Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: XP auf Aspire 6930

Seit ca. 2 Monaten versuche ich auf meinem Acer Aspire 6930 XP zu instalieren. aber es geht nicht Im Bios habe ich auf IDE umgestellt, schon ein RAM-Rie3gel rausgenommen. Der Rechner hängt sich bei ca 10 Minuten vor Fertigstellung auf und nichts passiert mehr. Rekord waren mal 8 Minuten/ (Einstellungen werden gespeichert) (da hatte ich einen RAM-Riegel rausgenommen). Unter Vista geht alles, bis auf Warhammer Online. Da frier  das Bild ein, nach paar Minuten, allerdings nur manchmal. Aber meine alten Programme sind für XP nicht für Vista. Weiss jeman einen Rat? 

« Letzte Änderung: 09.01.09, 23:49:56 von lutz69 »


Antworten zu Win XP: XP auf Aspire 6930:

Bei Acer Produkten ist es fast unmöglich Vista durch XP zu ersetzen.
Aber vielleicht hilft dir dieser Link weiter:

 Acer

wenn nicht wende dich direkt an ACER.

Danke für die Antwort. Aber mein Problem sind in erster Linie nicht die Treiber, mein Problem ist, dass meine Orginal XP Version bei der Instalation 10 bzw. 8 Minuten vor Vertigstellung einfriert, was mir ein Rätsel ist. Ich habe es mit Servicepack3 und auch mit 2 versucht, aber nichts. Warhammer-Online friert unter Vista auch ein, das heißt alles andere funktioniert super. Eine Idee habe ich noch, dass es eventuell am RAM liegt, der verbaut ist (das sind 2 2GB Riegel, als ich einen rausgenommen habe, ging die Instalation bis auf 8 Minuten und frierte erst danach ein.)

ja das ist schon richtig was du sagst, aber was ich meine ist, dass im Laptop Hardware installiert (eingebaut) ist für welche XP keine Treiber hat. Wenn du XP installierst werden ja verschiedene Treiber auf eine virtuelle Platte gespeichert. Und genau da liegt dann das Problem. Bei der Hardwarekonfiguration findet XP eben für irgend ein Gerät keine Treiber und kann es nicht aktivieren, da er es nicht erkennt, somit wird die Installation abgebrochen. das meinte ich. Wenn dein Spiel nicht lauft schau mal bei der Systemvoraussetzung des Spieles nach ob deine Grafikkarte geignet ist, den die ONBOARD Karten sind nicht alle fürs Zocken ausgelegt.

Ich habe schon x mal auf meinem anderen PC XP installiert, auch da ist Hardware verbaut, welche XP nicht erkennt. Dies ist alles kein Problem, ausser dass die Festplatten bei XP ohne Servicepack nur bis ca. 130 GB erkannt werden, bei Servicepack2 alles ok, wenn keine Treiber wird ein Windowstreiber genommen, welcher dann durch richtigen Treiber ersetzt werden kann. Mein Problem ist, dass ich kein XP installieren kann (Ich habe auch schon eine XP- CD mit den Treibern erstellt, welche ich hatte, da kurioser Weise XP-Treiber bei den Treibern von Acer enthalten waren, bis auf 3 Treiber, welche ich aber auch bekommen hatte. Die Graphikkarte vom Laptop erfüllt lässig die Anforderungen (auch laut Spiel), manchmal geht es ja auch, aber ebend nur manchmal. Es ist für mich die Frage, ob es auch am RAM liegen könnte. Aber der Treiberlink ist sehr gut, dafür danke ich Dir.

des Rätsels Lösung habe ich gefunden. Meine WindowsXPversion unterstützt keine 2GB-Riegel. Ich habe eine neuere Version genommen und siehe da es geht. Allerdings habe ich auch einen Ramriegel rausgenommen und es läuft, bis auf den Sata-Treiber, da geht keiner, den ich gefunden habe (im Bios auf IDE umgestellt, kein Problem).

Bei intel chipsaätzen ist der matrix storage driver zu beschaffen.

der Treiber geht nicht, es kommt die Meldung, daß das System nicht die Vorraussetzung erfüllt, aber unter Vista funktioniert es.

Liest Du eigentlich,was die leute antworten? Nach dem lesen ist denken angesagt.
Der inteltreiber ist nur bei entsprechenden Intelchipsätzen zu benutzen.Der hersteller gibt genau an,welche chipsätze dies sind.Derartige infos sollte man lesen.
Alternativ den genauen chipssatz hier benennen.

Ich hatte mir schon vorher genau angesehen für welchen Chipsatz ich einen Treiber suche, unter Vista konnte konnte ich diesen auch benutzen (war für XP und für Vista).

System : Acer, inc. Aspire 6930G
Platform Compliance : Intel Centrino Pro Mobile Technologie
Mainboard : Acer, Inc. Makalu

Chipsatz
Modell : Acer PM45 Mobile Controller Hub
Revision : B1
Bus : Intel AGTL+

Laufwerkscontroller
Modell : Acer (ICH9) Mobile SATA AHCI Controller
Schnittstelle : SATA
Revision : A4
Spezifikation : 1.10



 

Aua,wo kommen solche infos her? Der chipsatz hat einen eindeutigen namen,ICH9 ist nur ein teil des ganzen.

Ok,damit ist etwas mehr zu machen:
http://downloadmirror.intel.com/16026/a08/infinst_autol.zip
Chipsatztreiber für PM45,sofern Die angaben stimmen.
Ist im handbuch nicht der genaue chipsatz vermerkt?

Matrix storage driver:
http://downloadmirror.intel.com/17268/eng/iata87enu.exe

SATA treiber zum einbinden über diskette oder Nlite:
http://downloadmirror.intel.com/17269/eng/f6flpy3287.zip
alle angaben für winXP32Bit

Für grafiktreiber wäre intressant zu wissen,welche graka verbaut wurde oder ob onboardgrafik verwendet wurde.

diesen Treiber hatte ich schon probiert, aber unter XP bekomme ich die Info, "Dieses System erfüllt nicht die Mindestanforderungen für die Installation der Software." und F6 Treiber bekomme ich die Info, dass keine Festplatte an dem angegebenen Gerät angeschlossen ist.
Treiber für Graka habe ich Nvidia GeForce 9600M GS.

bei mir klappt das ebenfalls nicht kann dass das problem sein
screenshoot

Dann war auch nicht der richtige chipsatz genannt.Ohne dessen genaue bezeichnung wird es nix mit passenden treibern.Woran wurde die festplatte den angeschlossen?
Eventuel gibt es raid und normale SATa anschlüsse.


« Win XP: Windows Key von OEM Version mit anderem Windows nutzen?Win XP: ipod nano 3G »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

E IDE
Erweiterung des IDE Standards. Siehe auch IDE Standards...

IDE
An die IDE- (Integrated Device Elektronics) Schnittstelle auf dem Mainboard werden die internen Datenträger eines Computers, wie ältere Festplatten, ein CD-ROM-...