Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

SATA RAID Karte

Hallo zusammen,

ich suche eine PCIe Steckkarte für 2 1TB SSD's die im gespiegelten RAID laufen sollen und HotSwap fähig sein sollte.

Außerdem sollten 2 4TB HDD's im gespiegelten RAID laufen.

(also 4 SATA Steckplätze insgesamt)

Preislich ist es erstmal uninteressant.

Habt ihr eine Idee? Ich suche mir nämlich grade die Finger wund und auf irgendwelche Amazon Beschreibungen mag ich mich ungern verlassen :)

Dankeschön!



Antworten zu SATA RAID Karte:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Darf man dies als erste anregung anreichen:

https://www.microsemi.com/product-directory/storage-boards/3706-raid-adapters

https://www.adaptec.com/nr/rdonlyres/94879af5-c608-40aa-88af-568826618162/0/4636_pciefamily_20.pdf

Sofern geld vorerst wurst ist. Billig sind diese controler aber nicht. Eine eigene CPU sollte der controller haben, entlastet das system erheblich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für deine Antwort :)

Ich habe gesten Abend in meiner "Hardware - Rumpelkiste" folgende Karte gefunden: LSI sas3041e-HP 1064e

Funktioniert auch und ist im Grunde genau das was ich brauche.
Nur ist das Ding lahm - selbst mit SSDs.

(Direkt am Mainboard über Sata angeschlossen ist die SSD doppelt so schnell)

Gibt es so eine Karte auch "als schneller"?

(Preislich ist es erstmal egal - zwischen 10 und 130€ hatte ich mir vorgestellt)

Danke!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,
Guck mal, ob es eine aktuellere Firmware gibt. Je nach alter könnte man da fündig werden.
Da oem; wäre bei HP mal nachzuforschen, was es an firmware gibt. Dürfte wenig kosten und für versirte personen leicht machbar.
Viele hersteller gibt es für diesen bereich nicht, ist serverausrüstung und durchaus etwas Teurer als es Deiner vorstellung entspricht.
https://www.broadcom.com/products/storage/raid-controllers/megaraid-sas-9271-4i

Wäre dies als erste anregung geeignet?

warum machste denn da so nen bastelkrams anstat dir ein vernünftiges nas zu kaufen welches verschiedene raidlevel unterstützt?

davon ab kann man auch festplatten am normalen sata controller der auf dem mainboard ist anschließen und dann mit sowas wie mdadm zu einem raid verbinden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das man softwareraid machen kann, dürfte dem TO durchaus bekannt sein, jedoch hat Hardwareraid diverse vorteile wie geringe systembelastung.
Bei Raid per mainbord wird bei hoher datenlast die system cpu belastet, was je nach systemverwendung nicht gut zu nenen ist.

dann verrate doch mal warum auch gestandene nas hersteller wie qnap auf mdadm setzen
irgendwie hast du die entwicklung verschlafen, bei der heutigen hardware setzt man eher auf mdadm. vorsicht ist aber weiterhin beu diesen fake raid controllern geboten bei normalen/einfachen mainboards mit normalen sata controller die dann aber im bios raid anbieten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Es handelt sich in der Tat um einen Server für 4 Personen mit Windows Server 2016 Essentials die via RDP auf dem Gerät arbeiten.

Nichts dolles, aber ein Hardware RAID ist definitiv ein muss.
Im Idealfall mit HotSwap.

Die Investition von mehreren Hundert Euros lohnt sich eher weniger.

Eine einfache RAID Karte (wie die LSI sas3041e-HP 1064e) würde absolut ausreichen.
Wenn es diese Art von Karte jetzt noch in schneller gäbe wäre meine Suche beendet  ;D

Nochmals Danke!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Knackpunkt dürfte sein, das eine gute karte nicht billig ist. Eventuel über den einsatzzweck nachdenken. Leistung kostet nun mal eben. Ob ein gebrauchter SCSI controler billiger ist, weis ich nicht.

also dann versteh ich diesen wiederspruch mit dem selberbasteln irgendwie nicht. hol dir doch nen kleinen günstiger server in raid1 config

zu redundanz im serverbereich gehört übrigens nicht nur die plattenconfig/raid sondern auch:

+ zwei netzteile: eins bekommt vom netz strom, das andere von einer usv
+ zwei netzwerkkarten die im team arbeiten

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eventuel möchte man schauen, ob man es selber hinbekommt. Sicher ist ein fertiger server besser, aber ich würde sowas auch von der sportlichen seite sehen.
Der TO könnte ja mal konkret schreiben, was genau Ihm vorschwebt und wieviel sowas kosten darf. Bei beruflicher anwendung an der datensicherheit sparen, könnte unangenehm werden.

dass man wert auf sicherheit und redundanz legt kann ich ja verstehen, aber dann setzt man das doch nicht halbherzig auf desktop hardware um. wenn das netzteil einem um die ohren fliegt bringt die redundanz durch raid1 nämlich auch nichts mehr.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ich werde nun die bei mir schon vorhandene RAID Karte nehmen.
Mit SSDs ist der Server für einfache RDP arbeiten absolut ausreichend schnell.

Mit 19" Servern kenne ich mich zufällig recht gut aus; aber die RAID Karten die dort verwendet werden passen nicht in einen "kleinen" Desktop Server für ca. 1000€.

Und ein großer Server lohnt sich einfach nicht.
Ich fahre ja auch nicht mit einem SUV meinen Sohn zur Schule ;D

Wenn jemand so eine Karte die ich bereits habe - nur in "schneller" findet würde ich mich sehr freuen :)

Danke euch und schönes Wochenende!

hast du denn berücksichtigt, dass dieser "desktop server" zwei netzteile braucht? und usv ist auch vorhanden? zwei netzteile mit strom aus dem netz zu versorgen wäre nämlich recht sinnfrei.

wenn man redundanz einführen will dann richtig, und nicht nur ein raid1 aber weiterhin bei nur 1 netzteil bleiben. und wie gesagt am besten auch zwei netzwerkkarten einbauen.


« WD my cloud EinrichtungMonitor geht ständig aus »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
eSATA
eSATA ist die externe Version der SATA Schnittstelle: An die eSATA Ports an den PC- oder Laptop Gehäusen lassen sich spezielle Festplatten anschließen. Die Dat...

SATA
Die Abkürzung SATA steht für "Serial Advanced Technology Attachment" und beschreibt eine Verbindungstechnik zwischen Prozessor und Festplatte. SATA ist der Nach...

CPU
Siehe Prozessor ...