Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Ich will keinem auf die Füße treten und auch nicht beleidigend wirken.
Aber wie mehrfach erwähnt nutzt deine Anleitung nicht. Auf jedenfall nicht bei meinem Problem.

Nee ist klar ::) bei jedem Rechner funktioniert diese Anleitung nur bei dir nicht, aber klar doch.
Kannst ja ein altes DOS 6.22 nehmen, dann bekommste auch ein "c prompt" ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na wenn du dir dabei so sicher bist, dann komm zu uns repariere den Kram, dann Spende ich dir freiwillig 50 Euro als Taschengeld.
Wäre ja nur 5 min Aufwand für dich.

Seit wann kommt der Knochen zum Hund?  :o
Wenn musst du ja wohl mit dem Teil zu mir kommen.  ;D

Nochmal: es kann nicht sein, dass dein Rechner nicht von einer DVD oder einem Stick booten will. Entweder machst du was falsch, hast den Stick oder die DVD falsch erstellt oder das Laufwerk ist schrott. Und der Rechner bootet auch nicht immer von allein von der DVD oder dem Stick, man muss schon ins Bootmenü und sagen, dass er von DVD oder UEFI-Stick booten soll.

Hast du mal das Set-Up (UEFI/BIOS) auf die empfohlenen Einstellungen (defaults oder ähnlich) oder Werkseinstellungen (falls möglich) zurück gestellt?

Versuch doch mal ein (Master-) Passwort zu vergeben und starte einen neuen Versuch!


Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Klaus P

Hallo und Danke, gerade versucht ohne erfolg wird nicht gespeichert.

Also ich fass jetzt mal zusammen:

Bei Auswahl des Windows-Bootmanagers im Bootmenü kommt Fehlermeldung. O.K.

Du kannst Bootmedien im Bootmenü auswählen und starten, dann kommt Fehlermeldung. O.K?

Du kannst den Bootmodus auf CSM/Legacy einstellen und abspeichern. O.K.?

Du kannst keine Defaults oder Passwörter einstellen, bzw. nicht abspeichern. O.K?

Die gleiche Platte, eingebaut in einen anderen Rechner, bootet das vorhandene Windows. O.K.?

Egal ob, Windows DVD, Stick, oder Linux Installationsmedium, nichts lässt sich starten/booten. Aber alle werden sie im Bootmenü angezeigt. O.K.?

Zur letzten Frage. Da bist du immer noch die Antwort schuldig, ob diese explizit als "UEFI-Medien" gelistet sind.

Gruß

« Letzte Änderung: 30.07.17, 18:49:40 von Klaus P »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Klaus P

zu
 

Zitat
Bei Auswahl des Windows-Bootmanagers im Bootmenü kommt Fehlermeldung. O.K.

Du kannst Bootmedien im Bootmenü auswählen und starten, dann kommt Fehlermeldung. O.K?
Ja korrekt
zu
 
Zitat
Du kannst den Bootmodus auf CSM/Legacy einstellen und abspeichern. O.K.?
 
Nein ist nach Neustart wieder auf den alten Einstellungen, ist wie bei Passwörter, Anlegen geht Bios schreibt, erfolgreich gespeichert, nach Neustart ist das nicht mehr da.
zu
 
Zitat
Du kannst keine Defaults oder Passwörter einstellen, bzw. nicht abspeichern. O.K?
Korrekt
zu
Zitat
Die gleiche Platte, eingebaut in einen anderen Rechner, bootet das vorhandene Windows. O.K.?
zu
Zitat
Egal ob, Windows DVD, Stick, oder Linux Installationsmedium, nichts lässt sich starten/booten. Aber alle werden sie im Bootmenü angezeigt. O.K.?
zu
Zitat
Zur letzten Frage. Da bist du immer noch die Antwort schuldig, ob diese explizit als "UEFI-Medien" gelistet sind.
siehe Bild

Vielen Dank

O.K., so weit, so schlecht!

