Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Ungewolltes Verschieben von Dateien und Ordnern

Hallo,

folgendes Szenario ergibt sich im Windows Explorer: Es wird ein Doppelclick auf einen Ordner gemacht, aber der Ordner wird nicht geöffnet. Dann wir ein weiterer Click auf einen anderen Ordner gemacht und nun passierts: ohne Nachfrage wird der erste Ordner, der mit dem Doppelclick, in den anderen Ordner verschoben. Dabei werden auch ungefragt bestehende Dateien überschrieben.
Das passiert dann, wenn während des Doppelclicks die Maus signifikant (was auch immer das sein soll) verschoben wird.
Kann man dieses Verhalten des Windows Explorers, das übrigens auch in den Dateidialogen (Datei öffnen, Datei speichern...) ungewollt auftreten kann, verhindern?

Danke
Dirk



Antworten zu Win XP: Ungewolltes Verschieben von Dateien und Ordnern:

Arbeitsplatz,Extras,Ordneroptionen ; öffnen durch einfachen klick !!!

Hmm, Im Prinzip geht das. Aber für die Leute, die später mit dem System arbeiten sollen, ist das doch eher verwirrend.


« Win XP: Probs mit LanverbindungOrdner schwarz hinterlegt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Explorer
Der Windows Explorer, kurz Explorer, ist ein Dateiverwalter von Microsoft und ist von älteren Windows Versionen auch als Arbeitsplatz und seit Windows Vista als Comp...

Ordner
Ordner bilden die kleinste Einheit eines Speicherbehätnisses in einem Dateisystem. Dateien kann man sich besseren Übersicht in Ordner speichern. Diese koennen v...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...