Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Zusammenarbeit von Win XP mit externer Aldifestplatte und Win 2000

Einrichten der externen Festplatte "P83710 (MD90101)" von Aldi


Sehr geehrte Rechnergemeinde,

die oben angegebene externe Festplatte mit 500 GB von Aldi Nord soll nur mit Windows XP und Vista zusammenarbeiten.
Das ist nicht sehr erfreulich, zumal der Verkauf von Win XP eingestellt werden soll und ich mich von Windows sowieso verabschieden möchte.

Ist es wirklich nicht möglich, diesen Datenträger für andere Betriebssysteme zu nutzen?

Ich habe festgestellt, daß es mit der externen Festplatte, die unter Win 2000 mit NTFS formatiert worden ist, Probleme gibt im Umgang mit PDF-Dateien aus dem Internet, heruntergeladen mit Firefox
Die PDF-Dateien, unter Win 2000 in Ordnern gespeichert, auf dem mit NTFS formatierten externen Datenträger verschoben, ließen sich fortan weder unter Win 2000, noch unter Windows XP  öffnen.

In der Gebrauchsanweisung der externen Festplatte heißt es dazu:
Die meisten früheren Versionen von Windows können nicht auf eine Partition zugreifen, die mit der neuesten Version von NTFS formatiert ist. Es gibt zwei Ausnahmen: Win 2000 und Win NT 4.0 mit Service Pack 4 oder höher. Win NT wird von der externen Festplatte allerdings nicht unterstützt. Win NT 4.0 mit Service ... kann auf Partitionen der neuesten NTFS-Version zugreifen. Es gibt aber einige Beschränkungen. Win NT 4.0 kann nicht auf Dateien zugreifen, die mit NTFS gespeichert wurden ...

Grüße von Urte



Antworten zu Zusammenarbeit von Win XP mit externer Aldifestplatte und Win 2000:

 
Lies mal bitte diesen Artikel - das sollte Deine Befürchtungen mit Daten "nicht mehr lesen können" einigermaßen beseitigen.
>http://de.wikipedia.org/wiki/NTFS

NTFS
ist ein aktuelles Dateisystem und die aktuellen Betriebssysteme verstehen, auf dieses Dateisystem zuzugreifen.

Sogar für DOS gibt es Tools, Daten auf NTFS-formatierten Datenträgern lesen zu können.

Probleme mit pdf-Dateien auf (von) Deiner externen Festplatte sind durch andere Ursachen als dem Dateisystem verursacht.

Um dazu genauer Auskunft zu geben mußt Du die ERscheinungen differenzierter beschreiben. - Kannst Du die Daten alle von der externen Platte an andere Orte / in andere Verzeichnisse kopieren?
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Guten Abend, M.Kühn,

vielen herzlichen Dank für die rasche Antwort.

Leider lassen sich die Eigenschaften der Ordner mit den PDF-Dateien, deponiert auf der externen Platte, von dem Rechner mit Win 2000 und dem mit XP aus nicht einsehen, wie sich auch die Ordner von beiden Rechnern aus nicht öffnen lassen.

Vielmehr zeigen die Ordner mit PDF-Dateien auf der externen Platte, angeschlossen an das Win 2000-System eine "Hand" unter den Ordnern an. Für mich sieht das aus, als wären die Ordner freigegeben.
Dies ist aber nicht geschehen. Die Daten werden einfach nicht mehr erkannt, sobald die heruntergeladenen Dateien in Ordner verschoben worden, die Ordner mit Inhalt auf die externe Platte gewandert sind.

Kopiere ich sie zurück auf die Ausgangsrechner, lassen sich die Ordner zwar öffnen, sind aber leer.

PDF-Dateien von der selben Netzseite, unmittelbar auf die externe Festplatte verschoben oder kopiert, sind dort aber verfügbar, weisen keine Schäden auf. Es muß etwas mit den Ordnern zu tun haben.

Angeschlossen an den Rechner mit Win XP zeigen die Ordner auf der externen Festplatte gar nichts an: Auf den Befehl, sie zu öffnen, erscheint nur die trostlose Eieruhr ohne Ergebnis.

Liebe Grüße von Urte

 
Guten Morgen Urte,
fühlst Du Dich im Umgang mit Zusatzsoftware firm? -
Verfügst Du über ein Partitionierungsprogramm wie z.B. "Acronis-Disk-Director-Suite" oder "Powerquest-PartitionMagic" oder... und kannst damit den Zustand des Dateisystemes auf der Festplatte überprüfen (oder wenn notwendig reparieren)?

