Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Bad Pool caller! Wie daten sicher ? :S

Boah
ich bin so am verzweifeln -.-
Seid kurzem zeigt mein Laptop beim start an das ein Verzeichnis defekt ist und mithilfe der Windows CD repariert werden kann.
Ich die Cd rausgesucht und eingelegt. Aber immer wenn ich dann Windows reparieren will oder neu installieren will kommt der Bluescreen "Bad Pool Caller"
Naja und dieser Fehler behindert alles -.- Ich muss noch dringend die daten sichern die da drauf sind aber durch den Bluescreen kann ich nicht mal in den abgesichterne modus -.-
Was mach ich den nun ? Für jede hilfe bin ich mehr als dankbar :D[love]



Antworten zu Win XP: Bad Pool caller! Wie daten sicher ? :S:

Moin!
"Bad Pool Caller" kann so ziemlich alles sein, ohne das du/man es wirklich "greifen" kann - mein Tipp: besorg dir eine Linux-Live-CD (Ubuntu, Knoppix etc.), sichere damit deine Daten und installiere XP neu...
kasi

Kann man irgendwie den Ordner über Knoppiy reparieren ? 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wohl eher nicht , aber die Daten sichern.
Dann : >>> XP reparieren <<< 

« Letzte Änderung: 26.05.08, 19:43:58 von HCK »

naja wie gesagt das mit dem Reparierien geht ja leider nicht -.-
Kann man den mithilfe der knoppiy live cd die festplatte irgendwie formatieren

Mit knoppix daten sichern,beim formatieren sind sie wech.

.
Von einem "Fremdsystem aus" (Knoppix) ein BS Windows zu reparieren - das machen eventuell Leute im Hause MS - der Amateur wird's nicht schaffen.

Sollte das Taschengeld nicht zu knapp bemessen sein - eine zusätzliche Festplatte kaufen, darauf ein Windows jungfräulich installieren, die alte Festplatte als Zweitplatte belassen  / oder über USB-2.0/SATA/IDE-Adapter anhängen / und die Daten übernehmen - Wenn die Probleme der Datenrettung per bootfähiger CD mit System zu kompliziert erscheinen.

Zur Datenrettung ist doch sowieso zusätzlicher Speicherplatz erforderlich - in der Variante oben müßte noch nicht einmal das alte System beeinflußt werden - das kann im Nachgang erfolgen.

Sollte es sich u.U. um Festplattenprobleme handeln - ist auch das Tool "Testdisk" (aktuell bis Vista) sehr gut anwendbar. - Beschreibung und Download (Freeware):
(Auch die Datenrettung beschreibt die Seite)...

http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE

Hier ein erwähnter Adapter:

 

@M.Kühn:
Zwischen system reparieren und daten sichern ist ein deutlicher unterschied.Mir ging es darum,die daten in sicherheit zu bringen,danach kann man mit werkzeug nach wahl die platte behandeln.

Die datensicherung kann,sofern vorhanden,auf ein NAS per ftp erfolgen oder auf eine zweite festplatte.Ein schreibender zugriff ist n ur auf die zweite platte erforderlich,diese am besten mit FAT32 einrichten.

Ein neuinstalieren eines windows auf zweiter platte ist IMHO etwas viel arbeit.

Naja ^^ das amcht das Budget nun wirklich nicht mit. Hab die datein jetzt auf einem USB Stick gesichert. Aber wie bekomm ich jetzt die Festplatte formatiert ? Mit der Windows CD kommt ja immer dieser bad pool caller error 

.
Bist Du sicher, daß Du zur Neuinstallation im BIOS Zugriff auf: ZUERST CD-/DVD-Laufwerk gestellt und gespeichert hast?

Notebook ok und Install-CD ohne Fehler

diese beiden Komponenten arbeiten am Anfang zusammen - wer soll da die Fehlermeldung auslösen ?
Lies bitte nochmals:

http://www.computerhilfen.de/tipps-windows-xp-neu-installieren.php3
 

Ich hab den BIOS auf die defaul einstellungen zurück gesetzt. Aber ich hab jetzt irgendwie doch das Problem das ich mit knobbix nicht an die datein ran komme :/
Z.b.: wenn ich meine fotos suche auch über die suche findet er diese auf der festplatte net obwohl die eigentlich noch drauf sein müssen. Muss ich noch irgendwas einstellen ? 

Unter knoppix muß die festplatte gemountet werden,sonst kann man nix machen.Die zielplatte sollte FAT32 haben und beschreibbar sein.Alle platten werden Standardmäßig nur lesend eingebumden.
Die suche braucht man eigentlich unter knoppix nicht.

.
Kleines w - Du kannst doch alle komlizierten Worte sparen, wenn Du im Forum verlinkst:

http://www.computerhilfen.de/info/video-anleitung-daten-retten-mit-knoppix-2.html#more-1284

nur frage ich mich, ob Du tatsächlich der Meinung bist, daß die Datenrettung mit Knoppix für sehr viele Laien überhaupt erfolgreich zu meistern ist.

"Lesend eingebunden" und "gemounted" sind sicher keine alltäglichen Begriffe des Windows-Users mit Heimanwendungen.

@M.Kühn:
Ich bin untröslich,aber ich habe hier keine linksammlung.
Das datenretten mit Knoppix habe ich mir selber beigebracht,war nicht so schwer.
Das manchen laien diese art des vorgehens zu schwer ist,kann ich verstehen,aber oft kommt man anders an die daten nicht heran.Das erstellen Einer BartPE ist auch nicht grade trival und ohne englischkenntisse ist man da aufgeschmissen.
Die leute knallhart vor die wahl zu stellen,das ohne solche maßnahmen die daten weg sind,ist auch nicht fein.

Eine weitere möglichkeit zum daten retten wäre,Die daten per FTP auf eine lokalen server bzw auf einen lokalen rechner zu transferieren,das ich meine bevorzugte methode.
Bei Hohen datenmengen dauer das zwar,ist aber OS unabhängig,da das FTP protokoll seit langem genormt ist.

mfg


« Firefox -> Mehrere Bilder abspeichern, Präfix?Windows XP: warum startet mein BS nicht nach Neueinbau von Hardware z.b Mainboard, Grafikkarte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!