Hilfe! Ordner Eigene Dateien auf Externer Festplatte leer

Hallo! Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber die Verzweiflung ist groß!

Folgendes Problem:
Ich habe meine Dateien von meinem Notebook auf eine externe Festplatte übertragen und mein Notebook dann unter der Windows 8 Funktion "Alles entfernen und Windows neu installieren" vollständig neu formatiert.

Nachdem ich dann meine externe Festplatte angeschlossen habe und meine vorher gesicherten Dateien übertragen wollte, fiel mir auf das mein vorheriger Benutzerordner, also eigene Dateien, leer war. Die Unterordner Bilder, Videos, Dokumente, Downloads etc. waren vorhanden, aber leer.
Dabei habe ich vorher überprüft, ob auch alle Fotos, Videos etc. auch auf der externen Festplatte zu sehen sind und das waren sie.

Kann es sein dass diese eigenen Dateien jetzt von der externen Festplatte gelöscht sind, weil mein altes Benutzerkonto bei der Formatierung des Notebooks gelöscht wurde?
Aber wie kann das sein wenn dieser Benutzerordner mit den eigenen Dateien vorher 2 Stunden zum übertragen auf die Externe gebraucht hat? Die Dateien müssten doch trotzdem vorhanden sein auf der Externen Festplatte auch wenn sie von meinem Notebook durch die Formatierung gelöscht wurden.

...Wenn ich ein Blatt Papier kopiere und das Original zerreiße,dann wird doch die Kopie nicht einfach weiß bzw. leer? Mal als Vergleich.

Ich denke mal ich weiß, dass mein Fehler war,dass ich den ganzen Benutzerordner kopiert habe, anstatt die einzelnen Unterordner.

Ich hoffe jemand hier versteht mein Problem, denn trotz ewiger Googlesuche konnte ich keinen mit einem ähnlichen Problem finden.

Kann man die Daten vom Notebook auch nach vollständiger Formatierung und Neuinstallation von Windows 8 irgendwie wiederherstellen?

Ich bitte um eure Hilfe, denn das waren mir die wichtigsten Dateien überhaupt.
 


Antworten zu dieser Frage:

Hat dir diese Antwort geholfen?

1 Leser hat sich bedankt

Wiederhersteller der dateien dürfte schwer werden, mit hausmitteln wird das nix.
Je nach wert der dateien wäre ein datenretter zu emofehlen. Billig wird das aber nicht.
Hast DU geprüft, wie groß der belegte speicherplatz ist? eventuell sind die Daten da, aber versteckt. Mach mal die versteckten dateien sichtbar.

Danke für die schnelle Antwort schonmal.
Vor der Formatierung des notebooks war der eigene Dateien Ordner auf der Externen genauso groß (ca. 10GB) wie auf dem Notebook.
Und jetzt ist er eben nur 1KB oder ähnlich groß, also nur der leere Ordner, d.h. Keine versteckten Dateien.

Ich denke mal ich habe nur eine Verknüpfung des Ordners auf der Externen erstellt und Nach Formatierung war dementsprechend auch der Ordner dort leer.

Im Internet werden bestimmte Wiederherstellungs-Tools angeboten wie zB Recuva oder Easus Data Recovery, die auch nach Formatierung Dateien wiederherstellen kann.
Könnte das vielleicht klappen oder ist das aussichtslos?

Liebe Grüße Maya.  

Hat dir diese Antwort geholfen?

Das dürfte aussichtslos sein. Du hast Windows ja neu installiert, da wurden mit ziemlicher Sicherheit deine eigenen Dateien überschrieben. Aber probier ruhig. Ich hoffe aus solchen Fehlern lernst du ;D

Auf der ext. Platte sind nur Verknüpfungen angelegt wurden, d.h. die Daten sind da niemals raufgekommen. Da gibt es dann auch nix zu recovern weil da eh nie was war.

Ja der Fehler ist mir auch bewusst geworden, nur leider zu spät.
Wenn denn aber nichts davon auf die Externe gespeichert wurde, wieso hat die Übertragung des Ordners dann 2 Stunden gedauert?

Würde eine Datenrettungsfirma das schaffen auch nach Formatierung und Neuinstallation von Windows  die verloren gegangen Dateien wiederherzustellen?
Wie hoch sind die Kosten und der Zeitaufwand?

Mach doch erst mal den Versuch, alle Dateien und Ordner über den Windows-Explorer "Ordner- und Suchoptionen" / "Ansicht" ... anzeigen zu lassen.
Die Markierung entfernben bei "Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)"
und markiere im selben Fenster:
"Dateien und Ordner"
  "Versteckte Dateien und Ordner"
    "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen"

Ist dann noch immer nichts zu sehen in den Verzeichnissen auf der externen Festplatte?Sindbeim Kopiervorgang vielleicht parallel Verzeichnisse erstellt worden mit dem Pfad:
[C:\]Users\_[Name]_\AppData\Local...  (und Unterverzeichnisse mit den Inhalten?
Auf der externen Festplatte natürlich nicht mit dem "C:" als Laufwerksbezeichnung)

Frage zur Neueinrichtung des Windows-8:
Wurde der Benutzer wieder ganz genau so bezeichnet wie in der "Altinstallation"?

Bei Neuinstallation führt Windows eine vollständige Formatierung durch - da dürfte auch eine Fachfirma erhebliche Probleme haben, alte Daten wieder zu regenerieren.
Je nach Umfang verlangen solche Firmen schon mehrere 100 €!
Beispiel:
http://www.xdatenrettung.de/agb.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wenn denn aber nichts davon auf die Externe gespeichert wurde, wieso hat die Übertragung des Ordners dann 2 Stunden gedauert?

Ja das weiß ich doch nicht was du da gemacht hast!  :o::)
Du hast doch selbst geschrieben, dass du nur Verknüpfungen erstellt hast statt zu kopieren, wieso soll ich dann das gleich in Frage stellen?

Probier mal einfach Recuva aus --> http://filepony.de/download-recuva/

« CanoScan 5200F an Windows 10pxe/e61: mediatest failure, check cable »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!