Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Arbeitsspeicher SD-RAM aufgerüstet - BIOS umstellen?

Hallo,
ich habe meinen Arbeitsspeicher von 64 auf 512 MB SD RAM aufgerüstet, mein Systhem zeigt jetzt aber nur 256 MB RAM an, woran liegt das?
Außerdem:
> kann ich den alten 64er drin lassen oder kann ich diese nur tauschen?
> Sind BIOS umstellungen erforderlich und wenn ja wie ???
Viele Grüße
Sven



Antworten zu Arbeitsspeicher SD-RAM aufgerüstet - BIOS umstellen?:

Hi

BIOS Umstellungen normalerweise nicht. Jedes Mainboard (die etwas älteren) unterstützen nur bestimmte kombinationen von RAM-Riegeln d.h. wenn du z.B. 2 Steckplätze hast, kannst 2 x 64MB oder 2 x 128MB oder 2 x 256MB ... aber z.B. nicht 1 x 512MB oder 1 x 128MB + 1 x 256MB. Genauer wird das in das Buch von dein Mainboard beschrieben.

Erwischt du die falsche Kombination, dann erkennt der Computer nicht den gesammten RAM-Speicher.

Ob du den alten 64 MB drin lassen kannst, steht auch im Buch drin (Kombination 64 MB + 512 MB). Zu beachten ist auch die Geschwindigkeit. Der alte Speicher wird wahrscheinlich langsamer sein als der neue (das System wird ausgebremst). Bei 512 MB machen nochmalls 64 MB nicht mehr viel aus, ich würde den raus tun.

Gruß
LinuxFan

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hi

Jedes Mainboard (die etwas älteren) unterstützen nur bestimmte kombinationen von RAM-Riegeln d.h. wenn du z.B. 2 Steckplätze hast, kannst 2 x 64MB oder 2 x 128MB oder 2 x 256MB ... aber z.B. nicht 1 x 512MB oder 1 x 128MB + 1 x 256MB.

Hallo,

also diese Probleme kenne ich so nicht. Habe auch schon 128 MB und 256 MB auf einem Board laufen lassen. Ohne Probleme. Außerdem kann es leicht sein das auch 1 x 512 MB laufen. Aber ob es das Board wirklich kann ersieht man eben aus dem Handbuch.

Ich kenne das Problem, speziell ebenfalls bei älteren Boards, das die "neuen" einseitigen SD-RAM's nur zur Hälfte erkannt werden. Doppelseitige werden aber in der kompletten Größe erkannt.

Welcher Chipsatz wurde auf dem Mainboard verbaut?
Davon hängts ab...

@AchimL

Hallo

Die Erfahrung habe ich selbst gemacht (damals mit eine Gigabyte Mainboard mit einem 233 MMX Prozessor).

So experimentierfreudig wie ich bin, habe andere Kombinationen draufgesteckt als im Buch beschrieben und es wurde immer nur 1/2 oder maximal 3/4 des RAM´s erkannt.

Das Board (ca. 2 Jahre alt, Firma weiß ich jetzt nicht) aus dem PC von mein Vater ist auch dickköpfig. Besteht drauf, daß beide Steckplätze belegt sind und auch nur bestimmte Kombinationen (steht alles im Buch). Bei "falscher" Kombination wird weniger als 1/2 des RAM´s erkannt.

Nur mein Board von MSI ist es egal was und wieviel man reinsteckt (max. 2 GB RAM glaube ich).

Gruß

« Letzte Änderung: 03.12.04, 12:01:16 von LinuxFan »

« PC- ProgrammDiskettenlaufwerk macht Ärger!! Suche Rat. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...