Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Laptop startet nicht, Festplatten laufen

Hallo!
Habe folgendes Problem:
Wollte am Wochenende den Laptop von Vaterns anmachen um ihn aufzuräumen. Er stand ca 2 Monate ohne Benutzung rum. Wenn ich jetzt die Power-Taste drücke geht die Kontroll-LED für HDD nur ganz kurz an. Bildschirm blebibt schwarz, er kommt nichtmal bis zum Startbildschirm von HP um ins BIOS zu gelangen.
Nach ca 10 SEK fangen die Feststell- und NUM- LED an zu blinken. 3 mal hintereinander, dann kurze Pause, dann wieder 3 mal usw..
Als ich den Laptop letztens runtergefahren habe funktionierte noch alles.
Habe bereits folgendes versucht:
-Festplatten getauscht bzw. jede einzeln an der jeweils anderen Schnittstelle versucht.
-Arbeitsspeicher auf festen Sitz geprüft bzw herausgenommen, gesäubert und wieder eingebaut

Es sind 2 Platten á 250GB verbaut. Sie drehen sich auch wenn der laptop "an" ist, kein knacken oder keine auffälligen Geräusche.

Was kann das sein?!

Danke



Antworten zu Laptop startet nicht, Festplatten laufen:

 

Zitat
Er stand ca 2 Monate ohne Benutzung rum.
Und wird wie betrieben? Nur mit AKKU oder mit Netzteil?
Lasse das Ding mal mit dem Netzteil ca 3 Stunden an der Steckdose angeschlossen. Könnte der Akku leer sein.

Die Laptops im Haus werden grundsätzlich nur mit Netzstecker und entfernten AKKU betrieben, da sie eh immer an der selber Stelle stehen.

Muss mich korrigieren, blinkt 4 mal

Habe auf der HP Seite eine Fehlercode-Liste gefunden. 4 mal blinken bedeutet Grafikcontroller.
Falls jemand mal das selbe Problem haben sollte...
Habe ein Hardware-Reset durchgeführt, auch die BIOS-Batterie entfernt, gewartet usw...
Funktioniert nicht. Also ist wohl die Platine irgendwo defekt.

Trotzdem danke fürs lesen und evtl helfen^^

1) Gib bitte die NB-Modellbezeichnung bekannt wie sie von HP zugeordnet ist.
  (Fremde Ratgeber müssen mal in ein zugehöriges Handbuch beim Hersteller einsehen. - Ist nur zu finden, wenn Modell bekannt)

2) Festplatte(n) im Slot austauschen kann "das größte Gift sein!
   Die Festplatte mit dem Betriebssystem muß stets als "Dastenträger "0"" erkannt werden.
   (BIOS prüft nach dem Einschalten das Bootlaufwerk.)

Die vom BIOS ausgegebenen "Beeps" sind nicht bei allen NBs identisch!
Das tatsächlich eingebaute BIOS muß bekannt sein, damit anhand der Beeps Rückschlüsse möglich sind.

BIOS-Beeps (Beispiele)
http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm

Da du hier Texte einträgst, steht dir ein zweiter Rechner zur Verfügung.
Die Festplatten vom HP-NB hattest du bereits aus dem Schacht entnommen - dann kannst du sie auch durch Koppeln in (an) einen anderen PC testen - auf Lesbarkeit. / Gewissheit verschaffen, daß es nicht an der Systemfestplatte liegt - ist auch möglich durch Einsatz einer bootfähigen Notfall-CD am HP-NB.
Wenn das NB bei entnommenen HDDs und Einsatz einer bootfähigen Notfall-CD startet - dann wäre der Beweis erbracht:
Boot-Laufwerk wird im "Normalbetrieb" nicht erkannt.

Bootfähige Notfall-CDs gibt es viele. (Meist Linux-Abkömmlinge)
- PartedMagic
- Knoppix
- Ultimate-Boot-CD
- Hiren's Boot-CD (mit hunderten Reparatur-Werkzeugen)
(ISO-Image zu solcher CD laden + im Brennprogramm "Als Image auf CD brennen" einstellen -> brennt eine bootfähige Notfall-CD)

Aha, wo hast geschrieben, Lappi mit Netzteil ?
Wenn du schon beim Starten kein Bild bekommst, wird es wohl die Grafikkarte sein. Da kannst du auch keine Daten vom Bios auslesen, wie auch? Auch eine Linux CD/USB Stick wird dir nicht weiterhelfen. Wie auch ohne Bild am Display?
Wirst wohl zum Fachmann laufen müssen.
Oder versuche mal den AKKU rein, Netzteil drann und  und wenn die Ladekontrolle leuchtet ca 3 Stunden angesteckt lassen. 
Viel Glück

@Fraxxor2014------  [???]
Da du einen "Namen aus der Familie" benutzt, fällt es nicht auf den ersten Blick auf, daß du dich auf eine
vermutete "Diagnose" des Threaderstellers beziehst!

Ob bei den HP-Notebooks zuerst ein "Startbildschirm von HP" gezeigt werden muß, um danach erst die Taste zu benutzen, die den Zugang zum BIOS-Setup ermöglicht... könnte man sicher nachlesen im passenden HB zum NB.

Hallo nochmal!

Ich kam nichtmal bis zum Startbildschirm von HP bzw ins BIOS.
Ich bekam auch kein "Beepen" sondern ein Blinken an der TAB bzw NUM Taste. Defekte Festplatte habe ich auch ausgeschlossen, da sie als externe (mit Adapter usw) liefen und ich die Daten kopieren konnte.

Ich habe letzte Woche meinen Drucker zum Reinigen gebracht. Der Typ macht auch PC.Service. Er gab mir den Tipp, wenn das BIOS Reset und HARDWARE Reset nicht hilft, den Laptop bis auf das Mainboard auseinander zu bauen.
Dieses Mainboard (Ohne Prozessor natürlich) dann bei 80° bei Umluft für 20 Minuten im Ofen backen.

Gesagt, getan. Auseinander gebaut, Mainboard auf 3 Holzstäbe au einem Backblech in den Ofen. Danach gut abkühlen lassen, zusammengebaut, und das Ding läuft doch tatsächlich wieder?!!

Vielleicht hält das Ding nur ein jahr, oder vielleicht ewig. Aber 800€ (damals) einfach so wegschmeissen oder sein Glück versuchen...

Er sagte mir, dass damals für eine Zeit lang minderwertige Lötmaterialien verwendet wurden, um Geld zu sparen. Diese kalten Lötstellen korrodieren schnell und reissen. Mit dem "Backen" mache ich das Zeug weich und es "fließt" wieder zusammen, bzw Kontakt wird wieder hergestellt. Und es hat funktioniert.
Als er es mir gesagt hatte, konnte ich mich errinern, dass ein Kumpel es damals mit seiner PS3 gemacht hat und es auch funktioniert hat. Man liest ja im Netz viel darüber, dass dies oft bei GraKa der Fall ist...


« kein Ton mehrCPU ├╝bertakten, richtige Einstellungen und wann zerrt es stark an der Lebensdauer »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

HDD
Siehe auch Festplatte ...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...