Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC färt nicht mehr hoch...

Hallo!
Ich hab bei mir Zuhause den PC von einem Freund. Das Problem ist, dass der PC einfach nicht mehr hochfährt. Ein in die Jahre gekommener (Celeron 700 MHz-Prozessor). Mainboard ist mir nicht bekannt, dazu fehlen mir die Unterlagen. Außerdem wurde der von Hand so zusammengebaut, also nicht von der Stange.

Zum Problem im Detail:
Der PC startet, und nach dem Bios ist Schluss. Es kommt die Meldung: "Der letzte Versuch, das System in den vorherigen Zustand zu starten, ist fehlgeschlagen. Erneut versuchen?
Dann die Auswahl:
Wiederherstellungsdaten löschen und zum Startmenü wechslen.
&
Systemstart fortsetzen.

Problem bei der ganzen Sache! Hier reagiert auch nichts. Weder kann ich auswählen, noch mit "Enter" bestätigen. Da läuft garnichts!
Da ich dachte es handelt sich wahrscheinlich vorallem um ein Windowsproblem, habe ich versucht über die WinXP-CD zu booten. Aber nicht einmal das funktioniert. Es kommt der gleiche Text wie schon oben angeführt.
Mein Verdacht ist, dass das Mainboard hinüber ist. Aber vielleicht hat hier Jemand noch eine andere Vermutung!
Bitte um Ratschläge, oder um Diagnosen!

Mit bestem Dank im Voraus!

Hannes...



Antworten zu PC färt nicht mehr hoch...:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
Hast Du im Bios umgestellt - auf von CD Starten - ?
Wiederherstellungs-Konsole den Befehl
fixmbr
und wenn das Erledigt ist
fixboot c:

Hi!
Danke für die Antwort!
Ich hab jetzt die WindowsCD booten können.

Aber!!!
Ich hab jetzt über die WinXP-CD versucht eine Reparaturinstallation zumachen. Was auch fast geklappt hat. Jetzt hab ich das Problem das der PC sich bei "Einstellungen werden gespeichert" jedesmal aufhängt.
Die Maus lässt sich noch bewegen, aber er hört einfach auf zu arbeiten.

Hoffe auf euer Feedback!

lg
Hannes...

Hi!

Nur harte Massnahmen helfen bei manchen "Wiederholungstätern" (PCs meine ich :) ).
Den PC von virenfreier Diskette in DOS booten mit Notfall-Betriebssystem, dann "format c: /u" auf der Kommandozeilen- Ebene.
Anschliessend alles von vorn und neu mit "sauberer" Installation von Eurer Betriebssystem- CD einrichten. Mit "AntiVir" prüfen. Ohne Viren läufts dann  ;)

Wenn dann nochimmer Probleme, Fenster auf und den PC hopp.... ;)



Gruss,
yellinux

Guter Tipp... ich meine das mit dem Fenster! ;)

Im ernst!
Das Problem ist, dass mein Freund ein Backup-Muffel war, und das da noch wichtige Daten drauf sind. Sicher das da ein Virus dahintersteckt? Der PC lief unter "Norton AntiVirus 2004". Und da war mein Freund immer ein ganz genauer, was Updates e.t.c. anging.

Zur Chronologie:
Ähnliche Probleme hatten wir, als der PC noch unter WinMe lief (bis vor ca. 1 Jahr). Aus meiner Sicht die grösste Betriebssystemkatastrophe die jemals Microsoft hervorbrachte. Damals war der Arbeitsspeicher im Eimer. Als wir dann den Arbeitsspeicher erneuerten, und XP draufspielten, lief er trotzdem immer sehr langsam. Egal ob Norton lief oder nicht. Beim starten von Programmen musste man immer "Extra-Time" einplanen, bis der Prozessor begann zu arbeiten.

Gibts da vielleicht einen Zusammenhang mit dem aktuellen Problem?

Bitte wieder um Feedback!

Gruss
Hannes...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

...is gut möglich...
zur datenrettung kannst du ja die festplatte in einen anderen pc reinbauen als slave...

Um die Problemquelle einzugrenzen, wo könnte das Problem am ehesten liegen, Prozessor, Mainboard, oder wieder der Arbeitsspeicher???

Gruss
Hannes...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
Wenn Du den Rechner startest, was passiert dann?
Wenn er Zeigt "Windows wird gestartet" F8 drücken und im abgesicherten Modus starten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Um die Problemquelle einzugrenzen, wo könnte das Problem am ehesten liegen, Prozessor, Mainboard, oder wieder der Arbeitsspeicher???

Gruss
Hannes...

Wieviel Arbeitsspeicher hat er denn?? Ich würde erst mal damit anfangen.Obwohl 700 Mhz auch nicht gerade viel sind,aber es müßte eigentlich ausreichen...

@monki:
Naja, leider, da komm ich garnicht hin.
Mach ich einen "Reset" komm ich garnicht so weit, denn er geht dann wieder in den Setupmodus "Setup wird neu gestartet...", das geht dann gut bis "Einstellungen werden gespeichert", und dann wird er immer langsamer, und kommt bei 2 Minuten verbleibender Setupzeit komplett zum Stillstand.

@YAZAKI:
Er hat nen fast neuen kingRam 256MB Speicher. Wie gesagt, vor nicht einmal 1 Jahr neu eingesetzt.

Danke für den Support!

Gruss
Hannes...

Hallo!
Also, wenn es mit der Zeit etwas drängt, dann wie der Kollege schon vorgeschlagen hat, die Festplatte in einem "verlässlichen" Rechner hosten und die Daten sichern.
So. Und dann dem PC drohen...  ;) Du wirst verkauft, wenn Du nicht funktionieren willst...
Und immer das Fenster im Auge behalten, damit man das rechtzeitig öffnet, bevor man den Rechner hinauswirft  ;D

Also, im Ernst, erstmal die Daten sichern und dann die Hardware bearbeiten. Ich tippe zu 90% auf ein fehlerhaftes Mainboard. Aber egal. Nur Mutmaßungen.

In Zukunft bitte sich angewöhnen, eine zweite Platte einzubauen um diese zum Abspeichern von Daten zu verwenden. Oder mit dem Brenner CDs oder DVDs brennen.


Gruss,
yellinux

Hallo!
Also, wenn es mit der Zeit etwas drängt, dann wie der Kollege schon vorgeschlagen hat, die Festplatte in einem "verlässlichen" Rechner hosten und die Daten sichern.
So. Und dann dem PC drohen...  ;) Du wirst verkauft, wenn Du nicht funktionieren willst...
Und immer das Fenster im Auge behalten, damit man das rechtzeitig öffnet, bevor man den Rechner hinauswirft  ;D

Also, im Ernst, erstmal die Daten sichern und dann die Hardware bearbeiten. Ich tippe zu 90% auf ein fehlerhaftes Mainboard. Aber egal. Nur Mutmaßungen.

In Zukunft bitte sich angewöhnen, eine zweite Platte einzubauen um diese zum Abspeichern von Daten zu verwenden. Oder mit dem Brenner CDs oder DVDs brennen.


Gruss,
yellinux
Mir brauchst das nicht sagen!
Ich hab 2 Festplatten, und dazu auch noch ne externe Festplatte.Ich denke jetzt hats mein Kollege auch begriffen mit der Datensicherung.

Danke aufjedenfall für den Tipp! Jetzt noch die Windowsfrage. Kann ich über Windows 2000 Professionell auf die Daten von der Festplatte unter XP zugreifen?

Gruss
Hannes...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

gute frage...wenn w2k auch ntfs benutzt sollte es eigentlich gehen...aber genau weiß ich´s nicht

Leider kenne ich XP nicht mehr...
Das war der Zeitpunkt meines Ausstiegs  ;):D;D

Aber ansonsten schliesse ich mich meinem Vorredner an.


Gruss,
yellinux

also bei mir kommt die gleiche naricht bei mein 2 pc das is auch xp und das größte problem ist beio mir reagiert überhaupt nix net mal F8 oder ins BIOS geht es obwohl meine tasta drin ist und auch alle lichtcher an gehen was kann ich tun????

Hab auch das booten versducht geht auch net


« Windows XP: ThinkVantage W700Sound geht bei Headset aus »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

Handheld
Siehe PDA ...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...