Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Probleme mit benutzerdefiniertem Format beim Drucken

Hallo Leute,

ich habe heute meinen HP OfficeJet Pro 7720 Wide erhalten. A4 drucken
funktioniert gut. Nur wenn ich das Papierformat auf 105x297 drucken
möchte zerknittert das Papier und zieht es meistens schräg ein. Ich
habe schon mehrere Papiertypen ausprobiert, aber leider keinen Erfolg
damit gehabt.

Würde mich freuen wenn jemand eine Idee hätte.

vielen Dank im Voraus



Antworten zu Probleme mit benutzerdefiniertem Format beim Drucken:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sind die Papierführungen richtig bis zu den Papierrändern zusammengeschoben?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
wenn ich das Papierformat auf 105x297 drucken
möchte zerknittert das Papier und zieht es meistens schräg ein.

Dann nimm nicht dieses Format. Wie kommt man denn überhaupt genau auf dieses Format?

Gruß Motzi

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wie kommt man denn überhaupt genau auf dieses Format?
A4 = 297 x 210  (297 x 105 = zwei Streifen im A4-Blatt)
Vielleicht muß der TO nur die Ausrichtung des Blattes ändern? ...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Nur wenn ich das Papierformat auf 105x297 drucken
möchte zerknittert das Papier und zieht es meistens schräg ein. 
Bei so schmalen Streifen ( halbe DIN A4 Seite längs ) und noch schmaleren Längsseiten habe ich oben 2 Leerzeilen eingefügt und diesen schmalen Streifen oben mit Tesa auf ein weitres DIN A4 Blatt fixiert. Falls nach dem Ablösen etwas beschädigt wird, kann man eine Zeile abtrennen/abschneiden.
Bei Massenproduktionen ist das aber sehr Zeitaufwendig, aber funktioniert.
Ich brauchte so etwas bei Flyer oder Ankündigungen auf meinen Veranstaltungen.
Bei Massenproduktionen habe ich es aber über eine Druckerfirma beauftragt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zusatz:
Bei so schmalen Streifen wird der Streifen vermutlich nur einseitig von einer Walze eingezogen ( deshalb schiefer Einzug ).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Leute,

danke für die schnellen Antworten. Ich wollte mich nur melden. Der Trick mit dem Tesa Band hat funktioniert.

Eine Frage hätte ich noch an "archer". Was meinst du mit "TO".

vielen Dank

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Verstehe nicht, warum es Probleme gibt. Der kann doch auch Umschläge bedrucken. Längs eingelegt sind die doch auch nicht breiter als das gewünschte Format. Sind die Paperführungen richtig zusammengeschoben?
A4-Papier muß dann natürlich raus aus dem Fach.

TO heißt Thread-Opener, Beitrags-Starter auf gut deutsch.

« Letzte Änderung: 09.05.20, 00:16:43 von Gast64 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Der Trick mit dem Tesa Band hat funktioniert.
ja, so habe ich das auch schon durchgeführt. Das mit dem Tesastreifen ist ja nur eine Notlösung, aber wie gast64 schon andeutete, muß es eigentlich auch so gehen.

Kannst Du im Menueprogramm des Druckers nicht das Format bzw. die Größe manuell anklicken oder eingeben ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Leute,

habs probiert - beim Druckermenü das Papierformat auf benutzerdefiniert umgestellt. Hat leider nichts gebracht. Danach habe ich ein Firmware-update gemacht. Hat auch nichts gebracht. Die Papierführungen sind auch richtig eingestellt. Das A4 Papier habe ich auch entfernt.

Was kann ich jetzt noch ausprobieren?


vielen Dank

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und einfach normal auf A4 drucken und dann zurechtschneiden geht nicht weil....?

Gruß Motzi

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das geht eventuell nicht, weil er eventuell 

Zitat
auf 105x297 drucken
möchte
, wohl möglich auf bestimmten vorhandenen Rohmaterial, welches eventuell aus speziellem Papier bestehen könnte. Das ist meine Vermutung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Leute,

danke für die Antworten. Ich habe A4 Normalpapier in der Mitte geteilt und danach ausgedruckt. Das hat prima geklappt. Es liegt am Papier. Ausprobiert habe ich danach mehrere Papiertypen "HP Präsentationspapier matt", "HP rosch.papier/Prof.Papier matt". Die Druckqualität habe ich auf Optimal gestellt damit der Drucker das Papier langsamer einzieht. Es ist besser aber immer noch perfekt. Leider kann ich kein anderes Papier verwenden, weil es sich um Erlagscheine handelt.

vielen Dank

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
Eine Auswahl für das Druckmedium hast Du nicht? Dünn, Dick, glatt,oder irgendwas?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Haben die Überweisungsträger (Erlagscheine) bei österreichioschen Banken tatsächlich das Format 105 x 297 mm?
Ich denke doch, daß da nicht solche langen Streifen verwendet werden.

Das ist schwer vorstellbar, daß man ein A4-Blatt mittig teilen muß, um Zahlscheine auszudrucken.

Ist das ein  Teil des Online-Banking, daß Überweisungsscheine nur mittig ausgedruckt werden können?


« PC ProblemeSSD an USB läuft nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Provider
Ein Provider ist ein Zugriffs- oder Zugangsanbieter für Telefon- und Internetdienste. Ein Zugangsprovider erlaubt die Einwahl per Modem oder DSL, während ein Em...

Prozessfarben
Prozessfarben, auch Druckfarben genannt, werden durch Mischen der Gundfarben Cyan, Maganta, Gelb und Schwarz (CMYK-Farbraum) erzeugt. Diese Art der Farbmischung wird auch...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...