Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Startdisketten in bootfähige CD umwandeln

Ich möchte, da ich zwar die original WIN XP CD habe, diese aber seltsamerweise nicht bootfähig ist aus den 6 Bootdisketten eine bootfähige CD bauen.


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 5-6 Jahre alt.



Antworten zu Windows XP: Startdisketten in bootfähige CD umwandeln:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

da du nichts weiter erwähnst, ist die Bootreihenfolge auch im BIOS auf CD/HDD/A eingestellt ?

Eine original XP-CD ist bootfähig, daran ist nicht zu rütteln.

Meine CD ist nicht bootfähig, das mit der Bootreihenfolge im BIOS ist mir klar.
Erst nachdem WIN 2000 mit bootfähiger CD installiert hatte und die 6 Boot-Disks mit Microsoft makeboot.exe erstellt habe hat die Installation von XP auf einer nagelneuen Festplatte geklappt.

Trotzdem Danke für die Antwort

Also so wie ich das verstehe, hast du ein Upgrade von XP für Win 2000.
Wenn es so ist, vergiss das ganze und kauf dir eine Orginal XP CD.

 

Wo stand denn das mit Win 2000 ? Was hab ich da nicht mitbekommen ?

Aber mal eben so ne Originale kaufen ? ....in diesen Zeiten... hast Du Dir mal die Preise angeguckt ?

Aber mal Spaß beiseite, wenn wirklich die Original CD vorliegt und nur deshalb nicht bootet, weil sie möglicherweise beschädigt ist, könntest Du erstensmal bei Mircoschrott nachfragen. Manchmal regeln Unternehmen so etwas unter Kulanz.

Wenn nicht, darfst Du Dir ungestraft eine funktionstüchtige CD von einem Freund ausborgen und davon installieren. Du darfst nur die Original-CD - kaputt oder nicht - nicht wegschmeißen.

Mein lieber Peter Bachmann

Zitat
Meine CD ist nicht bootfähig, das mit der Bootreihenfolge im BIOS ist mir klar.
Erst nachdem WIN 2000 mit bootfähiger CD installiert hatte und die 6 Boot-Disks mit Microsoft makeboot.exe erstellt habe hat die Installation von XP auf einer nagelneuen Festplatte geklappt.
 
.
Lies dir mal das Zitat durch, dann wirst du verstehen wie ich auf diese Idee gekommen bin. Schon die erste Frage " mit den 6 Bootdisketten " hat mich schon stutzig gemacht.Es könnte natürlich auch sein, dass er meint, er musste erst win 2000 installieren, damit er die Disketten erstellen kann?? Von  wo? Bin seit 1980 im Geschäft, habe zigmal XP installiert, aber das  es dazu auch Disketten gab ist mir neu. Man lernt nie aus. 
« Letzte Änderung: 25.02.09, 20:25:57 von hannibal624 »

Habe hier einen Artikel vorliegen - weiß im Moment nicht in welcher Ausgabe, welcher Zeitschrift, weil ich von mehreren Herausgebern mehrere Jahrgänge habe, suche ihn aber im Notfalle heraus - in dem steht, wie man sich eine Kopie (Image) von XP auf Disketten erstellt. Diese Kopie soll bootfähig sein und helfen, wenn einmal nicht mehr von der Original-CD gebootet werden kann. (das wäre schon mal ein Anhaltspunkt, für den Fall, daß ich danach suchen muß: Der Artikel muß aus der Zeit stammen, als noch nicht jeder sich einen Brenner leisten konnte)
Ich halte es deshalb durchaus für glaubhaft, daß hier das 2000er System quasi die Funktion des Starterkabels übernehmen sollte.

Habe ich auch schon herausgefunden, wollte auch noch erwähnen, dass mit die makeboot.exe ein Begriff ist. Wurde aber nur für Win 2000 als Starthilfe benutzt, um eben diese Disketten zu erstellen, da das Bios nicht von CD Starten konnte. Wenn sein XP aus dieser Zeit stammt nun ja ein jeder kann sich auf seinen Rechner installieren was er glaubt.
Mit Nero 5 war es möglich aus diesen Disketten eine Bootfähige CD zu brennen. Ob es mit den heutigen Programmen auch noch geht keine Ahnung   

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ich habe noch nie eine Setup-CD von XP gesehen die nicht bootfähig ist.
Eine Updateversion würde ebenfalls über die XP Update-CD gebootet werden, nur das man dann nach Aufforderung kurz die Original 2000er CD einlegen muss bevor es dann weiter geht.
In solchen Fällen (beschädigte CD) kann man sich auch die Setup ausleihen von Bekannten, solange er seinen eigenen gültigen Key verwendet.

Vielleicht hat er sich mit dem alter des PC vertan und er ist doch etwas älter. Da hat er vielleicht kein Bios welches von CD booten kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da würde ich dann aber auch kein XP mehr drauf installieren wollen  ;D  8)  

WIN 2000 wurde instaliert um die schon einmal erfolgreich benutzten aber nun bei Disk 5 mit fehlerhaften Dateien behaftet zu ersetzen (direkt bei Microsoft). Anschliessend wurde die komplette Festplatte mit Nullen beschrieben.
Nun möchte ich, wie ich es auch schon mal bei WIN 2000 gemacht habe eine WINXP StartCD erstellen. Damals hat das prima funktioniert. Gleich mit SP 2,AVM Treiber, etc.
Mein XP ist gekauft, es startet auch allerdings bootet es nicht obwohl im Bios angezeigt wird "hit any key to boot from CD" dan läuft sich das Laufwerk nen Wolf und es tut sich nichts mehr.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Installations CD inkl Updates und Treibern erstellen:
Windows-Unattended-CD-Creator  oder  nLite
 

Vielleicht hast du noch eine Win98 oder ME Startdiskette, starte den PC damit und installiere XP aus dem i386 Verzeichnis, winnt.exe oder winnt32.exe. Alle Fehlermeldungen ingnorieren.
Kannst aber nur auf Fat32 installieren. 

Bei allem unterhalb von WIN 2000 selbst bei WIN 98 SE gibt es beim booten Fehlermeldungen wg. ungültiges System. Mglw. ist mein AM Speicher für diese Betriebssysteme zu gross, 2 GB.

Aber Danke an alle die versucht haben zu helfen, mittlerweile läuft mein System wie gewünscht und ich kann nur hoffen das die Festplatte hält bis WIN 7

Trotzdem bin ich für gute Vorschläge dankbar.

Allen gutes Gelingen am PC und auch sonst.

MfG bytfisch


« Windows 2000: Was bedeuten die verschiedenen Fehlermeldungen in Windows?Windows XP: Desktopbereinigung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...