Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Externe Ultra ATA Festplatte Datenrettung

Hallo Leute,

erstmal ein freundliches Hallo vom neuen hier im Forum :)

Ich habe folgendes Problem das mir schon seit langer Zeit den Schlaf raubt:

Es geht um eine Seagate Baracuda 7200.9 mit 250 GB Speicherkapazität. Diese stammt aus meinem alten Rechner (nicht mehr vorhanden). Auf dieser sind - meines Wissens - noch recht viele Daten, die ich gerne wieder hätte. Ich habe diese Festplatte nun mithilfe eines Adapters und Netzteil von Goobay (von Amazon bestellt)per USB an meinen Laptop angeschlossen. Nur leider bekomme ich keinen Zugriff auf sie. Die Platte wird zwar erkannt, ich kann aber nicht drauf zugreifen. Software ala Recuva, File Recovery usw. haben auch versagt.
Anbei noch ein paar Bilder zum Problem (Datenträger 1 ist denke ich mal die nicht erkannte Platte)

http://www.imgbox.de/show/img/3bQ1XnVsjl.png
http://www.imgbox.de/show/img/zTiEOR2DQJ.png
http://www.imgbox.de/show/img/tBJAVtfANJ.png

Jemand eine Idee ?

Grüße


PS: System Windows 8, Die Platte als Master / Slave zu probieren habe ich schon durch, Position wurde schon alles versucht

« Letzte Änderung: 07.02.15, 14:00:09 von mjhsv »


Antworten zu Externe Ultra ATA Festplatte Datenrettung:

Datenträger-0 mit 5 Primärpartitionen wird deine Festplatte im Notebook sein.

Datenträger-1 wird entweder schon das Dateisystem nicht erkannt - oder die Platte hat einen anderen Defekt.

Noch zu versuchen:
Das Notebook per ;inux-Live-CD zu starten und in dem da enthaltenen Partitionierungs-Tool schauen ob die extern gekoippelte Platte erkannt wird und lesbare Daten gefunden werden.
PartedMagic:
http://www.heise.de/download/parted-magic-1192431.html
Hinweise zur Anwendung:
http://blog.botfrei.de/2012/03/datensicherung-mit-parted-magic/

Hallo mjhsv!

Solltest du dem Rat von Spitzweg folgen, vor Booten der Linux-CD, Schnellstart in Windows 8 abschalten. U.U. ist es auch erforderlich im Bootbereich des Set-UPs auf CSM-Legacy-Boot umzustellen.

Sollte der Dateimanager oder/und Gparted (der Partitionierer) nichts brauchbares anzeigen, kann man noch versuchen mit dem Kommadozeilenprogramm "fdisk" etwas zu entlocken. Dazu das Terminal öffnen mit der Tastaturkombi STRG + ALT + T und den Befehl
sudo fdisk -l
(-l = kleines L) eingeben. Mit Return starten und die Befehlsausgabe (den Text, keine Fotos!) hier posten.

L.G.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

bin nun nach langem rumprobieren endlich drinnen in Parted Manager.
Wenn ich auf File Manager klicke kommt links eine Platte namens sdb. Das ist die angeschlossene Festplatte, wenn ich die USB Verbindung trenne ist sie nicht mehr da.
Wenn ich auf sie klicke kommt folgende Meldung

udevil: error 64: unable to determine device fstype - specify with -t

folgender text kommt nach eingabe sudo fdisk -l

Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 4096 bytes
I/O size (minimum/optimal): 4096 bytes / 4096 bytes
Disk label type: dos
Disk identifier: 0x9929df6c

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1               1  4294967295  2147483647+  ee  GPT
Partition 1 does not start on physical sector boundary.

Disk /dev/sdc: 31.5 GB, 31457280000 bytes, 61440000 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk label type: dos
Disk identifier: 0xb631dbd1

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdc1   *        2680    61439999    30718660    b  W95 FAT32



als information noch / Meine Festplatte im Laptop hat 500gb

« Letzte Änderung: 07.02.15, 17:01:04 von mjhsv »

OK!

Also die sda ist die 500er aus deinem Rechner und die 32GB sdc dürfte der Stick mit PartedMagic sein. Beide werden erkannt aber die sdb, um die es geht wird nicht gelistet. Ungewöhnlich!

