Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kürzel

Hallo

meine frage habt ihr mir noch ein Paar Ausführen Kürzel wie zB. msconfig, ipconfig?? Bitte

Danke im Voraus



Antworten zu Kürzel:

Hast du das nicht schon mal gefragt?

Ansonsten: mal cmd eintippen und dann im sich öffnenden fenster help eingeben.

DAs sind befehle für die eingabe aufforderung

shutdown
 8)
-MFG GTA FREAk-

Ich brauche Kürzel mit Erklärung zum verstehen ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Manuelle Befehle
Plattform:      Win XP
Anwendung: Befehlseingabe
Wer kennt das Problem nicht: Wenn man bestimmte Programme oder Tools starten will, dann muss man sich erst umständlich durch verschiedene Programm-Gruppen klicken oder gar Verknüpfungen auf dem Desktop erstellen. Dieser ist dann sehr schnell zugemüllt bzw. total unübersichtlich. Zumal sich der Aufwand nicht lohnt, wenn man diese Programme nur sehr selten verwendet.
Nun gibt es aber die Möglichkeit, einige Programme/Tools manuell über die Kommando-Zeile (Start => Ausführen) zu starten, was allerdings voraussetzt, dass man die nötigen Befehle kennt.
Sicher ist die Liste nicht vollständig, aber wir können sie ja ständig erweitern.

Allgemeine Befehle zum Starten von XP-Komponenten über Start - Ausführen.
Einige dieser Befehle stehen Benutzern von Windows XP Home nicht zur Verfügung.


certmgr.msc              Zertifikat - Manager
ciadv.msc                Indexdienst
cleanmgr.exe             Datenträgerbereinigung
clipbrd                  Zwischenablage
cmd.exe                  Eingabeaufforderung
comexp.msc               Komponentendienste
compmgmt.msc             Computerverwaltung
conf.exe                 NetMeeting
control userpasswords2   Benutzerkonten 
devmgmt.msc              Geräte-Manager   
dfrg.msc                 Defragmentierung
diskmgmt.msc             Datenträgerverwaltung
driverquery              Lister aller aktiven Treiber
drwtsn32.exe             Dr. Watson
dxdiag.exe               Direct X - Diagnoseprogramm
edit                     DOS Editor
eudcedit.exe             Editor für benutzerdefinierte Zeichen 
eventvwr.msc             Ereignisanzeige   
faxserv.msc              Übersicht über freigegebene Ordner
fsmgmt.msc               Freigegebene Ordner
gpedit.msc               Gruppenrichtlinien - Editor
ias.msc                  Internetauthentifizierungsdienst
ipconfig                 IPConfig
joy                      Gamecontroller
label                    Laufwerk umbenennen
lusrmgr.msc              Benutzer und Gruppen
magnify                  Bildschirmlupe
mem                      Speicher Belegung
msconfig.exe             Systemkonfigurationsprogramm
mstsc.exe                Remotedesktopverbindung
narrator.exe             Sprachausgabe
ntbackup.exe             Sicherungs - Wiederherstellungs - Assistent 
ntmsmgr.msc              Wechselmedienverwaltung
ntmsoprq.msc             Übersicht über Wechselmedien
odbcad32.exe             ODBC-Datenquellen-Administrator
osk                      Bildschirmtastatur
packager.exe             Objekt Manager   
perfmon.msc              Systemmonitor
progman.exe              Programm Manager 
regedit.exe              Registrierungs - Editor   
regedt32.exe             Registrierungs - Editor
rtcshare.exe             Gemeinsame Sitzungen



Rundll32 diskcopy.dll,DiskCopyRunDll                Disk Kopieren
Rundll32 shell32.dll,ShellAboutA                    WindowsXP Info
rundll32 shell32.dll,SHHelpShortcuts_RunDLL Connect Netzlaufwerk verbinden



secpol.msc               Sicherheitseinstellungen
services.msc             Diensteverwaltung
gpedit.msc               Gruppenrichtlinien (Pro-Version)
shrpubw.exe              Freigabe erstellen
sigverif.exe             Dateisignaturverifizierung
sysedit                  Systemkonfigurationseditor
syskey.exe               Sichern der XP Kontodatenbank
taskmgr.exe              Task - Manager
telnet.exe               Telenet
tourstart.exe            XP Tour
utilman.exe              Bildschirm Lupe + Tastatur
winchat.exe              Windows Chat
Windbver.exe             SQL-Server
wmimgmt.msc              WMI-Steuerung



Befehle für servergestützte Anwendungen:


adsiedit.msc              Microsoft Management Console (MMC)-SnapIn
dfsgui.msc                DFS (verteiltes Dateisystem) 
dhcpmgmt.msc              DHCP Admin 
dnsmgmt.msc               DNS Manager
dsa.msc                   Active Directory   
iis.msc                   IIS Verwaltung nur bei installiertem IIS
mmc                       leere Management-Konsole
mscorfcg.msc              mmc snapin
rrasmgmt.msc              Routing und RAS
winsmgmt.msc              WINS


Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Prüft die Aktivierung
c:\windows\system32\oobe\msoobe /a

ciadv.msc             
Indexdienst

cleanmgr.exe     
Datenträgerbereinigung

clipbrd
Zwischenablage

cmd.exe             
Eingabeaufforderung

comexp.msc         
Komponentendienste

compmgmt.msc 
Computerverwaltung

conf.exe               
NetMeeting

control userpasswords2 
Benutzerkonten

devmgmt.msc             
Geräte-Manager 

dfrg.msc               
Defragmentierung

diskmgmt.msc           
Datenträgerverwaltung

driverquery
Lister aller aktiven Treiber

drwtsn32.exe           
Dr. Watson

dxdiag.exe             
Direct X – Diagnoseprogramm

edit
DOS Editor

eudcedit.exe           
Editor für benutzerdefinierte Zeichen

eventvwr.msc           
Ereignisanzeige

faxserv.msc             
Übersicht über freigegebene Ordner

fsmgmt.msc             
Freigegebene Ordner

gpedit.msc             
Gruppenrichtlinien – Editor

ias.msc                 
Internetauthentifizierungsdienst

ipconfig /all > Ip.txt
Netzwerkverbindungen anzeigen
und in Ip.txt speichern

joy
Gamecontroller

label 
Laufwerk umbenennen

lusrmgr.msc             
Benutzer und Gruppen

magnify
Bildschirmlupe

mem
Speicher Belegung

msconfig.exe           
Systemkonfigurationsprogramm

mstsc.exe               
Remotedesktopverbindung

narrator.exe           
Sprachausgabe

netsh       
Netzwerkbefehl

ntbackup.exe           
Sicherungs - Wiederherstellungs - Assistent

ntmsmgr.msc             
Wechselmedienverwaltung

ntmsoprq.msc           
Übersicht über Wechselmedien

odbcad32.exe           
ODBC-Datenquellen-Administrator

osk
Bildschirmtastatur

packager.exe           
Objekt Manager 

perfmon.msc             
Systemmonitor

progman.exe             
Programm Manager

regedit.exe             
Registrierungs - Editor 

regedt32.exe           
Registrierungs – Editor

rtcshare.exe           
Gemeinsame Sitzungen

sysocmgr.exe
Optionen zur Installation

secpol.msc             
Sicherheitseinstellungen

services.msc           
Diensteverwaltung

gpedit.msc             
Gruppenrichtlinien (Pro-Version)

shrpubw.exe             
Freigabe erstellen

sigverif.exe           
Dateisignaturverifizierung

sysedit 
Systemkonfigurationseditor

syskey.exe             
Sichern der XP Kontodatenbank

taskmgr.exe             
Task – Manager

telnet.exe             
Terminal Dienste Programm

tourstart.exe           
XP Tour

utilman.exe             
Bildschirm Lupe + Tastatur

winchat.exe             
Windows
Chat

Windbver.exe             
SQL-Server

wmimgmt.msc             
WMI-Steuerung

 
Befehle für servergestützte Anwendungen:


dfsgui.msc               
DFS (verteiltes Dateisystem)

dhcpmgmt.msc             
DHCP Admin

dnsmgmt.msc             
DNS
Manager

dsa.msc                 
Active Directory 

iis.msc                 
Internet
Information Server (nur bei installiertem IIS)

mmc
Management-Konsole

mscorfcg.msc             
mmc snapin

rrasmgmt.msc             
Routing und RAS

winsmgmt.msc             
WINS

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Geben Sie HELP 'Befehlsname' ein, um weitere Informationen zu einem bestimmten
Befehl anzugeigen.