Immerhin ergibt sich so eine innerer Logik. Wenn nämlich der 2. und der 3. Punkt sich jeweils anders verhalten hätten, hätte ich hier leise Zweifel gehabt an der Angabe.

Noch eine genaue Nachfrage zum letzten Punkt. Obwohl ich die Antwort vermutlich kenne. In dem Screenshot sind zwar EFI-Bootmedien gelistet. Das sind m.E. aber die Einträge im NVRAM (irgendwo vorher schon mal erklärt!). Wenn du nun ein Installationsmedium startest, im UEFI-Modus oder auch anders, wird das dann noch mal extra aufgeführt oder nicht?

Ansonsten bin ich hier auch mit meinem Latein am Ende. Wenn die Daten nicht wichtig sind, würde ich vorschlagen, die Platte auf dem anderen Rechner komplett platt zu machen, mit Löschung der Partitionstabelle. Fürchte allerdings, das wird am Grundproblem nichts ändern. Ggf. hatte manual doch Recht und die Firmware hat einen Schlag. Flashen wird aber vermutlich auch scheitern. BIOS Batterie war auch schon draußen.

Vielleicht hat ja einer der Kollegen noch einen Vorschlag. Ggf. halt den sauren Gang zum Fachmann!

Sorry!

Ich finde das ganze ergibt wenig Sinn. Wenn der TO wirklich alles richtig macht kann hier nur irgendwas defekt sein. Ich habs jedenfalls noch nicht erlebt, dass ein INTAKTER Rechner nicht von DVD oder Stick booten wollte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wäre es denkbar, das die bios baterie leer ist?

Kann ja nicht funktionieren - es fehlt der Batterie ja ein "t" !  ;D

wäre es denkbar, das die bios baterie leer ist?

Mmhh! Aber die Firmware wird ja eigentlich korrekt mit Strom versorgt, wenn sie nach Einschalten nicht mehr an der Batterie hängt.....!? Probieren geht über......!

Kann ja nicht funktionieren - es fehlt der Batterie ja ein "t" !  ;D
Mal wieder ein (weh tuendes) Argument gegen Gastbeiträge!

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo und vielen Dank für die Unterstützung.
Werde morgen den Rechner zum Fachmann bringen, werde hier zum Themenabschluss posten was nun gewesen ist und was das gekostet hat oder kosten wird.

Dank an alle.

Hallo!

Drück dir die Daumen! Ferndiagnosen sind halt mitunter schwer. Vielleicht ist es ja tatsächlich nur ein kleines Einstellungsproblem. Immerhin hast du nun schon etwas Vorkenntnis und gehst nicht ganz blank zum Fachmann.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So mal ein Update.
 
Gerät kam ja erst aus der Reparatur und während der letzten Reparatur ist auch die Garantie  ausgelaufen.
 
So nun hatte ich mein so tolles Gerät wieder zuhause und da kamen mehrere Umstände auf einmal zusammen.
 
Recoverypartition gelöscht. Sollte auch egal sein was man letztendlich aufspielt an Betriebssystem.
 
Bioschip defekt, also unmittelbar nach ablauf der Garantie.
 
Reparaturkosten schlappe 201 Euro.
 
Ich finde das ein starkes Stück von Lenovo, da hätte doch was auf Kulanz gemacht werden können.
 
Fazit. NIE WIEDER EIN LENOVO.
 
Rechtherzlichen Dank an Alle.


« 1080 ti 2x8pin?!Treiber für PTA 317 Kamera »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

DOS
Die Abkürzung DOS steht für "Disk Operating System". Dies ist ein System aus dem Hause Microsoft und war der Vorgänger von Windows. Maus und Multimedia war...

DVD
Die DVD (Digital Versatile Disk, zu Deutsch: digitale vielseitige Scheibe) ist eine Weiterentwicklung der CD (Compact Disc). Beide sehen gleich aus, eine flache Scheibe m...