU zu schlapp ist. meine Mybook world 1TB (neue version) schafft beim lesen unter FTP bis zu 65-70 MB, schreiben leider nur max 23 Mbs (alles über FTP)

im dezember soll die neue NAS serie von WD erscheinen, die soll sich angeblich um die 100 MBs bewegen. da würde ich auf jeden fall drauf warten.
http://www.computerbase.de/news/hardware/laufwerke/massenspeicher/2010/oktober/schnelle-netzwerk-festplatte-von-western-digital/


richtig flott unterwegs zB
http://geizhals.at/deutschland/a494956.html
aber recht teuer.

 

Warum bekomme ich denn zwischen PC und PC nicht einmal geschwindigkeiten von 40mb/s hin?

Es sind beides wirklich "Hochleistungsrechner" derren Hardware im oberen Zehntel zu finden ist.

Die Netzwerkadapter sind zwar auf dem Mainboard vorinstallierte von Nvidia mit modernen Nforce chipsätzen, aber das dürfte doch wohl kein grund sein oder?
Wer benötigt heute schon für semiprofessionele Zwecke eine extra Netzwerkkarte?

Ich Frage mich: Wo liegt der Fehler?!

Wenn ich einmal ein komplettes Backup meiner Festplatte machen möchte ist es wirklich nervig, wenn es im Jahre 2010 mit etwa 11 mb/sek geschieht.
ABHILFE! BITTE!

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun,diese problem kann man lösen,nur wäre dabei zu bedenken,das dies nicht gratis gehen wird.
Wenn man einen seperraten rechner mit extra raidcontroller verwendet,dann darf die CPU auch etwas lahmer sein. sein.Desweiteren sollte man eine server netzwerkkarte verbauen in seinem NAS,dann stimmt auch der datendurchsatz.


« HTPC mit "alten" KomponentenWindows Vista: Mein Bidlschirm ist schwarz bis auf den Cursor nach einer Grafiktreiberinstall. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Client Server Netzwerk
Bei einem Client-Server-Netzwerk, beziehungsweise Client-Server-Modell, handelt es sich um eine Möglichkeit, Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes...

FDDI Netzwerk
FDII, ist die Kurzform von Fiber Distributed Data Interface, auch bekannt unter der Bezeichnung  Lichtwellenleiter-Metro-Ring. FDII ist ein Netzwerk auf Glasfaserbas...

Netzwerk
Ein Netzwerk verbindet mehrere Computer oder andere Netzwerk-fähige Geräte wie Handys oder Tablets miteinander: So lassen sich Daten und Programme auszutauschen...