Was sagt denn das Partitionierungsprogramm Gparted? Wird die Platte dort erkannt? Dazu oben rechts das pop-Up menü anklicken und schauen ob sie gelistet ist. Dazu könntest du auch noch mal den Befehl
sudo parted -l
durchlaufen lassen und wieder hier einstellen.

Wenn alles nicht von Erfolg gekrönt ist, wovon ich derzeit eher ausgehe (siehe unten) müsstest du dich mit den Datenrettungstools
TestDisk http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk
und/oder
PhotoRec http://www.cgsecurity.org/wiki/PhotoRec_Schritt_f%C3%BCr_Schritt
(siehe auch jeweilige Links mit Anwendungs HowTows) beschäftigen. Beides sind Kommandozeilentools und auf PartedMagic vorhanden. TestDisk ist ziemlich effektiv aber trotzdem "ohne Gewähr" . Die Platte muss erkannt werden! Falls die Daten sehr wichtig sind, würde ich vorher einen Klon der Platte anlegen.

Die Fehlermeldung besagt leider nichts gutes. Ich zitiere mal aus diesem Thread http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=2160364

"Usually when you get messages like that, the hard drive has died"

Gruß





« Letzte Änderung: 07.02.15, 18:05:31 von Klaus P »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also erstmal danke das ihr euch so viele Gedanken macht !!

Bei Gparted wird die Festplatte nicht angezeigt.

STRG ALT T mit Befehl sudo parted -l hat folgendes ergeben

Model: ATA TOSHIBA MQ01ABF0 (scsi)
Disk /dev/sda: 500GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End    Size    File system  Name                          Flags
 1      1049kB  420MB  419MB   ntfs         Basic data partition          hidden, diag
 2      420MB   735MB  315MB   fat32        EFI system partition          boot
 3      735MB   869MB  134MB                Microsoft reserved partition  msftres
 4      869MB   484GB  483GB   ntfs         Basic data partition
 5      484GB   484GB  472MB   ntfs                                       hidden, diag
 6      484GB   500GB  16.1GB  ntfs         Basic data partition          hidden, diag


Model: Intenso Twister Line (scsi)
Disk /dev/sdb: 31.5GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      1372kB  31.5GB  31.5GB  primary  fat32        boot


Bei Testdisk und PhotoRec wird lediglich meine LaptopPlatte und mein Intenso USB Stick mit Parted Magic erkannt, bedeutet damit kann ich leider auch nichts anfangen.

Ganz am Rande vielleicht noch, die Festplatte heisst nun im FileManager auf einmal sdc, zeigt aber immernoch untenstehende Fehlermeldung an wenn man versucht auf sie zuzugreifen.

devil: error 64: unable to determine device fstype - specify with -t

Noch irgendeine Idee??

Gruss

« Letzte Änderung: 07.02.15, 18:14:14 von mjhsv »

OK! So weit, so schlecht!

Ich habe das Ergebnis eigentlich so erwartet, da "Parted" bei defekten Platten eine schlechtere Erkennung hat als "fdisk". Jedenfalls zeigt parted, genau so wie das grafische Frontend Gparted, die Platte nicht an. fdisk hatte immerhin noch den Laufwerksbuchstaben sdb ausgelassen, während parted bei sdb jetzt gleich den Stick aufführt.

Ich kann dir jetzt nur noch raten zunächst mal noch zu versuchen von PartedMagic aus eine Festplattendiagnose durchzuführen mittels GSmartControl
http://wiki.ubuntuusers.de/Festplattenstatus#GSmartControl
(die Installationshinweise am Anfang vergessen, es ist bei dir schon drauf). Aber dazu müsste die Platte wieder erkannt werden.

Ansonsten bin ich dann raus!

BTW: Wenn du noch nicht wußtest wie viele versteckte Partitionen auf deiner internen Platte sind, dann schau dir die Ausgabe von Parted (die sda von 1 - 6) oben noch mal genau an. Sieht aber soweit alles normal aus!

Viel Erfolg!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

SmartControl erkennt die Platte auch nicht :(

 [???][???] noch jemand ne Idee ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast Du Dich schon mal an eine Datenrettungsfirma gewandt? Vielleicht können die Dir weiterhelfen! http://www.deutschland.deadhardrive.com/datenrettung-festplatte-festplatte-wiederherstellen/
Viel Erfolg!


« Windows 7: Fehlertext: SDTray.exe RTL150.bpl fehlt Suche Treiber für Matshita-DVD-Laufwerk UJ-850S »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...