Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

HP 610 C Drucker geht nicht mehr an

Hallo,

ich habe einen HP 610 C Drucker und war damit bisher immer sehr zufrieden.
Allerdings ging der Drucker mit einem Mal nicht mehr an. Ich habe dann das Netzteil gemessen und wenn man am Kabel gewackelt hat, ist die Spannung eingebrochen.
Daher habe ich ein anderes gebrauchtes Netzteil gekauft. Als es kam gleich überprüft, es liegen knapp 40 Volt an, das ist ok.
Netzteil eingesteckt, Drucker ging an *juhu* Ich konnte problemlos drucken.
Wollte jetzt wieder was drucken und den Drucker einschalten und man hörte ein kurzes Geräusch als würde der Druckkopf ansetzen zum Bewegen, aber es geht keine Lampe an und der Drucker funktioniert nicht. Das recht leise Geräusch kommt jedes Mal, wenn ich auf den Einschalter drücke.
Ist da vielleicht was intern kaputt, was ich reparieren könnte? Ich fände es sehr schade den Drucker wegzuwerfen.

Vielen Dank!
Martha



Antworten zu HP 610 C Drucker geht nicht mehr an:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Schwer zu sagen wenn es der Drucker ist welchen ich als 610C kenne, hat dieser immerhin schon so an die 12 Jahre hinter sich und ist noch mit einem Centronik Kabel am PC verbunden.
Vermutlich ist dieser nun doch an Altersschwäche gestorben.Lohnt sich sicher keine Fachmann-Rep da du für die Reparaturkosten 2 neue Drucker kaufen kannst. Jedoch gibt es nur mit USB. Welchen PC mit welchem Betriebsystem betreibst du denn?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Deckel-Kontakt ist aber noch heil ??

Vielen Dank für eure Antworten.

Der Drucker hängt an einem Windows XP Rechner über Parallel.
Der PC ist ein Dual Core, für Word und surfen völlig ausreichend.
Hat der Deckelkontakt etwas mit dem Anschalten zu tun? So weit ich weiß, fahren die Patronen in die Mitte zum Wechseln, wenn man den Deckel aufklappt und fahren wieder in die Parkposition, wenn man wieder zu klappt. Das hat bisher immer einwandfrei funktioniert.
Soll ich den Deckel mal paar Mal auf und zu machen und dann nochmal das Anschalten versuchen?

Ich persönlich denke, dass nicht viel kaputt sein kann (Kondensator oder Widerstand oder so, die kosten ja nichts) und löten und so kann ich auch, das wäre kein Problem. Ich brauche nur Hilfe beim Finden des Problems.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kann es sein, das Dein Netzteil nicht richtig eingesteckt ist oder sogar defekt ist.
Leuchtet die Netzkontrolleuchte noch ?

Eventl. im Bekanntenkreis mal ein Netzteil leihen, um den Fehler etwas einzugrenzen.

Neue Netzteile gibt es schon sehr günstig:

https://www.google.de/#q=HP+610c+netzteil&tbm=shop&tbs=vw:l,price:1,ppr_max:20

Liegt es nicht daran, sollte ein Elektroniker/Elektriker die fehlerhaften Bauteile durch Messungen feststellen können.
Du entscheidest dann selbst, ob es sich noch lohnt oder nicht.

Ich habe bereits 2 Netzteile für den Drucker ausprobiert, da ich auch dachte es liegt daran. Das eine ist defekt, weil Wackelkontakt, das andere funktioniert einwandfrei, aber der Drucker will trotzdem nicht. Daher wie oben geschrieben vermute ich einen internen Defekt vom Drucker.
Ich habe nur am Drucker über dem Anschalter eine Kontrolllampe und nein, die leuchtet nicht.

Die von dir gezeigten Netzteile passen für den Drucker nicht, da es sich nicht um einen Laptop handelt ;)
Das Netzteil hat 30 V Gleichspannung am Geräteeingang laut Beschriftung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

o.k., dann würde ich einen "Fachmann" zur Rate ziehen, da im Eingangskreis des Druckers ein Defekt vorliegen könnte oder Du gehst selbst an die Sache heran, schraubst ihn vorsichtig auf und schaust, ob irgendwelche Teile ggf. verschmort sind oder beim Kondensator geplatzt ist.

