Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Win XP: Bad_Pool_Caller und \system32\config

Moin Leute!  :)

Mein PC bereitet mir einige Probleme und ehrlich gesagt bin ich recht ratlos, was ich da als nächstes tun soll... aber von vorne:

Zuerst hatte ich festgestellt, dass der PC sich manchmal völlig ohne Vorwarnung spontan direkt abschaltet. Dies passierte zB regelmäßig, wenn ich ein grafikintensives Spiel spielte und gleichzeitig noch ein Video laufen lies. Das ging immer einge unbestimmte Weile lang problemlos, bis irgendwann -poff!- der Strom weg war oder so, alles aus. Ich konnte aber ebenfalls problemlos wieder neu starten, dauerte eben bisschen länger beim Booten, da er verlorene Dateien rettet usw...

Ich habe dann versucht, nicht mehr gleichzeitig Videos und Spiele laufen zu lassen, und begann zu rätseln, woran das wohl liegen könnte. Zuerst dachte ich die Grafikkarte. Ein Freund meinte aber, sie würde eher seltsame Effekte oder Fehlermeldungen produzieren, nicht einfach den Strom kappen. Also vermutete er das Netzteil. Ich habe jetzt kein Netzteil parat (das in das Gehäuse passt) mit dem ich das einfach testen könnte. Ein anderer Freund meinte noch, der Prozessor wäre vllt zu heiß, der hätte dann so eine Funktion, die ihn automatisch abschaltet.

Also habe ich mal nach dem nächsten Crash den PC aufgemacht und gefühlt, was alles heiß ist. Es war alles recht warm. Keine Ahnung, was wie heiß sein sollte... :D Der Prozessorkühler war aber besonders heiß. Also habe ich den mal ausgebaut und bisschen von Staub befreit. Hier hatte ich geplant, mir eventuell einfach nen neuen Prozessorlüfter zu kaufen, denn er ist auch ziemlich laut und die sind ja recht billig.

Auf jeden Fall passierte es ungefähr ab diesem Zeitpunkt (oder auch schon eher) immer häufiger, dass der PC folgenden Fehler zeigt. Wenn er eine längere Weile ausgeschaltet war und man ihn einschaltet, fährt er ganz normal hoch, aber der Monitor empfängt anscheinend kein Signal, bleibt schwarz. Ich habe die Kabelverbindung getestet, aber keine Besserung. Nachdem ich den PC nochmal von Hand gestartet habe, ging es dann seltsamerweise wieder. Mitlerweile braucht der PC gut 5-10 Anläufe, bis er endlich ein Signal zum Monitor sendet. Ansonsten scheint er ganz gut zu booten, man sieht nur nichts davon.

Jetzt kam gestern der Hammer:

Der PC bootet auch nicht mehr. Wenn ich Windows starten will, erscheint eine Fehlermeldung, die darauf hinweist, dass er eine Datei im Windows Ordner \system32\config nicht finden oder lesen kann. Ich solle bitte die WinXP Installations CD nehmen und per Tastendruck "R" eine Reperatur durchführen.

Das habe ich dann gemacht und bekam auf Tastendruck "R" einen Blue Screen angezeigt. Die Nachricht war Bad_Pool_Caller sowie einige Hex-Werte.

Nach längerer erfolgloser Suche habe ich erfahren, dass dieser Fehler auf irgendeinen möglichen Hardwareschaden hindeuten kann. Na toll.

Ich habe noch ausprobiert, Windows einfach komplett neu zu installieren, aber auch dann erhalte ich einen ähnlichen Blue Screen mit leicht veränderten Hex-Werten.

Gleichzeitig habe ich noch Ubuntu installiert, das läuft problemlos. Ich kann dort auch auf die Festplatten zugreifen, ohne Probleme. Werde nacher mal lieber Backups ziehen.

Auf jeden Fall habe ich dann alle möglichen Hardwaretests von der Ultimate Boot CD laufen lassen. RAM, ohne Befund. Festplatte, ohne Befund. CPU läuft noch, anscheinend ohne Befund...

Was sollte ich eurer Meinung nach als nächstes machen?

Habe langsam keine Ahnung mehr. Ich hoffe, ich habe alles Relevante erwähnt. Danke für alle, die es bis hierher geschafft haben und vielleicht sogar etwas antworten wollen. Ihr seid die Besten! :D



Antworten zu Win XP: Bad_Pool_Caller und \system32\config:

Okay, keiner Antwortet, vermutlich zu viel Text, also hier nochmal die ultrakurze Version:

1) Wie im Titel, die Windows Installation is irgendwie kaputt und lässt sich weder booten noch per CD reparieren oder gar neu installieren.

2) Der PC sendet kein Bild wenn er nach längerer Zeit mal wieder eingeschaltet wird. Ich muss ihn 5-10 mal von Hand rebooten, bis irgendwann endlich was am Monitor ankommt.

3) Bei zu viel Last geht der PC spontan einfach aus.

Alle Ideen sind herzlich willkommen! 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

sichere deine Daten ggf per Adapter an anderem PC.
Platte da Formatieren & Prüfen .
Wenn Prüfung OK , wieder einbauen und neu installieren ....
 

So, das zweite Kapitel:

Problem 1) is ersma erledigt. Ich hab Windows auf ner anderen Platte installiert, und funktioniert gut soweit Windows eben funktioniert.

(@mods: Der Thread sollte deshalb vermutlich am besten umbenannt und verschoben werden. Fühlt euch frei!)

Probleme 2) und 3) sind aber immer noch da, und das obwohl ich mir jetz ne neue Grafikkarte gekauft und eingebaut habe. Habe auch mal wieder mit nem anderen Netzteil probiert, und weiterhin die gleichen Probleme.

Is ein bisschen schwierig zu testen, da der PC nich immer bei den gleichen Sachen streikt. Aber mit 5x "CPU Burn-In" offen, Video abspielen, 2x WoW öffnen, und bisken Fenster herumziehen, geht er meist so nach 10min spätestens aus.

Soooo... woran kann es bitte außerdem liegen, und wie teste ich das? Ich tippe mitlerweile auf defektes Mainboard oder ungenügende Kühlung.

Wäre über jede Hilfe dankbar...!

Hier mal noch die verbaute Hardware:
Mainboard: MSI MS-7270
CPU: AMD Athlon 64 x2 Dual Core 6000+
Grafikkarte: Geforce 9600 GT

noch Fragen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wieviel Ram?
http://siw.softonic.de/
damit kannst du die Temperaturen auslesen.

Keine Fragen mehr,hab das MS-7250 grade mit dem selben Problem hier.Dein Mainboard
ist defekt.Die Bridge wird bei dir sicherlich auch sehr heiss werden.Habs mit einem
neuen Bios-Chip nochmal versucht,kein Erfolg.Die Konfiguration der Hardware auf dem
Board funktoniert nicht mehr,alle Bootversuche enden mit einem checksum Fehler das Board friert nach kurzer Zeit ein.

By

Ok, ich hab mal bisschen die Temperaturen unter Last überwacht.

Grafikkarte und Mainboard sind eigentlich relativ konstant, aber CPU wird laufend heißer, so bis 70-75° dann geht der PC aus.

Mit nem anderen CPU Kühler bleibt er unter 50° und stürzt auch nich mehr ab. Zumindest jetz bei meinen Tests.

Das erklärt aber immer noch nicht, wieso der Bildschirm schwarz bleibt. Vielleicht doch das Mainboard? Wie kann ich das testen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Rechner von innen gereinigt..alle Kühler (Staub)
..der wird eindeutig zu heiß!
vieleicht ist aber auch der CPu überfordert..(Taskmanager/Prozesse und Leistung im Verlauf beobachten)
Taskmanager öffnen= Strg+Alt+Entf/Taskmanager starten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

« Win XP: Neu InstallierenWindows 7: mein notebook windwos 7 tauglich (in Bez auf Treiber)? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!