Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Einbau von ram unmöglich

Hi,
Ich hatte das Problem das mein Pc unter belastung immer hängen geblieben ist. Also habe ich mir einen neuen 256 MB Pc 400 DDR-Ram gekauft. Beim einbau in mein ASRock K7VM2 Motherboard, muss mir da wohl ein fehler passiert sein, weil es nur anfängt zu piepsen und kein Bild erscheint.
Ich hab auch versucht die alte 256 MB PC 2100 DDr-Ram wieder einzubauen, die rastet allerdings überhaupt nicht mehr ein und fällt einfach aus der Fassung.
Eigentlich kann man beim einbau doch nichts falsch machen oder? Gibts da irgendeinen Trick damit die Rams halten oder sind jetzt einfach die Slots kaputt gegangen?
Danke schonmal!



Antworten zu Einbau von ram unmöglich:

rastet der neue denn noch ein

Das schon, aber auch da krieg ich die fehlermeldung

Soweit aus der Beschreibung deines Motherboards hervorgeht, hast du zwei Steckplätze für SDRAM und zwei für DDR-RAM. Ich hoffe, du hast den Speicher nicht in die SDRAM-Sockel gewürgt. Dann unterstützt dein Board nur DDR-RAM bis 266 MHz (siehe unten). Du willst jedoch 400er benutzen. Das führt möglicherweise zu Inkompatibilitäten.

Support:        
max. CPU einsetzbar    Athlon XP 2400+     
max. FSB    133 MHz     
max. Speicher / SDRAM / DDR-RAM    2 GByte/ 133 MHz / 266 MHz     
Ausstattung:        
Chipsatz    VIA Pro Savage KM266     
Anzahl AGP (max.) / PCI    1 (4x) / 3     
Serial ATA / IDE RAID    nein / nein     
LAN / USB 2.0 / Firewire/ Sound    1 / 6 / nein / ja

Die Speicherriegel werden durch die Clips an den Seiten der Speicherbänke festgehalten. Diese müssen nach unten gedrückt werden. Ist die Bank belegt, wird der Riegel dadurch aus der Bank gedrückt und kann entnommen werden. Ist die Bank leer, müssen die Clips vor Einsetzen des Speichers auch nach unten gedrückt werden. Durch das Einsetzen und in die Bank hineindrücken des Speicherriegels bewegen sich die Clips nach oben und rasten seitlich in den Riegel ein und arretieren ihn.

Was die Bedeutung des Piepens beim Startvorgang anbelangt, kannst du dich hier belesen:
http://www.bios-info.de/

denn weiß ich auch nicht villeicht zum technicker gehen  ???  ???  ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin moin.
Das hört sich für mich so an, als wenn du mit aller Gewalt versucht hast den Riegel einzusetzen und dabei wahrscheinlich die Bank beschädigt hast. Wenn dem so ist, wird dir auch ein Techniker nur noch eins sagen: neues Board.

Jaa ne, mit gewalt hat das nichts zu tun gehabt,aber egal. Und wieso kann ich kein 400 einbauen wenn doch vorher ein 2100 drin hatte?

Ansonsten werde ich woll wirklich mal zum Techniker gehen, trozdem danke für eure mühe.

Weil der 2100er, soweit ich weiß, mit maximal 266 MHz läuft und daher der Spezifikation deines Bords entspricht. 400 MHz-Speicher (3200er) aber eben nicht.


« Win XP wird nicht mehr gestartet (Serial ATA Problem)problem mit grafikkarte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Motherboard
Siehe Mainboard. ...

Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...