Ständige Bildschirm-Freezes

Hallo,

ich kenne mich insgesamt recht wenig mit PCs aus und habe ein Problem, dass ich nicht ohne weiteres durch Google-Recherche lösen kann. Vielleicht habt ihr ja gute Ideen und Vorschläge.

Folgendes Problem:
Der Bildschirm meines PCs friert ständig ein. Ich kann dann gar nichts mehr machen, auch keine Mausbewegungen oder ähnliches, sondern muss den Reset-Knopf am PC drücken, woraufhin er neu hochfährt.
Die „Freezes“ kommen häufiger vor, wenn ich Videos anschaue bzw. andere Dinge mache, die die Grafikkarte beanspruchen. Jedoch kommt es auch vor, dass bei den simpelsten Tätigkeiten bzw. direkt beim Hochfahren der Bildschirm einfriert, manchmal auch während ich 5 Minuten inaktiv bin.
Nach dem Neustarten besteht die gleiche (oder sogar eine leicht höhere) Wahrscheinlichkeit, dass er wieder einfriert. Ich habe teilweise schon 5 Abstürze in 3 Minuten gehabt. Es passiert auch, dass der PC beim Hochfahren schon abstürzt, bevor der Bildschirm etwas Vernünftiges anzeigt. Dann habe ich einen schwarzen, eingefrorenen Bildschirm (nicht ausgeschaltet, sondern „schwarz leuchtend“).
Das beschriebene Problem hatte ich kurz nach dem Kauf des PCs schon ein paar Mal, es ist dann irgendwann einfach nicht mehr aufgetreten und ich hatte es vergessen.
Jetzt bin ich umgezogen und seitdem passiert es ständig, häufiger als es damals der Fall war.
Ich freue mich über jeden Hinweis und gerne auch Tipps, welche Schritte ich unternehmen kann, um das konkrete Problem hinter den Abstürzen zu identifizieren.

Grüße

Daten:
Kauf des PCs: 2015 (kein Fertigmodell, sondern vom Fachgeschäft zusammengeschraubte Komponenten)
Betriebssystem: Windows 10 Home (64 Bit)
Prozessor: AMD FX(tm)-6300 Six-Core Processor 3.50 GHz
Arbeitsspeicher (RAM): 8,00 GB
Grafikkarte: AMD Radeon R9 200 Series
Festplatten: Crucial_CT120M500SSD1 sowie WDC WD10EZEX-08M2NA0


Antworten zu dieser Frage:

Ereignissanzeige nachsehen auf Fehlerbeschreibung,Treiber der Grafikkarte mal neu installieren,Hardware und Kabel auf korrekten sitz prüfen,hat sich vll beim Umzug ein Bauteil gelöst was keinen richtigen Kontakt mehr bekommt.

mfg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke für deine Antwort!
Ich habe nach dem letzten Absturz mal die Ereignisanzeige geöffnet, allerdings kein einziges Ereignis gefunden, dass zum Zeitpunkt des Absturzes stattfand. Lediglich beim anschließenden Neustart sind viele Ereignisse aufgetaucht, darunter auch ein paar Fehler:


Ereignis 219, Kernel-PnP: "Fehler beim Laden des Treibers \Driver\WUDFRd für das Gerät {C5A047D8-CB5B-40E9-B9E3-316AB06B5A18}\WirelessKeyboardFilter\8&320adc61&0&01."

Ereignis 7000, Service Control Manager: "Der Dienst "CldFlt" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
Die Anforderung wird nicht unterstützt."
(Diesen Fehler habe ich gerade durch eine DWORD-Wert-Änderung in der Registry hoffentlich behoben, wie es hier beschrieben wurde: https://www.antary.de/2017/04/15/troubleshooting-windows-10-creators-update/ )

Ereignis 10, EnhancedStorage-EhStorTcgDrv: "A TCG Command has returned an error.
Desc: AuthenticateSession
Param1: 0x1
Param2: 0x60000001C
Param3: 0x900000006
Param4: 0x0
Status: 0x12"

Ereignis 10016, DistributedCOM : "Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "NT-AUTORITÄT\SYSTEM" (SID: S-1-5-18) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID
{D63B10C5-BB46-4990-A94F-E40B9D520160}
 und der APPID
{9CA88EE3-ACB7-47C8-AFC4-AB702511C276}
 im Anwendungscontainer "Nicht verfügbar" (SID: Nicht verfügbar) gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungstool für Komponentendienste geändert werden."

Ereignis 7011, Service Control Manager: "Das Zeitlimit (30000 ms) wurde beim Warten auf eine Transaktionsrückmeldung von Dienst BrYNSvc erreicht."

Ereignis 7016, Service Control Manager: "Der Dienst "chip1click" hat einen ungültigen aktuellen Status gemeldet: 0"

Außerdem noch der kritische Fehler, dass das System vor dem Neustart nicht heruntergefahren wurde. Das ist aber wohl eher Folge und nicht Ursache der Abstürze.

Vielleicht erkennt ja jemand die Bedeutung einzelner Fehlermeldungen und weiß, wie man die Probleme beheben könnte, oder ob sie überhaupt Grund für den Absturz sein können.

Den Treiber der Grafikkarte habe ich noch nicht neuinstalliert, auch weil ich nicht genau weiß, wie man das am klügsten anstellt. An der Hardware sollte es nicht liegen, ich konnte zumindest keinen Wackelkontakt feststellen.

Danke im Voraus!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Würde mal die treiber der drahtlosen tastatur rauswerfen, eventuel mal andere tastatur und maus zum fehlerbeheben verwenden.
Würde auch mal adwcleaner drüberjagen.#
Druckertreiber auch mal restlos entfernen.
Dann system prüfen und hier berichten.

