Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

ASUS P8H67-M LE: komme nicht ins BIOS

Hallo Leute,
mittlerweile verfluche ich mein neues ASUS P8H67-M LE Board. Angeschlossen habe ich derzeit i5 2500 (3,3GHz), 2x TMD32048M1333H (ergibt 4 GB), an einem SATA 3Gb eine Samsung HM100JI (alte Platte aus meinem Notebook mit bootfähigem XP Home), 1 CD-RW PATA über Adapter an USB 2.0, Tastatur über PS/2, Maus über USB 2.0, 350 W Netzteil mit passenden Spannungen und Steckern.
Wenn ich den Rechner starte, kann ich mit der MemOK-Taste die Speicherkonfiguration ermitteln lassen und er bleibt auf der AMI-Startseite stehen, auf der man die gefundene Hardware kontrollieren kann. Das passt zu dem, was angeschlossen bzw. verbaut ist. Leistet man dann der Aufforderung folge, mit F1 ins BIOS zu gehen, um die Einstellungen abzuspeichern, landet man kurz nachdem ein Text-Cursor geblinkt hat auf einer leeren (schwarzen) Seite und außer Reset bzw. Ausschalten habe ich noch nichts gefunden (auch CTRL-ALT-DEL geht nicht), um weiter zu kommen. Nach einem Reset kann man die hübsche ASUS-Startseite aufblitzen sehen, auf der steht, dass man mit DEL ins BIOS kommt, jedoch ergibt sich das gleiche Verhalten wie zuvor mit F1. Wenn man das DEL verpasst, dann bootet das alte XP Home und verlangt irgendwann, dass es von Mikroschrott registriert werden möchte. Also so ganz kaputt kann das Teil doch gar nicht sein, mit Tastaur und Maus kann man jedenfalls arbeiten. Auch von CD kann man diverse Dinge booten nur ins BIOS kommt man nicht...
Wegen dieser Probleme habe ich dann das BIOS von der ursprünglichen 0603 Version auf 0803 upgedatet, aber am Fehler hat sich nichts geändert. Diverse Resets des CMOS über den Jumper im ausgeschalteten Zustand haben auch nichts gebracht. Das Ganze ist unabhängig von VGA, HDMI und zusätzlicher Grafikkarte, die ich dann mal probeweise verwendet habe, weil ich bei meiner stundenlangen Suche im Internet etliche Probleme mit dr Onboardgrafik gefunden habe. Ebenso hat eine unterschiedliche Speicherbestückung (4GB auf AB, 2GB auf A, 2GB auf B) nichts gebracht (andere DDR3-RAMs habe ich gerade nicht da).
Meine Anfrage bei ASUS war auch erfolglos. Die haben mir nur geraten, beim Installieren den Treiber für RAID einzubinden, weil ich später mal 2 RAID-HDDs verwenden möchte, aber soweit bin ich ja noch gar nicht, denn ich muss erst mal im BIOS meine Einstellungen speichern! Dann haben sie noch einen schlauen Spruch für Dummis mitgegeben, dass man den zusätzlichen 12V-ATX-Stecker unbedingt 8-polig verwenden muss (mein Netzteil hat nur eine 4poligen Stecker). Da die entsprechenden Pins am Board parallel geschaltet sind, war natürlich auch kein Unterschied im Verhalten (ich habe Testweise die "fehlenden" 4Pins angeschlossen) und ich glaube nicht, dass das Board auf diesem Stecker so extrem viel Saft zieht, dass nicht auch 2 Käbelchen ausreichen (gemessene 12,248V am Stecker)...
So, und jetzt brauche ich Jemanden, der diese Tortur bereits erfolgreich beendet hat oder der noch eine spritzige Idee beisteuern kann (bitte keine dummen Kommentare, da ich mich eigentlich mit Hardware bestens auskenne, aber an diesem Board verzweifele). 

« Letzte Änderung: 25.06.11, 19:45:25 von hardn »


Antworten zu ASUS P8H67-M LE: komme nicht ins BIOS:

Mein Vertrauen in deine Hardwarekenntnisse sind nach lesen von deinem Post so groß, daß ich dir folgenden Rat gebe,zeichne an einer geheimen Stelle dein Board und mach einen Garantiefall daraus,da es ja anscheinend neu ist.
Getreu nach dem Motto, Vertrauen ist Gut,Kontrolle ist besser.
Viel Glück beim Umtausch.

Burgeule 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
hast Du es schonmal mit ner usb-tastatur versucht?.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, USB-Tastatur hab ich auch schon erfolglos durch.
Da es auch in diesem Forum eine sehr geringe Resonanz gibt (nicht so wie von 20 usern: na klar, das ging bei mir auch nicht gleich weil...), vermute ich mal, dass es sich wirklich um einen Hardwaredefekt handeln könnte und das BIOS beim Starten vielleicht ein paar Chips testet und dabei aufs Maul fliegt.
Ich habe jetzt den Rat von Burgeule angenommen (vielen Dank!) und das Teil zur Reparatur eingeschickt. Wenn es wieder zurück ist, werde ich das Ergebnis berichten. Bis dahin nochmals vielen Dank für die Antworten.

Ja mach das und Danke für die Rückmeldung.

Burgeule


« die Laufwerke der card-slots sind nicht mehr aktivrealtek hd audio manager »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

Motherboard
Siehe Mainboard. ...

Keyboard
Ein Keyboard ist ein elektronisches Tasten-Musikinstrument, das ähnlich einem Klavier aufgebaut ist. Es enthält schwarze und weiße Tasten zum Spielen...