Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

PC erkennt keine USB-Geräte mehr

Hallo!

Habe Win XP Pro und habe folgendes Problem: Seit neustem erkennt mein Rechner keine USB-Geräte mehr. Ich habe mir einen DVB-T Stick der Firma Hama zugelegt, der anfangs auch gut funktionierte. Eines Tages kam die Fehlermeldung: "Fehler beim Aufnahmegerät!", der Rechner erkennt den Stick nicht mehr. Gleiches dann auch bei einem Card-Reader, der bisher gut funktionierte. Das USB-Modem und der USB-Bluetoothstick jedoch funktionieren noch einwandfrei. Ich habe alle (Front- und Rear)USB-Anschlüsse getestet, bei allen das gleiche Ergebnis. Schließe ich beispielsweise den Card-Reader an (Treiber sind bereits installiert!), meldet er mir als erstes: "Neues USB-Gerät gefunden", dann "USB-Gerät installiert und bereit" und wenige Sekunden später "USB-Gerät konnte nicht erkannt werden", ohne dass ich in der zwischenzeit irgendetwas tue.

Im Gerätemanager tauchen die beiden Geräte als "unbekannte Geräte" auf. Treiber + Software erneut installieren ändert nichts an der Sache.

Kann mir jemand helfen? Finde das sehr, sehr merkwürdig und bin halb am verzweifeln!

Danke für eure Hilfe!
André

PS: Beide Geräte sind NICHT defekt, habe eben extra den DVB-T-Stick im Geschäft umgetauscht, weil ich dachte der sei defekt. Tja, falsch vermutet...



Antworten zu PC erkennt keine USB-Geräte mehr:

du solltest es mit einer reparatur von xp versuchen und anschl.die treiber cd des mainboards noch mal rauf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich wurde kürzlich 2x mit ähnlichen Problemen konfrontiert. In beiden Fällen war indirekt die Soutbridge daran Schuld.
In einem Falle war diese regelrecht durchgebrannt, wies einen kleinen Brandkrater auf. Dies betraf ein MSI- Mainboard K7NF2 - ein Garantiefall.
Da ging es präzise so los, wie du beschriebst - bis zum Totalausfall.
In einem zweiten Fall waren die Symptome ähnlich. Vorgewarnt, prüfte ich sofort die Southbridge - unanständig heiß.
Dort behalf ich mir erst einmal, indem ich auf dieser Southbridge einen eigentlich für Northbridge vorgesehenen Kühler aufklebte.
Das allerdings war nur die Bekämpfung der Symptome - die Ursache mußte woanders liegen. Und wird nun von mir in der Verwendung billiger USB- Kabel vermutet. Wohlgemerkt, originaler Kabel!
Auch da konnte ich Abhilfe finden, indem ich hochwertige Kabel verwendete, also solche mit Ferritkern- Filtern. Diese Ferrite sind für wenige Cent zB. bei Reichelt zu erhalten und können nachträglich um die Kabel geclipst werden.
Warum derlei Zustände oft erst nach längerer Anwendung und bei bestimmten Konfigurationen auftreteten, ist mir unbekannt.
Meine Vermutung ist, das bei manchen Zusammentreffen verschiedener Umstände die USB- Signalstrecken zu HF- Schwingungen angeregt werden, welche dann die Chipsätze überlasten. Durch die Verwendung von Ferriten wird die Kreisfrequenz und damit der "imaginäre Widerstand" (Formel: j kleinOmega C) verringert und eine mögliche Resonanz verhindert.
Aber wie gesagt - mangels fehlender Meßmittel ist dies nur eine Vermutung.
Jürgen

@jüki

Du hast richtig vermutet.
Die im Kabel  integrierten runden Teile sind nichts anderes als Tief und Hochpassfilter, die die Aufgabe haben Hochffrequenzschwingungen zu unterbinden.
Für ein Board kann das Tödlich sein.


Mehudine

Danke für eure Antworten! Leider verstehe ich von dem (bestimmt sehr, sehr guten) langen Kommentar nur die Hälfte, aber ich werde es mal mit der XP Reperatur versuchen. Lasse auch noch mal einen Kollegen drübergucken, der hat auch mehr Ahnung als ich. ^^

Falls alles nix hilft, schrei ich nochmal nach Hilfe. Wenn einer ne super Idee hat, die mir bestimmt helfen könnte, würde ich mich natürlich sehr freuen. Danke euch vielmals!!

André

hallo... ich habe schon seit langem das gleiche problem, allerdings kann ich noch meinen wireless stick ohne probleme benutzen, zwar kommt immer de meldung, das ich s an einem usb 2.0 hub anschließen soll, aber ich habe keinen, rum wie numm funktioniert es aber trozdem...
ich kann allerdings nicht mal meinen alten mp3 player benuzen, da er mir es instalieren will, doch er fragt mich erst seit n paar monaten ??? ??? ???

ich habe schon gelesen, das ich doch Windows reparieren soll, doch wie funktioniert das, kenne mich sonst schon aus, aber genau das weiß ich ned  ;) gruß...

Bitte die SuFu nutzen,ist kostenlos,aber gefährlich.Man ist nach anwendung schlauer...

@Jüki
Danke für die erläuterung,dieser aspekt bei USB war mir neu.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das mit den "Wilden Schwingungen" konnte ich letztens auch meßtechnisch überprüfen, da ich Experimente mit SATA- Festplatten machte.
Eine ganze Reihe von "Billigheimern" sparen bei der Herstellung, wo sie nur irgendwo und irgendwie können.
Der Profit ist heilig.
Nun ist es bei diesen billigen Bauteilen so, das man dort Abschlußwiderstände einsparte, das bedeutet, es muß immer ein definiertes Gerät angeschlossen sein. Ist es das nicht, hat man sogenannte "offene" Eingänge. Bei den hohen Frequenzen können sich da Reflexionen bilden, die bei ungünstigen Kabel- Längen und Impedanzen durchaus Störsignale bis zu doppelter üblicher Signalhöhe erreichen können.
Das bewirkt im günstigsten Fall nur Datenverlust oder fehlerhafte Erkennung. Im ungünstigen Fall hingegen eine Zerstörung der Tristate- Eingänge.
Ist also nicht ganz so einfach, diese Angelegenheit.

Jürgen

« Letzte Änderung: 11.06.09, 10:48:40 von jüki »


@ michell :

Falls Du hier nochmals reinliest, wirst Du den Thread sicher etwas ruhiger und umsichtiger öffnen und dabei fällt Dir auf:

 :oda ist doch der Link zur Erklärung einer "Windows-Reparaturinstallation" - denn in der Menüleiste "Windows Hilfe" unterhalb des Schriftzuges hast Du ihn gefunden ... ob sich das Lesen lohnt ?  ;D

« Problem nach der Win Xp - ReparaturWin XP: Neue Ram - PC bootet - Hintergrundbild wird angezeigt - AUS sonst nichts »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Provider
Ein Provider ist ein Zugriffs- oder Zugangsanbieter für Telefon- und Internetdienste. Ein Zugangsprovider erlaubt die Einwahl per Modem oder DSL, während ein Em...

Prozessfarben
Prozessfarben, auch Druckfarben genannt, werden durch Mischen der Gundfarben Cyan, Maganta, Gelb und Schwarz (CMYK-Farbraum) erzeugt. Diese Art der Farbmischung wird auch...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...