Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win98: Win98: Ich besitze noch einen alten Pentim II Rechner.

Ich besitze noch einen alten Pentim II Rechner. Win 98 startet nicht mehr und so habe ich mit der Startdiskette FDisk und Format C: durchgeführt. Die Installation von Win 98 wird anschließend gestartet und der Installations Assistent wird aufgerufen. Diese Prozedur dauert eine ganze Weile. Danach erscheint eine Meldung:
"Schreiben auf Bootsektor VIRUS" und der Rechner reagiert nicht mehr. Diese Prozedur habe ich mehrmals durchgeführt kein anderes Ergebnis.
Vor Jahren habe ich diesen Fehler auch schon gehabt. Ein Ratschlag war ein Befehl, den ich auf DOS-Ebene eingeben mußte und alles ist wieder gelaufen. Wer kennt noch diesen Befehl um den Bootsektor neu zu formatieren? FDisk und Format /u haben nichts gebracht.
Vielen Dank im Voraus
Wallura



Antworten zu Win98: Win98: Ich besitze noch einen alten Pentim II Rechner.:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Die Meldung wird vom internen Bios her kommen wo ein Bootsektor-Schutz aktiv ist und wenn du jetzt installierst und win98 sich einrichten will, kommt der Warnhinweis. Musst du mal ins Bios gucken, wo du das deaktivieren kannst (vorübergehend).

Ansonsten meinst Du bestimmt
fdisk /mbr

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auch wenn es  gleich Haue gibt von einigen, aber mal überlegt Linux zu installieren zusammen mit OpenOffice ?

Zum schreiben und fürs Internet genauso gut, aber moderner und sicherer

 
Bei diesen freundlichen Angeboten, doch Linux zu installieren, versuche ich mir vorzustellen wie unsere 87-jährige Großmutter - die zwar bei Jörg Pilawa die Gewinnsumme noch auf 100.000 € hochtreibt - sich aber mit den Linux-Befehlen extrem schwer tut, wenn sie ihre Seite "Sudoku-Online" im Netz aufsucht.
Zum Schluß hat sie dann doch wieder die Brotbüchse als Laufwerk gemountet.....  :o   ;D
(Die "Gänsehäkchen" znd "Ausführungsfüßchen" am Anfang und am Ende habe ich unsichtbar gemacht.  ;) )

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
...wie unsere 87-jährige Großmutter ...
Neuen gegenüber wohl etwas verschlossen ?
Meine Oma, 91, würde vor Windows jedenfalls genauso doof vorsitzen.
Bei der alten Hardware hat Linux zu 99 % alle Treiber mit dabei. Installieren und loslegen.
Aber sowas kennen reine Windowsfanatiker natürlich nicht und wollen es ja auch gar nicht wissen. Und kostenlos ist es obendrein.
Wenn sie unter Linux keine Webseite öffnen kann, wird es unter Windows auch nicht besser sein. Der Vergleich hinkt mächtig  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..der Hype um Linux ::)
Ich bin wohl noch nicht soweit, es zu versuchen..
aber irgendwann einmal, werde ich es testen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dann, werde ich einige Erwartungen!! an dieses System stellen und wehe es Erfüllt sie nicht! ;);D8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hype nicht.Aber ich kann es verstehen wie man auf ein OS sooo eingeschworen sein kann. Gilt aber anders herum ausdrücklich genauso ! Ich nutze mittlerweile beides und jedes hat sein Vorteile und Schwächen
Es mal auszuprobieren kostet nichts und ist mittlerweile völlig easy. Ein freie Bereich auf der HD genügt, der Rest geht von allein. Gerade wer einen alten Rechner nur für ein bisschen Schreibkram und Internet nutzen will bekommt da ein Top Betriebssystem und sämtlicher Software für Lau.

Die Frage war Windows 98 installieren und nicht Linux!

Ja sicher würde Linux alles erkennen, aber auch Laufen?