ASSOC    Zeigt Dateierweiterungszuordnungen an bzw. ändert sie.
AT       Legt eine Zeit fest, zu der Befehle und Programme auf diesem Computer
         ausgeführt werden.
ATTRIB   Zeigt Dateiattribute an bzw. ändert sie.
BREAK    Schaltet die erweiterte Überprüfung für STRG+C ein bzw. aus.
CACLS    Zeigt Datei-ACLs (Access Control List) an bzw. ändert sie.
CALL     Ruft eine Batchdatei aus einer anderen Batchdatei heraus auf.
CD       Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen.
CHCP     Zeigt die aktive Codepagenummer an bzw. legt diese fest.
CHDIR    Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen.
CHKDSK   Überprüft einen Datenträger und zeigt einen Statusbericht an.
CHKNTFS  Zeigt die Überprüfung des Datenträgers beim Start an bzw. verändert
         sie.
CLS      Löscht den Bildschirminhalt.
CMD      Startet eine neue Instanz des Windows-Befehlsinterpreters.
COLOR    Legt die Hintergrund- und Vordergrundfarben für die Konsole fest.
COMP     Vergleicht den Inhalt zweier Dateien oder Sätze von Dateien.
COMPACT  Zeigt die Komprimierung von Dateien auf NTFS-Partitionen an bzw.
         ändert diese.
CONVERT  Konvertiert FAT-Volumes in NTFS. Das aktuelle Laufwerk kann nicht
         konvertiert werden.
COPY     Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Stelle.
DATE     Zeigt das Datum an bzw. legt dieses fest.
DEL      Löscht eine oder mehrere Dateien.
DIR      Listet die Dateien und Unterverzeichnisse eines Verzeichnisses auf.
DISKCOMP Vergleicht den Inhalt von zwei Disketten.
DISKCOPY Kopiert den Inhalt von einer Diskette auf eine andere Diskette.
DOSKEY   Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows-Befehle zurückt und
         erstellt Macros.
ECHO     Zeigt Meldungen an bzw. schaltet die Befehlsanzeige ein oder aus.
ENDLOCAL Beendet den lokalen Gültigkeitsbereich von Umgebungsänderungen in
         einer Batchdatei.
ERASE    Löscht eine oder mehrere Dateien.
EXIT     Beendet das Programm CMD.EXE (Befehlsinterpreter).
FC       Vergleicht zwei oder mehr Sätze von Dateien und zeigt die
         Unterschiede an.
FIND     Sucht eine Zeichenkette in einer oder mehreren Datei(en).
FINDSTR  Sucht Zeichenketten in Dateien.
FOR      Führt einen angegebenen Befehl für jede Datei in einem Dateiensatz
         aus.
FORMAT   Formatiert einen Dateinträger für die Verwendung mit Windows.
FTYPE    Zeigt die Dateitypen an, die bei den Zuordnungen für die
         entsprechenden Dateierweiterungen verwendet werden bzw. ändert sie.
GOTO     Setzt den Windows-Befehlsinterpreter auf eine markierte Zeile in
         einem Batchprogramm.
GRAFTABL Ermöglicht Windows, Sonderzeichen im Grafikmodus anzuzeigen.
HELP     Zeigt Hilfeinformationen zu Windows-Befehlen an.
IF       Verarbeitet Ausdrücke in einer Batchdatei abhängig von Bedingungen.
LABEL    Erstellt, ändert oder löscht die Bezeichnung eines Volumes.
MD       Erstellt ein Verzeichnis
MKDIR    Erstellt ein Verzeichnis.
MODE     Konfiguriert ein Systemgerät.
MORE     Zeigt Ausgabe auf dem Bildschirm seitenweise an.
MOVE     Verschiebt ein oder mehrere Dateien von einem Verzeichnis in
         ein anderes.
PATH     Legt den Suchpfad für ausführbare Dateien fest oder zeigt diesen an.
PAUSE    Hält die Ausführung einer Batchdatei an und zeigt eine Meldung an.
POPD     Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.
PRINT    Druckt eine Textdatei.
PROMPT   Ändert die Eingabeaufforderung.
PUSHD    Speichert das aktuelle Verzeichnis, und wechselt dann zu einem
         anderen Verzeichnis.
RD       Entfernt ein Verzeichnis.
RECOVER  Stellt lesbare Daten von einem beschädigten Datenträger wieder her.
REM      Leitet Kommentare in einer Batchdatei bzw. CONFIG.SYS ein.
REN      Benennt eine Datei bzw. Dateien um.
RENAME   Bennent eine Datei bzw. Dateien um.
REPLACE  Erstetzt Dateien.
RMDIR    Löscht ein Verzeichnis.
SET      Setzt oder löscht die Umgebungsvariablen bzw. zeigt sie an.
SETLOCAL Beginnt den lokalen Gültigkeitsbereich von Umgebungsänderungen in
         einer Batchdatei.
SHIFT    Verändert die Position ersetzbarer Parameter in Batchdateien.
SORT     Sortiert die Eingabe.
START    Startet ein eigenes Fenster, um ein bestimmtes Programm oder einen
         Befehl auszuführen.
SUBST    Weist einem Pfad einen Laufwerksbuchstaben zu.
TIME     Zeigt die Systemzeit an bzw. legt sie fest.
TITLE    Legt den Fenstertitel für das Eingabeaufforderungsfenster fest.
TREE     Zeigt die Ordnerstruktur eines Laufwerks oder Pfads grafisch an.
TYPE     Zeigt den Inhalt einer Textdatei an.
VER      Zeigt die Windows-Version an.
VERIFY   Legt fest, ob überwacht werden soll, ob Dateien korrekt auf den
         Datenträger geschrieben werden.
VOL      Zeigt die Datenträgervolumebezeichnung und die Seriennummer an.
XCOPY    Kopiert Dateien und Verzeichnisbäume.
---------------------------------------------------------------------

 DOUBLETTEN in Zusammenfassung dann ggf LÖSCHEN   ;D:o::) ???


« auf externe Festplatte können nur Dateien kleine 4 GB übertragen werdenHilfe- mein Computer hängt sich auf »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Desktop
Als Desktop bezeichnet man die Arbeitsoberfläche eines Computers. Der Desktop ist nichts anderes als eine grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface...