Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: DriveImage XML 2.02 Wie geht XP wiederherstellen? restore .xml

Nachdem nun auch mich der Sinn von Images überzeugt hat, habe ich mal DriveImage XML ausprobiert. Image von C: gemacht und auf Z: aufgespielt, (DriveImage hat den Buchstaben auf J: geändert). Beim Booten stand es aber nicht zur Auswahl. (Kann man das einfach irgendwo einstellen? "Systempartition" ging nicht)

Kann man nur einen älteren Zustand des selben Systems auf der selben Partition wiederherstellen?

Ich habe dann, von XP CD auf J: neuinstalliert und dann .xml aufgespielt. Jetzt bootet es, hat aber einen Absturz von "svchost" oder so. Die Partition heißt auf einmal M: und alle anderen haben sich buchstabenmäßig verschoben. Dann würden doch ggf Verknüpfungen nicht mehr passen, oder? Auch heißt der Benutzer jetzt nicht mehr Meier sondern Huber, usw. das ist doch alles nicht unproblematisch oder? Wie geht der Experte vor?

Gibts nicht ne Beschreibung irgendwo? ;-)

Vorausgeschickten Dank für Eure helfenden Auskünfte.

Christian

 



Antworten zu Win XP: DriveImage XML 2.02 Wie geht XP wiederherstellen? restore .xml:

leider versteh ich beim lesen deines threads nur bahnhof!
willst du XP ein zweites mal auf einer anderen partition installieren?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das vorgehen war nicht sonderlich schlau.Hätte man das image auf einer neuen platte getestet,waren die folgen nicht so drastisch,nun darf man aber 2 OS auseinander pflücken.

Ich will Image erstellen testen, obs im Ernstfall auch hinhaut.

Kurzform:
Habe XP auf C:.
Davon Image per DriveImage XML gemacht.
Mal zum Testen obs auch hinhaut auf Z: aufgespielt.
(DriveImage hat dabei den Buchstaben auf J: geändert).
Beim nächsten Booten stand das aufgespielte System aber nicht als zweites System zur Auswahl. Was hätte ich dazu anders machen müssen?

Habe dann von XP CD auf J: neuinstalliert und dann das .xml erneut aufgespielt. Jetzt bootet es, ist aber auch nicht 100% identisch. Z.B. ist der Buchstabe nun M:

Wie gehts das richtig ein System Image wieder aufzuspielen?

Christian

P.S.: @w2: Was heißt "einer neuen Platte"? Es ist ja eine neue Partition.
Was heißt "drastisch"? Es haut halt so nicht hin.
 

« Letzte Änderung: 29.07.09, 23:12:48 von PCneverending »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wo mit Du das image machst,ist Deine sache.Zum testen muß es aber eine komplett neue platte sein,nicht eine leere partion.also eine andere platte anklemmen und darauf das image zurückspielen,dann starten und probieren.die bisherige platte sollte aber abgeklemmt sein,um problme zu vermeiden.

Um das wiederhergestellte system zu starten,muß es im bootmenue eingetragen werden.

Sehr seltsam, ich hab jetzt öfters von "Mal schnell ein Image wieder aufspielen" etc., gelesen, aber das is ja dann richtig kompliziert.

In der Hilfe habe ich jetzt noch gefunden, die Partition muss aktiv sein, wo ich es bootbar draufspiele.
"If you want your computer to boot from the new partition you must set it to "active" with Windows Disk Management. The partition you want to boot from must also be a "primary" partition."

Ist es egal welche Partition aktiv ist, solange auf der Platte irgendwo ein bootbares System vorliegt?
Was hat es mit "aktiv" (einer Partition) auf sich, außer das von dieser Platte gebootet wird?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du wollst das image testen,oder? dann ist auch eine extra platte erforderlich.Alles andere ist spielerei und gefähdet dein instaliertes system.

Wenn das nicht mehr funktioniert,dann kann man das image auf die bisherige platten zurück spielen,vorher aber nicht bzw sollte unterbleiben.

Wenn man dem hilfe  text glauben schenkt,dann scheint das pogramm wenig zu taugen,normalerweise muß eine partion bzw platte so aufgespielt werden,wie sie ursprünglich war.
Es ist aer richtig,das ein windows in eine aktive primäre partion instaliert werden muß.
Das man nach aufspielen eines images eine partion als aktiv makieren muß,wäre mir neu.

Hab hier ganz gute Erklärungen gefunden.
"Aktiv" ist offenbar nur wichtig, wenn kein Bootmanager die Auswahl anbietet welches System gebootet werden soll.
Evtl muss aber trotz Boot-Manager die Aktive eine Partition mit einem OS sein.

Ich müsste eher einstellen "Startpartition". Aber wie das wieder geht?

Und hier erst: Das klingt gut beschrieben, hoffentlich taugts was. http://wiki.winboard.org/index.php/XP_Image_anlegen

« Letzte Änderung: 30.07.09, 02:16:33 von PCneverending »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wie schon gesagt nützt es nichts, das was vorher auf C war auf ein z.B. J zurückzuspielen und das aktiv zu machen. Der sucht dann nach C auch auf J. So kannst du das nicht testen. Nur wenn du es ebenfalls auf C zurückspielst. Also wie gesagt evtl. auf eine 2. Platte die auch C ist.

Kann ich dann C vorübergehend umbenennen und aus dem J ein C machen und es dort testen?
Oder einfach ein neues auf X installieren, image ziehen, killen, und image restore. Und wehe denen mit dem C System gehts später dann nicht. ;-)

Ohne Test vertrau ich nicht so ganz dass es im Ernstfall funktioniert oder meint Ihr es ist ne todsichere Sache?

Wisst Ihr ob Image auch bei Folgendem hilft. Die Lizenzen müssen doch irgendwo stecken, auch wenn ich sie nicht direkt sichern kann. Per Image müsste ich sie doch dann wieder haben oder?:
"
 Wir empfehlen die Nutzung vom Windows Media Player 11. Eine Sicherung der Lizenzen ist hier jedoch nicht möglich.

Sie erhalten beim Kauf eine FLUX-Lizenz ausgeliefert, mit der Sie den Film im Original DVD-Format beliebig oft abspielen und einmal brennen können. Zusätzlich bekommen Sie Lizenzen für Files im Windows Media Format (*.wmv) ausgeliefert, mit denen Sie Filme im SD-Format auf bis zu drei verschiedene PCs herunterladen können. Zusätzlich erhalten Sie ggf. eine Lizenz für die Synchronisation mit einem Portable-Gerät.

Die Lizenzen sind zeitlich unbegrenzt gültig. Sie können selber entscheiden, wann Sie den Film downloaden oder auf DVD brennen.

Die FLUX-Lizenz ist nur auf dem Rechner gültig auf dem Sie gekauft wurde. Sie müssen somit den Film auf dem gleichen Rechner kaufen, herunterladen und brennen. Bitte beachten Sie, dass bei einer Neuinstallation die Lizenz verfällt da Sie an das Betriebssystem gekoppelt ist.
"

« Letzte Änderung: 30.07.09, 16:17:18 von PCneverending »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Die Buchstaben an sich haben nichts zu sagen. Es geht um die Einbaureihenfolge der Laufwerke. Also Platte wechseln wenn du testen willst.

Sorry, dass ichs noch nicht blicke.
Und Platte wechseln kann ich aus verschiedenen Gründen nicht.

Soweit ichs verstehe geht es doch erstmal nur darum ein Image einer Partition zu erzeugen, dass danach wieder auf die Selbe aufgespielt wird.
(Also könnte ich ja auch eine weitere Version von XP installieren, imagen, killen und wieder aufspielen). Wenn alles identisch bleibt, kanns doch kein Problem geben oder?

Sind die Buchstaben auch in diesem Fall (selbe Platte) egal?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Das stimmt. Solange du an die gleiche Stelle (x. Platte im System) zurück sicherst sollte alles gehen. Kannst also am System rumspielen und hinterher das Image zurücksichern an den Ursprungsort (solange das Programm eben seinen Zweck erfüllt). Zum Test wäre deswegen eine 2. Platte anstelle der Ursprungsplatte ideal.

Was nicht geht ist, C z.B: sichern und auf D zurückspielen. Windows sucht wenn es von D booten sollten alles auf C wo nichts ist.
 

« Win XP: Windows movie maker 2 problem!Win XP: Kann auf einmal keine Videos mehr bei VH1 sehen, es sagt falsche Region! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
XML
Die Extensible Markup Language (englisch für erweiterbare Auszeichnungssprache), kurz XML, ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierachisch strukturierter T...

Systemsteuerung
Die Systemsteuerung ist ein Windowsprogramm, mit dem sich viele wichtige Einstellungen vornehmen lassen, man angeschlossene Geräte kontrollieren und Windows-Bestandt...

Partition
Eine Partition ist ein eigenständiger Bereich auf der Festplatte. Festplatten lassen sich in mehrere Partitionen unterteilen, die dann wie eigene Laufwerke behandelt...