Grafikktreiber ist einfach, jedoch erstmal das andere versuchen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Auch dir danke ich! :)

Ich habe jetzt Tastatur und Maus gewechselt und der entsprechende Treiberfehler taucht somit nicht mehr auf.

Adwcleaner spare ich mir, ich bin mir sehr sicher, dass ich keine Malware drauf habe. Außerdem hatte ich das selbe Problem ja schon kurz nach Kauf des PCs.

Druckertreiber habe ich auch entfernt.

Was du mit "System prüfen" meinst, ist mir nicht ganz klar. Jedenfalls hatte ich gerade wieder einen Absturz. Der einzige Fehler in der Ereignisanzeige ist jetzt Ereignis 10 (Genaue Meldung siehe oben).

Kann jemand damit etwas anfangen? Laut Google könnte es mit der SSD zu tun haben, aber brauchbare Hinweise finde ich bisher leider keine.

Grüße

hast bei Chip downloads ausgeführt und den Werbe chip1click installiert,unerwünschte ADware Programme werden oft von AntiViren software nicht als Virus eingestuft.

das kannst du unter Programme einfach deinstallieren,

https://www.youtube.com/watch?v=kC4D-wMCHyI

EhStorTCG Fehler kann durch beschädigte Festplatte oder Speicher(Ram)verursacht werden,damit friert der PC dann auch immer ein.

Speicher und Festplatten prüfen,

http://www.computerbild.de/download/SSD-Fresh-2018-6731542.html

abgesicherter Modus starten,ob es sich doch um Registry/Treiber fehler handelt und damit nicht einfriert,hilfreich wären die Angaben eines Bluescreens beim Absturtz.

mfg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Den Chip1click habe ich inzwischen deinstalliert, danke für den Tipp!

AdwCleaner hat 3 Sachen gefunden und entfernt, danach hat er nichts mehr gefunden.

Mit SSD-Fresh habe ich 2 Dinge optimiert, die schienen mir aber eher geringfügig.

Dennoch stürzt mein PC noch ab. Bluescreen bekomme ich gar keinen, der Bildschirm friert einfach nur ein.

Im abgesicherten Modus läuft der PC soweit auch, das muss aber nichts heißen. Wenn ich ganz normal den PC starte und nur einen Text bei Word schreibe o.ä., ist ein Absturz extrem selten. Ich kann 2h oder länger normal damit arbeiten. Die Abstürze sind allgemein auch eher zufällig und nicht vorauszusehen.

Google hat mich für meine Fehlermeldung (EnhancedStorage...) zu diesem Beitrag geführt: http://forums.crucial.com/t5/Crucial-SSDs/A-TCG-Command-has-returned-an-error-Crucial-Storage-Exec/m-p/165222#M47022

Dort ist als Lösung beschrieben, dass man den Secure Boot Mode im BIOS auf "Custom" stellen soll. Außerdem steht dort etwas von "installing keys". Da ich mich nicht auskenne, habe ich keine Ahnung, was diese Keys sein sollen und wie ich die installieren soll. Ich habe heute den besagten Secure Boot Mode auf "Custom" gestellt und einfach nichts an den Keys verändert, weil ich im entsprechenden Menüpunkt "Key Management" null verstanden habe. Der PC kann mit der neuen Einstellung jetzt normal hochfahren, jedoch ist er mir seitdem schon zweimal abgestürzt, ich konnte das Problem damit also nicht beheben. Vielleicht muss ich ja wirklich noch irgendwelche Keys installieren, aber welche und wie?

Danke, dass ihr euch Mühe gebt, mir zu helfen :)

Grüße

Hat dir diese Antwort geholfen?

Darf man noch das mainbord wissen?
Eventuel gibt es ein biosupdate.
Für die festplatte könnte man schauen, ob es eine aktuellere firmware gibt.
Es wird davon gesprochen, die PCI-E schnittstelle im bios auf Gen2 zu stellen.
Welche keys gemeint sind, ist nicht beschriben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Mainboard: MSI 970A-G46 (MS-7693)
BIOS: American Megatrends Inc. V2.6

Keine Ahnung ob die Infos ausreichen...

Ob es eine neuere Firmware für die SSD gibt, weiß ich nicht. Bin ich hier auf der richtigen Spur? https://smarthdd.com/database/Crucial_CT120M500SSD1/

Ich weiß aber noch nichteinmal, welche Version ich aktuell habe bzw. wie ich das herausfinde.
Treiberversion der SSD ist 10.0.15063.0 ist das das gleiche wie Firmwareversion?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Es gibt laut MSI version 2.8 als neute version. Könnte man genau nach herstelleranleitung einspielen, usb stick erforderlich. Bitte auch handbuch hierzu lesen.
Firmware der SSd ist etwas kniffelig. Am besten dazu beim Plattenhersteller schauen, was dieser hierzu meint.
http://www.crucial.com/usa/en/support-ssd-firmware
Die platte ist etwas älter, bitte anleitung genau lesen. Eventuell kann es zu Datenverlust kommen.
http://www.crucial.com/wcsstore/CrucialSAS/drivers/storage-executive-win-64.zip
Bitte mal schauen, ob man damit die firmwareversion auslesen kann. Es sollte version MU05 sein, ist deine version kleiner, aktualisieren nach herstellervorgaben.
Ein Backup von Daten sollte selbstverständlich sein.


« Laufwerk D: wird nicht erkanntPc hängt sich auf mit Bluescreen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!