Weil heutige Distries doch wohl auch ein bisschen RAM  brauchen!

Und wen dann am Ende noch der Vorschlag kommt "klein"Windows(SUSIE) zu installieren ist er mit Win98 doch wohl besser bedient!

 

Zitat
FDisk und Format /u haben nichts gebracht.
 
Fdisk schreibt einen neuen MBR und format /u werden nur die Info's zur Wiederherstellung von Dateien nicht geschrieben!

- Rechner anschalten
- mit "DEL" in's BIOS
-
Virus Warnung deaktivieren!
- BIOS umstellen auf First Boot-LW -> Floppy
- Bootreihenfolge ändern auf First Boot Drive " A ">
- DiskettenLaufwerk muss ersten Bootlaufwerk sein
- "ESC"
- mit "F10" Beenden und Speichern " Z " Taste drücken

- BootDiskette einlegen
- Rechner mit BootDiskette booten am besten mit CD-ROM Unterstützung!
- wenn gebootet dann sollte dann in etwa so aussehen

A:\>

- mit fdisk Partition(en) erstellen
- Mit Bootdisk Partitionen formatieren
-
dann Befehl

format c:/u/q

- folgende Frage mit "JA" beantworten
- wenn fertig Formatiert
- wechsel mal nach Laufwerk "C:\>"
- Den Befehl "c:" ausführen dann

- "mkdir W98"   <-- ohne ("")

- dann CD-ROM einlegen
- Befehl "X:"  <-- X steht für den LW-Buchstaben des
  CDROM - Laufwerk's
- Befehl "cd win98" ausführen dann
- "dir" und dann

- "copy *.* c:\w98"  <-- kopiert W98 auf die Festplatte*

- und dann wird alles nach "C:\win98" kopiert und du kannst dann von dort also
- nach dem kopieren den
- Befehl "c:" gefolgt von "cd w98" dann
  (wechselt von den CD-ROM  nach C:\W98
  in das Verzeichnis wo das Betriebssystem jetzt ist)
- Installation von Festplatte durch den Befehl "setup"
- Anweisungen folgen
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@98er Helfer
..ich knie mich da immer ganz schön rein und ich hatte dafür einfach noch keine Zeit und Interesse..
Stirbt Windows! was macht Linux!? :-\ 
..das währe für mich ein Zeitpunkt Anforderungen an das viel besagte System zu stellen!

« Letzte Änderung: 02.10.08, 21:29:21 von copy »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
"klein"Windows(SUSIE)
Wieder daneben. Nicht erwähnt da nicht geeignet. Dafür gibt es spezielle und auch einfach zu bedienende andere Distris.
Ist auch völlig wurscht, da ich das ganze Gelaber gegen/für ein bestimmtes OS eh umgehe. Ich arbeite mit beiden, womit ich keine mal eben ausprobierte Live-CD meine und bilde mir lieber selber ein Meinung

Das ganze war auch nur als Denkanstoß über den Tellerrand gedacht.

Was am Linux-Clan ärgert, ist daß mit Vorliebe an Leute, die in EDV sehr schwache Kenntnisse haben, die Linux-Empfehlung gegeben wird.
Wer kaum die Enter-Taste findet oder ins Bios, gehört nicht zu Linux  :-\

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..für mich bedeutet Linux, keyboard Kenntnisse!
Warum? bin ich dieser Annahme! :(8) 

« Letzte Änderung: 02.10.08, 21:50:13 von copy »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wer kaum die Enter-Taste findet oder ins [url=http://www.computerhilfen.de/fachbegriffe-b-BIOS.html]Bios,[/url] gehört nicht zu LinuxIst das unter Windows etwa anders  ;D
Großteil meiner Problemlösungen drehen sich nämlich um das völlig "problemlose" Windows  ;)

« Win XP: TV-Karte - Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)mehrfachinstallation von Windows XP home edition innerh. 1Haushaltes möglich? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...