Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC Bootet nur "halbherzig" oder gar nicht

Hallo Zusammen,

in der Hoffnung das mir vielleicht hier geholfen werden kann poste ich mal mein Anliegen.

Vorher meine PC Daten:
Board = ASUS M4A785TD-M EVO
BIOS = AMI 21.04 (Aktuelleres gibt es keins)
Prozzi = AMD Sempron 64bit Singlecore (AM3)
Sound = Onboard VIA
GraKa = ASUS GeForce GT 610
RAM = Kingston 4GB
Netzteil = NoName 400W
FP = S-ATA-2 FP 1TB (1st Part. (C:) mit 100GB und 2. Part mit knapp 900GB)
Windows7 64bit mit SP1 (alles aktuell dank Updates, keine Fehlermeldungen)

Vor einigen Monaten gab mein altes Board den Geist auf (MSI AM3). Ich musste den PC zw. 10 - 50 (!) mal ein und ausschalten das er endlich startete. Der CMOS Baustein war defekt wie sich herausstellte. Kommt selten vor, war aber so.

Mit meinem neuen ASUS Board, wechselte ich von XP auf Win7/64 und baute gleich eine neue FP, RAM und GraKa ein.

Die ersten Tage lief alles perfekt. Aber dann..

Jetzt ist es folgendermaßen:
Wenn Windows mal läuft, dann läuft der PC fehlerfrei. Auch neu starten, nach Updates zB ist kein Problem.
Wenn ich ihn allerdings "ganz" runterfahre und wieder neu starten möchte, passieren die merwürdigsten Dinge:

Meistens:
- fährt er erst gar nicht hoch, Bildschirm bleibt aus, der CPU Lüfter läuft, die FP hört man kurz und das CDRom LW "rattert" im Takt. Als würde er nicht in die Gänge kommen.

Manchmal:
- springt der Bildschirm mit an, das BIOS Logo ist zu sehen, aber er bootet nicht weiter bzw. hängt sich auf.

Manchmal:
- fährt er beim ersten Versuch hoch bis zum Anmeldebildschirm von Windows, doch dann stürzt er gleich wieder ab und ich habe den Vorgang wie unter "Meistens".

Irgendwann:
- Fährt er tatsächlich hoch, ich kann mich anmelden und alles läuft als wenn nie etwas gewesen wäre.

Wenn ich ihn wie unter "meistens" in diesem Zustand lasse, kann es sein, das er nach 30-90Min. (!) plötzlich anfängt zu booten und anschließend fehlerfrei läuft. Oder er stürzt wieder ab.

Ich habe
- das Netzteil getauscht
- die Board-Batterie ausgewechselt,
- per Jumper das CMOS bereinigt,
- das BIOS auf default gestellt,
- Das SATA Kabel getauscht,
- Die USB Stecker umgesteckt,
- Alle Treiber nochmals neu installiert bzw. aktuallisiert

Nichts zeigt Wirkung.

Was ich noch nicht getauscht habe ist der RAM Riegel und die CPU selbst. Weil ich denke wenn die defekt wären würde er gar nicht erst laufen.

Ich habe vor noachmals das Board inkl. CPU zu tauschen, doch nachher liegt es gar nicht daran und das Geld ist zum fenster raus verschwunden.

Vielleicht gibt es hier einen echten Profi dem diese Problematiken bekannt vorkommen? Das wäre toll!

Bitte keine vagen Vermutungen. Wer schon mit dem Begriff "CMOS" nichts anfangen kann, bitte nichts schreiben, das hilft mir nicht, danke.







Antworten zu PC Bootet nur "halbherzig" oder gar nicht:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wurden die Ram nach der Empfehlungsliste von Asus gekauft, oder einfach so. RAM ist nicht RAM, wenn nicht kompatiebel könnte es daran liegen.
Versuche mal nur mit einem RAM zu arbeiten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wurden die Ram nach der Empfehlungsliste von Asus gekauft, oder einfach so. RAM ist nicht RAM, wenn nicht kompatiebel könnte es daran liegen.
Versuche mal nur mit einem RAM zu arbeiten.

Wie im Post zu erkennen ist habe ich nur einen 4GB RAM Riegel von Kingston und der ist kompatibel, macht auch während des Betriebs keine Probleme.

Ich sage ja.. wenn der PC mal läuft funzt alles ganz normal.
Ich schalte ihn im Augenblick nur noch aus wenn es unbedingt sein muss, ansonsten lasse ich ihn laufen und alles ist in Ordnung.