Hast Du solche Software nicht, kannst Du gleiche Ergebnisse erzielen mit der Freeware "TESTDISK"
>http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE
Lies Dir auf den Seiten alles durch (inklusive Schritt für Schritt - Anleitung mit Bildern - in der Dokumentation verlinkt) - Downloadlink ist auf der Seite links in der Navigation.

Du hast den Vorteil, daß Du das Tool unter Windows auf der Festplatte starten kannst - weil Du ja die externe Festplatte untersuchen willst. - Alle Handlungen in dem Programm (Tool) lassen sich anschauen, bewerten und von da jeweils wieder rückwärts springen - solange Du noch nicht den Befehl "Ausführen" gegeben hast.

Beim Start des Tools "Testdisk-Windows" aus einem Verzeichnis heraus öffnet sich eine Konsole mit DOS-Oberfläche und Eingabeaufforderung. usw. wie in der Dokumentation von CGSecurity...

Externe Festplatte mit den unterschiedlichen Testmöglichkeiten von Testdisk prüfen - bei Notwendigkeit reparieren

Testdisk ist auch in der Lage, die MFT (Master-File-Table) von NTFS-Partitionen wieder herzustellen. - Korruptheit der MFT - das ist meine Vermutung zum von Dir geschilderten Zustand der Daten auf der externen Platte...
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Guten Tag, liebe Gemeinde von computerhilfen.de,
guten Tag, M.Kühn,


wer im Netz kann mir etwas über die externen Festplatten von Aldi mit den Bezeichnungen

"MD 90101" und MD 90250" verraten? Ich habe im Internet kaum Testberichte gefunden.

Beide Geräte sind für die Zusammenarbeit mit Windows XP oder Vista ausgewiesen.
Unter anderem PDF-Dateien lassen sich zwar auf die externen Platten kopieren.
Es ändern sich dann aber bei einigen PDF-Dateien die Dateisymbole. Die Dateiendungen verkürzen sich von PDF in PD. Fortan werden diese Dateien nicht mehr erkannt, können nicht mehr aufgerufen und auch nicht gelöscht werden.

Grüße von Urte

 
Wenn bei mir solche "Selbständigkeiten" - und dann auch noch auf einer externen Platte - auftreten würden, wäre die erste Handlung ein Komplettscan auf Schadsoftware.

Daß Du ein Script erstellt hast, das beim Bewegen (Kopieren) von "PDF-Dateien" eine Kastration auf "PD-Dateien" vornimmt - das ist sicher nicht erfolgt.

Mir ist so etwas noch nicht zu Gesicht oder Gehör gekommen - vielleicht bei einem anderen User? - Mit den externen Platten, die sicher auch an anderer Stelle verkauft wurden, hat das wohl nichts zu tun.
 

 
Hier noch ein Link zur Liste der Dateiendungen mit dem Buchstaben " P " - da ist auch eine "PD" zu finden - macht aber im Zusammenhang mit dem bei Dir auftretenden Problem keinen Sinn. - Die Worte "Pure Data" sind mit einer Wikipedia-Seite verlinkt - die zeigt, daß es da um ganz andere Daten geht.

>http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Dateiendungen/P

Von Deiner Ausgangsfrage ist auch noch die Problematik offen, ob die Festplatte bei anderen Dateisystemen als XP oder Vista nutzlos sei. - Das möchte ich verneinen - die beauftragten Werbe"fachleute" haben m.E. ein bestimmtes Ziel verfolgt.

Hardware (BIOS) und Software müssen mit so großen Festplatten umgehen können. - Manche BS haben sicher Probleme, die Neueinrichtung mit eigenen Mitteln zu bewältigen, können aber, nachdem mit Hilfe eines Partitionierungsprogrammes kleinere Partitionen erstellt wurden damit arbeiten.
(War zum Beispiel auch bei Windows 95 so - auf so ein überholtes System willst Du hoffentlich nicht zurückspringen...  ;) )


« Windows XP: problem mit meiner grafikkarte :SWindows XP: Habe ein Problem mit meinem Laptop wenn ich m schreiben will schreib »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

NTFS
Die Abkürzung NTFS steht für New Technology File System und ist ein verbessertes Dateisystem, das unter WindowsNT/2000/XP verwendet wird. Es verfügt ü...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...