« Letzte Änderung: 28.03.14, 10:13:01 von A K »

Ja, das kann ich morgen tun.
Ich wollte nur hören, ob das ggf. ein Problem ist, das häufiger auftritt und mir jemand sagen kann, was es ist.
Ich mache ihn morgen mal auf und schaue, ob ich einen Defekt erkennen kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ich wollte nur hören, ob das ggf. ein Problem ist, das häufiger auftritt und mir jemand sagen kann, was es ist.
Wer glaubst du hat noch einen solchen Drucker in Verwendung?
Du hast eine Kontrollleuchte, welche an und für sich auch den Status signalisiert. Dies sollte durch blinken angezeigt werden. Wenn diese nicht leuchtet ist der Drucker tot. Nimm diesen auseinander und versuche zu löten und reparieren wenn du was findest. Denke mehr kann hier nicht geraten werden.
Oder du guckst dir diese Seiten an, findest eventuell einen Hinweis.
https://www.google.at/?gfe_rd=cr&ei=IFU1U_OlK-Og8wea0oEQ#q=Fehlercode+bei+HP+610C

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ja, das kann ich morgen tun.
Ich wollte nur hören, ob das ggf. ein Problem ist, das häufiger auftritt und mir jemand sagen kann, was es ist.
Ich mache ihn morgen mal auf und schaue, ob ich einen Defekt erkennen kann.

Viel Erfolg dafür und sonst musst Du Dir halt einen neuen zulegen.

Ich habe den Drucker auseinander gebaut. Die Platine sieht aus wie frisch aus dem Laden, ich konnte nichts durchgebranntes erkennen.
Scheinbar ist die schwarze Patrone undicht, aber nach oben (!) und da war das Flachbandkabel vom Anschalter komplett geflutet. Ich habe es jetzt gereinigt. Der Drucker geht jedoch weiterhin leider nicht an. Ich versuche es morgen nochmal, vielleicht klappt es dann.
Gerade bei so alten Druckern mit noch ordentlich großen Tintenpatronen, die mit Druckkopf gewechselt werden und somit eigentlich immer ein gutes Druckbild abliefern, lohnt es sich in meinen Augen mal nachzusehen, ob man es mit einfachen Mitteln repariert bekommt.
Zum Gehäuse abbauen habe ich lediglich eine Stricknadel und einen 20er Torx benötigt. Das ging recht flott nachdem ich alle Nasen gefunden hatte.
Vielleicht fällt mir oder euch noch etwas ein, bin weiterhin für jeden Tip dankbar! Vielleicht ist auch der Schalter defekt, wie könnte man das beispielsweise mit was anderem simulieren?

Nochmals vielen lieben Dank für die Antworten bisher!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Vielleicht ist auch der Schalter defekt, wie könnte man das beispielsweise mit was anderem simulieren?

Falls der Schalter defekt sein sollte, könnte man ihn überbrücken mit einem Draht. Diesen Draht an beide Kontakte des Schalter anbringen. Alles zusammenbauen und versuchen zu starten.
Beim Eingriff in den Drucker immer das Stromkabel zuerst aus Sicherheitsgründen entfernen !

« Rückkauf oder Gewährleistung bei CPU-WhiningTV an PC über HDMI »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laserdrucker
Anders als Tintenstrahldrucker arbeiten Laserdrucker nicht mit Tinte sondern mir einem sehr feinem Pulver (Toner). Dieses wird bei hoher Temperatur mit einem Laser auf da...

Nadeldrucker
Ein Nadeldrucker ist ein Computerdrucker, der beim Druckvorgang eine Reihe einzeln angesteuerter Nadeln auf ein Farbband schlägt. Ein gedrucktes Zeichen besteht jewe...

Thermosublimationsdrucker
Farbdrucker, der die Farben der Trägerfolien in einen gasförmigen Zustand verwandelt, bevor sie in ein Spezialpapier eindringen. Siehe auch Thermotransferdruck...