Ausschalten und wieder einschalten ist dann problematisch.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Wie im Post zu erkennen ist habe ich nur einen 4GB RAM
Dies ist nicht einwandfrei zu erkennen. Dieses Board unterstützt Dual Channel, daher wird in der Regel bei 4 Gig auch ein Kit mit jeweils 2x2 Gig verwendet. Steckt der 4 Gig Ram laut Handbuch für Single Betrieb auch im richtigen Slot?
An und für sich würde dein Problem auf einen Defekt im Netzteil hinweisen. Da du aber ja dieses schon getauscht hast kann es ja nicht daran liegen.
Hast du bei dem Kasten noch einen Rest-Schalter? Wenn ja, drücke diesen nach Betätigen des PW Schalters, wenn nicht gestartet wird.
Auch die Festplatte konnte diesen Fehler verursachen. Solltest diese mal mit einem Herstellertool auf Fehler überprüfen.
Sollte der Fehler jedoch in der Elektronik sitzen, sieht danach aus, falls ein FP Fehler  dann versuche mal eine andere HDD:

Mehr kann ICH leider nicht tun. Sollte dies alles nichts bringen und keine weiteren Tips mehr abgegeben werden wird dir der Weg zum Fachmann nicht erspart bleiben.
« Letzte Änderung: 26.08.13, 16:57:34 von Hannibal624 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Dies ist nicht einwandfrei zu erkennen. Dieses Board unterstützt Dual Channel, daher wird in der Regel bei 4 Gig auch ein Kit mit jeweils 2x2 Gig verwendet. Steckt der 4 Gig Ram laut Handbuch für Single Betrieb auch im richtigen Slot?
An und für sich würde dein Problem auf einen Defekt im Netzteil hinweisen. Da du aber ja dieses schon getauscht hast kann es ja nicht daran liegen.
Hast du bei dem Kasten noch einen Rest-Schalter? Wenn ja, drücke diesen nach Betätigen des PW Schalters, wenn nicht gestartet wird.
Auch die Festplatte konnte diesen Fehler verursachen. Solltest diese mal mit einem Herstellertool auf Fehler überprüfen.
Sollte der Fehler jedoch in der Elektronik sitzen, sieht danach aus, falls ein FP Fehler  dann versuche mal eine andere HDD:

Mehr kann ICH leider nicht tun. Sollte dies alles nichts bringen und keine weiteren Tips mehr abgegeben werden wird dir der Weg zum Fachmann nicht erspart bleiben.

Hab eben nochmal im Manula geschaut und mit "DrHardware" kann ich ja meine Komponenten exakt auslesen.
Der RAM sitzt im richtigen Slot (DimmA). Das Board hat 4 DIMMs für entweder 2x2 Riegel mit je 2GB, man kann aber auch einen Riegel mit 4GB einsetzen. Empfohlen wird nur Kingston.
Hab ich...

Die FP kann ich in sofern ausschließen, weil wenn ich meine alte FP mit XP drauf anschließe habe ich dasselbe Problem.

Wenn ich den Resetschalter wie von Dir beschrieben betätige, Läuft der CPU-Lüfter kurz 3-5 mal so schnell. Manchmal versucht er dann neu zu booten, passiert aber nichts bzw. kommt auch kein Bild etc.
Manchmal reagiert er auf den resetschalter gar nicht.

Ich war erst auch davon überzeugt, es wäre das Netzteil. Was anderes konnte ich mir nicht vorstellen. Aber offensichtlich ist es was anderes. Und mich wurmt es maßlos das ich nicht herausbekomme wo der Fehler liegt, da ich so gut wie alles bereits ausgetauscht habe.

Ich vermutete schon das Gehäuse (MidiTower), wegen den Anschlüssen. Das der Startknopf selbst defekt ist, aber auch das kann ich mir kaum vorstellen. Die Anschlüsse vom Gehäuse sitzen am Board alle an der richtigen stelle. Zig mal mittels Handbuch nachgeprüft.

Vielleicht hatte ich das unwahrscheinliche Pech und es ist wieder der CMOS Baustein, nur kan man das nicht wirklich prüfen bzw. ist das viel zu teuer.

Es wird wohl einfach ein neues Board mit neuem Prozzi und RAM inkl. neuem Gehäuse.. dann ist wirklich alles getauscht.

Zum verzweifeln manchmal ^^

Danke mal für die Hilfeversuche.

« Bildschirm wird nach Start schwarz, funktioniert aber später Onboard Soundkarte - defekt oder falsche Treiber? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...

Datenrate
Als Datenrate bezeichnet man die größtmögliche Datenmenge, die sich innerhalb einer Sekunde übertragen lässt. Diese wird in Bit pro Sekunde geme...