Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win98: Operating System not found bei IBM TP 570

Hallo, Ich habe ein IBM Thinkpad 570 ohne Dockingstation.
also ohne Floppy und CD-Laufwerk.

Ich habe nun über einen Adapter die Notebook-Festplatte an meinen Desktop angeschlossen, als FAT formatiert und W98 installiert.  8)

Danach habe ich die Platte wieder in den ThinkPad eingebaut und nun kommt:
Operating System not found  ???

Die Platte wird im BIOS erkannt. ():-)

habe ich irgendwelche Fehler gemacht  ??? keine Ahnung - also de Platte bootet von anderen Rechnern nur von dem Thinkpad nicht :-\

Bitte helft mir weiter - Ich bin am Verzweifeln  :'(



Antworten zu Win98: Operating System not found bei IBM TP 570:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Das wundert dich? Du hast Windows auf einem falschen Rechner installiert. Es wurden verkehrte Treiber und Systemumgebungen erkannt und eingerichtet. Kein Wunder wenn dein Notebook "njet" dazu sagt. Die Installation muss immer auf dem Rechner erfolgen, auf dem es läuft.Du könntest aber die Platte partitionieren, in einer Partition D z.B. die ganze WIn98 - CD tun. Dann im Thinkpad von D aus die Installation startetn. Vorher müsstest du aber C bootfähig machen um wenigstens an den Prompt zu kommen und auf D wechseln zu können. Wäre mit Sys c: möglich von einer Diskette aus auf dem Fremd PC. Paritionieren mit FDISK. AUf dem Thinkpad dann booten bis c:> stehtn, dann D: eingeben, dann cd win98 und dann setup oder install oder so.
« Letzte Änderung: 30.04.06, 08:29:12 von Dr.Nope »

aha, nach deiner Theorie dürfte dann kein Rechner mehr funktionieren wenn man Hardware umbaut so ein Betriebssystem erkennt schliesslich was das fürn Rechner ist und sagt dann schon was es an Treibern etc. braucht.
 8)

oder liege ich da mit meiner Meinung falsch?  :o

Ich werde das nun mal so testen wie du meinst, jedoch wie soll ich sie formatieren (FAT, FAT32...) ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Keiner ist vielleicht übertrieben, aber oft geht es nicht. Und grad IBM könne ich mir denken steht auf eigene Tr3iber. Fat32 ist genau richtig.

Also ich soll jetzt:

- Festplatte wieder an desktop anschließen
- mit XP foratieren und 2 Partitionen erstellen
- Beide mit FAT32 und die erste Partition auf "Aktiv"
- auf die kleinere/2.te Partition den Inhalt der W98 CD spielen.
- über denn befehl sys die erste Partition bootfhig machen.
- Die Platte wieder ins Laptop bauen.
- Versuchen zu booten/installieren.

Hab ich das jetzt so alles richtig verstanden ?  ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Im Prinzip ja. Nur hast du kein Sys befehl unter XP. Was tun... du könntest sie als erste in deinem Desk0p packen und von einer Win98-Discette starten. Dann ist die wo Win98 installiert werden soll ja C und dann von Diskette aus aufrufen sys C:

OK, werde dies nun mal so Versuchen  ;)

Habe nun folgende Arbeitsschritte getätigt:

-Platte als Zweitplatte in Desktop eingebaut
-Vorhandene Partitionen gelöscht.
-Neue Partition eingerichtet.
-Laufwerksbuchstabe G:, FAT32
-zweite Partition erstellt, FAT32
-Inhalt der W98CD auf 2.te Partition kopiert.
-Platte alleine an den Desktop angeschlossen.
-mit W98 Startdiskette gebootet - mit FDISK erste Partytion aktiviert
- mit SYS a: c: Bootfähig gemacht.
- Platte in Laptop eingebaut.

- Laptop meint: NO OPERATING SYSTEM  :'(  :'(  :'(

kann es damit etwas zu tun haben weil keine BIOS Batterie momentan vorhanden ist - speichert ja aber eigentlich nur die Uhrzeit ?

oder ist die Platte vielleicht irgendwie Physikalisch defekt  ???

Wie soll ich nun weiter vorgehn  ???
(neue Platte kaufen etc.)

 ???    ???    ???    ???    ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hört sich aber sonst OK an. Wird von der Platte wenn sie im Desktop als 1. drin ist gestaretet? Dann wäre sie OK. Wird sie im Notebook beim Systemtest erkannt und wie ist im Bios eingestellt worden z:B. AUTO könnte da stehen (bei IDE0 oder so).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

im ersten Post stand: ohne Diskettenlaufwerk ???

Wie das hier:
mit W98 Startdiskette gebootet - mit FDISK erste Partytion aktiviert
- mit SYS a: c: Bootfähig gemacht.


Wenn von Win98-Diskette gebootet wird, heißt der Befehl:
sys c:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Guter Hinweis. Er hatte die Platte bei sich eingebaut im Desktop als 1. Platte. Aber sys c: muss es schon heißen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ja, habs überlesen das die Platte alleine am Desktop-Rechner hing.

Ja hab ich ja nun nochmal wiederhohlt um sicher zugehn das ich alles korrekt ausführte  ;)

Aber dies hat leider nichts an der Sachlage geändert !  :(

Es heißt immer noch NO OPERATING SYSTEM.

Woran kann der Fehler liegen  ??? 

evtl. an der Hardware   ??? bzw. Festplatte irgendwie defekt  ???

- aber warum wird sie dann fehlerfrei formatiert  ???

Ich weiss nicht weiter !

HELP ME
und Danke für die bereits geleistete Hilfe  :-*

« Letzte Änderung: 01.05.06, 11:56:03 von verzweifelt25 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

was kommt den für eine Meldung nach

sys c:

Normalerweise kommt dann: Systemdateien übertragen

Ja richtig.

Habe nun mal folgendes Ausprobiert:

-Die Platte wieder alleine an den Desktop gehängt.

und man kann direkt von der Platte (ohne W98Diskette) booten also Dos Befehle eingeben also der SYS Befehl funktionierte aufjedenfall  ;)

nur wenn ich die Platte in den IBM einbaue kommt:

 

Zitat
Operating System not found

aber warum  ??? wenn es doch im Desktop Rechner geht warum dann nicht im Laptop?

Ich habe mir schonn überlegt ob es evtl. an FAT32 liegt...

aber das müsste das ThinkPad ja eigentlich erkennen !

« Win XP: WIN XP Unter XP Prof. funktioniert "Neuen Ordner erstellen" nicht mehrWin XP: autoexec.nt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!